Hat jemand Ideen für Wärmelampen für das Schutzhaus meiner zukünftigen Rostkappen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin,

Wärmelampen halte ich bei Papageien für weniger sinnvoll. Deine Tiere sind ausgewachsen und voll befiedert. Wärmelampen wärmen nur einen bestimmten Punkt im Schutraum auf, sind eher für Hühnerküken geeignet.

Meine alte Volierenanlage wurde mit Frostwächtern minimal beheizt (die Luft zirkuliert bei denen besser als bei Lampen). Rostkappenpapageien sind durch jahrelange Zucht in Deutschland sehr gut akklimatisiert. Es reicht, wenn der Schutzraum auf fünf Grad Celsius hoch geheizt wird.

Auch musst du bedenken, dass der Temperaturunterschied von Innen- und Außenvoliere nicht zu hoch ist. Herrschen draußen minus zehn Grad und drin plus fünfzehn Grad, so ergibt sich eine Temperaturdifferenz von fünfundzwanzig Grad - eine hervorragende Vorrausetzung, dass deine Tiere krank werden. Deswegen den Schutzraum frostfrei halten (erkennt man sehr gut am Wassernapf der Vögel) und Sonnenblumenkerne "abgezählt" füttern (fetthaltig, fördernd für die Wärmeregulierung).

Biete deinen Vögeln auf jeden Fall einen Schlafkasten an, der von den Tieren auch angenommen wird. Im Kasten ist es nachts angenehm warm, somit erfrieren deine Pfleglinge nicht.

Ein weiterere Tipp: Biete den Winter über sehr dicke Sitzäste an. Durch den großen Durchmesser umgreifen deine Vögel nicht die Sitzgelegenheit. Die Füße liegen nur auf dem Ast auf und werden vom Bauchgefieder gewärmt. Somit verhinderst du ein Erfrieren der Zehen und Füße deiner Vögel.

Oh das ist sehr gut zu wissen. Ich höre diese Meinung zum ersten Mal, aber du hast ja Erfahrungen gemacht. Und ich werde mein Schutzhaus dann auch mit einem Frostwächter auf 5 Grad erwärmen.
Vielen Dank! ☺️

0
@lovetheanimals

Du bekommst bei mir bald Rabatt, weil du mein bester Kunde bist. Jedes Mal bekomme ich von dir eine Auszeichnung für die hilfreichste Antwort.

Ich danke dir.

0

Das wirst Du mit einer Wärmelampe nicht schaffen.


Wenn es draußen angenommen -10°C sind und Du +10°C mindestens brauchst, muß Deine Wärmequelle den Raum um 20°C erwärmen. enn Dein Schutzhaus nicht gut wärmegedämmt ist, wird das ohne (verkleideten) Heizkörper (elektrisch oder an die Hausheizung angeschlossen) nichts. Wenn es noch kälter wird, steigt der Energiebedarf ja noch erheblich mehr.


So. Ich hab' jetzt mal ein wenig gegoogelt (könntest Du auch tun). Dort sind die Volieren i.d.R. an ein fest errichtetes Haus angegliedert. Da ist natürlich das Einhalten einer sinnvollen Temperatur einfach. Das solltest Du auch ins Auge fassen.



Was möchtest Du wissen?