Hat jemand Erfolge bei Venenschwäche mit rotem Weinlaub-Extrakt?

7 Antworten

Ich habe keinen gehört, der auf dauer mit irgengend einen Mittel geholfen worden wäre. Ich leide an schwache Bindegewebe, haben viele Frauen übrigens. Deshalb haben wir oft kalte Hände und frieren gegend abend besonders. Sport ist die beste Lösung. Da gibt es eine Übung, die könnt ihr überall machen. Mal auf die Zehen spitzen dann auf den Fersen. Immer wieder das geht überall, im Stehen und Sitzen. Seit ich das mache, geht es meinen Beine besser. Nach dem Bad ganz kalt abduschen die Waden. Und wenn Du ganzzzzz schlappp bist Kaffee mit Coffein und nach ne weile bist Du wieder fit.

Da hab ich leider keine Erfahrungen mit. Kenne nur die Salbe mit Kastanienextrakten.Die hat mir gut getan.Wichtig ist auch die Beine zwischendurch immer mal wieder hochzulegen, nicht stundenlang in der selben Stellung verharren, also z.B. mit übereinander geschlagenen Beinen.Langes Stehen u. Sitzen vermeiden.Radfahren, schwimmen u. Wechselduschen sind ebenfalls empfehlenswert u. ggf. Kompressionsstrümpfe.

Habe ich auch bei mir ausprobiert. Leider war mir kein Erfolg vergönnt. Probiere es aus, vielleicht hilft es bei dir. Allerdings muss ich dazu noch sagen, dass ich es als Creme verwendet habe. Dafür mache ich eine Art Gymnastik. Dazu stelle ich mich auf die Zehenspitzen bis es in den Waden zieht, gehe zurück auf den Fuß und anschließend das selbe noch ein paar Mal. Tut auch gut, wenn es draußen schwül ist. LG

Magenschleimhautentzündung - ein paar Fragen?

Hallo,

ich war (gerade) beim Arzt, der hat einen Ultraschall gemacht und mich nach meinen Symptomen gefragt (dass es etwas muskulöses ist, wie bisher vermutet, ist ziemlich ausgeschlossen). Nun hat er die Vermutung, dass ich (laut ihm eine HARMLOSE) Magenschleimhautentzündung habe. Ich habe mal im Internet gegoogelt und festgestellt, dass es mehrere Typen gibt (A, B, C). Eine Ursache wäre ja Helicobacter pylori, was ich "am liebsten hätte", denn bei den anderen hätte ich ja ein höheres Risiko an Magengeschwüren/Zwölffingerdarmgeschwüren (welche man beim Ultraschall nicht sieht, glaube ich) und selten sogar Magenkrebs. Am Freitag (29.04.) wird mir Blut abgenommen, an diesem Tag soll ich ebenfalls meine Stuhlprobe mitbringen. Außerdem soll ich zwei Tests wegen Laktose- und Fruktoseintoleranz machen. Ich habe nun Angst, dass ich den eher weniger harmloseren Typ habe, deshalb meine konkreten Fragen:

  • kann man ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür im Blut/Stuhl feststellen?
  • kann man überhaupt so ein Geschwür mit Ultraschall erkennen?
  • meint ihr, es wird evtl. bei mir, als 13-jähriger, zu einer Magenspiegelung kommen?
  • ich habe Pantoprazol 20mg verschrieben bekommen; was ist, wenn es evtl. doch keine Magenschleimhautentzündung ist und ich die Tabletten dennoch einnehme (ich soll erst Stuhl abfüllen und am Tag darauf sofort mit den Tabletten anfangen) - kann das irgendwie gefährlich werden, ohne Erkrankung?
  • die Schmerzen/Symptome habe ich schon (geschätzt nach Ostern/an Ostern) bekommen - es liegt für mich nahe, da dieses viele fettige, zuckerige Zeugs meinem Magen nicht gut getan hat und deshalb die Erkrankung kam (ich habe wirklich viel Fett und Zucker an Ostern und nach Ostern eingenommen) - kann es sein, dass dies die Ursache ist?

Danke für Eure Beantwortung. Übrigens: Darm, Harnblase, Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase sowie Darmwirbel waren laut Arzt im Ultraschall in Ordnung.

...zur Frage

Verliert man all sein Sperma wenn man ejakuliert?

Hallo alle zusammen,

ich habe mich vor einer Weile dazu entschieden mit Masturbieren und vor allem Pornos aufzuhören. Das Einhalten des Samens verspricht einige Vorteile (darunter auch erhöhte Testosteronkonzentration im Blut) und ich fühle mich auch deutliches energetischer, besser gelaunt und Selbstbewusster seitdem ich meinen Konsum drastisch reduziert habe (früher jeden Tag abgespritzt, mittlerweile nur noch 1 mal die Woche, was immerhin 1/7 von früher ist). Die Effekte blieben natürlich auch bei den Mädels nicht unbemerkt:) Hauptsächlich geht es mir allerdings darum mit den Pornos aufzuhören, ganz einfach weil ich überzeugt bin dass es nicht gesund für's Gehirn ist und ich gemerkt habe wie süchtig ich eigentlich danach bin. (Was meine Rückfälle mir immer wieder bestätigen). Damit aufzuhören ist echt sehr schwer, aber ich werde es so lange versuchen bis ich es schaffe.

Nun bin ich gestern allerdings nach einer Woche wieder rückfällig geworden und habe masturbiert. Meine Frage is nun ob ich nun einen großen Teil meiner wertvollsten Flüssigkeit verloren habe oder man nach so langer Zeit der Abstinenz noch so einiges übrig hat. Die Frage ist übrigens ernst gemeint.

Danke und einen angenehmen Samstag euch allen :-)

...zur Frage

Brustschmerzen, Zu hoher Puls?

Hallo, ich habe eine sehr wichtige Frage und wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet. Ich hatte im letzten Jahr 2x hintereinander einen Infekt (war krank) jedes mal 2-3 Wochen, habe Antibiotika eingenommen und wurde dann nach 2-3 Wochen gesund. Ich habe anschießend mit Fitness wieder angefangen und nach wenigen Tagen immer wieder einen Schmerz in der Brust bemerkt, ich dachte es würde vom Training kommen und wollte es zur Sicherheit untersuchen lassen. Der Arzt hat sofort festgestellt das der Puls viel zu hoch ist (bei ruhe 120 Schläge pro Minute und höher). Sie hat mich zum Kardiologen geschickt jedoch bin ich in der Nacht im Krankenhaus gelandet und dort wurde ich mehrmals untersucht jedoch ohne Erfolg. Die Ärzte haben keine Ursache für den Hohen Puls finden können und haben sich entschlossen mir Medikamente zu verschreiben. Nun nehme ich die Medikamente seit zirka 3 Monaten und der Puls ist auf 90 gesunken jedoch für meine Verhältnisse immer noch zu hoch. Die Schmerzen treten immer noch auf auch bei Bewegungen wo z.b die Brust in die Dehnung kommt aber manchmal auch im Ruhestand ohne Bewegung. Nun ist es so das meine Hausärztin mich weiterhin vollballern will mit Medikamenten und ich mir hilflos vorkomme und nicht mehr weiß was ich noch machen kann...... ich hoffe einer von euch kann mir helfen/einen Ratschlag geben !

Vielen dank im voraus

*Im Krankenhaus wurde ein Langzeit EKG gemacht wo der Puls bis auf 158 Schläge die Minute gestiegen ist*

* Ein Ultraschall wurde ebenfalls vom Herzen gemacht und nichts gefunden*

*EKG unter Sportlicher Belastung ebenfalls gemacht*

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?