Hat jemand Fragen zur Amtsprüfung Heilpraktiker Psychotherapie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Möglichkeit, sich auf diese Prüfung vorzubereiten, wäre es, sich per Fernunterricht darauf vorzubereiten. Eine ganze Reihe Fernschulen bieten entsprechende Kurse an, die so zwischen 50 und 150 EUR monatlich kostent und 2 bis 3 Jahre dauern. Siehe auch hier: http://www.fernschule.me/weiterbildungsblog/fernstudium-psychologie-und-psychotherapie-ausbildung

Alleine würde ich mich nicht auf die Prüfung vorbereiten, dafür ist der Stoff einfach zu umfangreich.

Ich kenne leider nur Fragen zur Approbationsprüfung für Psychotherpeuten und weiß nicht, welche Unterschiede zu den Heilpraktikern bestehen. Auf jeden Fall sind die von mir erwähnten Fragen (der schriftlichen Prüfung, in der mündlichen geht es anders zu) unter der Seite http://www.impp.de einzusehen. Ich könnte auch jede Menge zur Verfügung stellen, die dort nicht stehen. Anell

Das kannst du nicht vergleichen. Die Approbationsprüfung für Psychotherapeuten setzt ein Psychologietudium mit anschließender Fachweiterbildung zum Therapeuten voraus.

Der sog. "Kleine HP" setzt nur einen Hauptschulabschluss und einen guten Leumund voraus, eine Ausbildung ist nicht vorgeschrieben. In der Amtsarztüberprüfung müssen die Anwärter nachweisen, dass sie keine Gefahr darstellen!

0
@Isartaucher

Die Prüfungsfragen der schriftlichen Prüfung kann man durchaus vergleichen, oder besser, die schriftliche Prüfung für den HP wird letztlich aus Fragen der Psychotherapeutenprüfung zusammengesetzt. Mit den Approbationsfragen kann man sich auf die schriftliche Prüfung gut vorbereiten.

In der mündlichen Amtsarztüberprüfung werden, je nach dem wo man ist, teilweise deutlich über die "Gefahrenabwehr" hinaus auch Therapiekenntnisse u.ä. abgeprüft.

Aber auch die Prüfung der "Gefahrenabwehr" setzt oft umfangreiche Kenntnisse der Diagnostik voraus - Ziel ist, daß der Prüfling erkennt, welches "Krankheitsbild" er vor sich hat und dann entscheiden kann, ob er es "behandeln" kann/darf.

Hauptschulabschluß und guter Leumund sind die formalen Voraussetzungen, aber die Prüfung bestehen erfordert oft (wenn auch wohl nicht in jedem Gesundheitsamt) doch weit mehr.

http://www.heilpraktiker-fragen.de/pruefungsfragen/framen.html

1

....ich bin auch gerade in der Prüfungsvorbereitung für den HPP und könnte DRINGEND Fragen und Antworten gebrauchen! Kannst du mir helfen?! Ganz liebe Grüße, Northlady

0

Was möchtest Du wissen?