Hat jemand im Forum schon mal erlebt, dass jemand vor dem Standesbeamten mit NEIN geantwortet hat?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, und das war ganz übel.

Der Bräutigam meinte, sich einen Spaß erlauben zu können und sagte "Nein" -"Ach, sagen wir doch mal ja!" und schon war es passiert. Der Standesbeamte hat darauf reagiert, wie er von Gesetz her muss- er war sehr pedantisch und hat die Heirat nicht durchgeführt- großes Drama für das Paar- Kirche war gebucht, Essen und Fete hinterher- einfach alles.

Sie haben trotzdem gefeiert, dann einen neuen Termin beim Standesamt gemacht und die Kirche fallen lassen. Der dumme Spruch hat den Bräutigam einiges gekostet- besonders die Anerkennung der Familie der Brautseite.

Der Standesbeamte hat seinen Job richtig gemacht- nein = keine Trauung. Im Vorgespräch wird immer wieder darauf hingewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tschainik
31.08.2016, 08:59

muss dann nicht der Standesbeamte nochmals fragen, um auf "Nummer sicher" zu gehen ?!?!?!

0

Was möchtest Du wissen?