Hat jemand Erfahungen mit der Firma Mise en Place?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo zusammen,

nachdem ich mein Studium nun beendet habe, hier ein paar Infos zum Nebenjob der mich die letzten Jahre in Trier begleitet hat.

Zu Beginn meines ersten Semesters habe ich mich über die homepage bei mise en place beworben. Am nächsten Tag wurde ich schon angerufen und zu einem "Informationsgespräch" eingeladen. Gleich bei meinem ersten Besuch im Büro habe ich mich dort wohlgefühlt. Das ganze hat eher eine heimelige Wohnzimmeratmosphäre, was für den ein oder anderen vielleicht gewöhnungsbedürftig ist ;)  Bei dem Informationsgespräch wurde mir und den anderen Teilnehmern alles erläutert, angefangen von den Aufgaben die uns dort erwarten, über die Kleidung, die Planung und die Entlohnung.   Wenige Tage später ging es zum Training. Das fand dann auch gleich bei einem der Auftraggeber in Trier statt und dort hatte ich auch den ein oder anderen Einsatz.

Zu den Jobs: Es gibt jeden Tag etwas zu tun und man darf sich ganz flexibel dort eintragen wo man hinmöchte und Zeit hat. Natürlich wird man auch für den ein oder anderen Job gefragt den man nicht so auf dem Schirm hatte, aber ich persönlich habe auch da immer gerne ausgeholfen. Ich hatte immer Spaß bei meinen Einsätzen, konnte viele coole Events miterleben und hab in tollen Locations gearbeitet. Auch war ich oft für andere Städte unterwegs, konnte das WCCB in Bonn von innen anschauen, durfte auf der IAA in Frankfurt dabei sein, habe bei der Trost-Show in Stuttgart gearbeitet, habe Politiker, Stars und Sternchen erlebt.  Natürlich hatte auch ich den ein oder anderen Gast dem ich den Rotwein am liebsten nicht ins Glas sondern ganz woanders hingeschüttet hätte, aber so ist das halt in der Gastro - lächeln und Ar*** denken!     
Die Abfahrten wurden meistens vom Büro aus geregelt. Wenn es mal später wurde mit dem Feierabend, dann wurde es vom Büro aus so geregelt das alle auch sicher nach Hause kamen (in Trier fahren die öffentlichen Verkehrsmittel ab einer gewissen Uhrzeit ja leider nicht mehr). Das z.B. kennt man von anderen Arbeitgebern nicht, da ist man selbst dafür verantwortlich wie man zum Job und wieder nach Hause kommt.                                           

Zum Team: zu 95% arbeiten bei mise en place Studenten, also eine ziemlich junge Truppe. Das Team gliedert sich in Jobber, Jobcoaches und Projektmanager. Zu letzteren durfte ich mich in den letzten zwei Jahren zählen. Mit meinen Aufgaben ist damit auch mein Gehalt gestiegen. Auch wurde ich im Büro angelernt und konnte z.B. bei der Planung unterstützen.

Training/Weiterbildung: bei mise en place werden diverse Trainingstage und Weiterbildungsseminare angeboten. Als ich dort angefangen habe steckte das ganze Theme mep-academy noch in den Kinderschuhen, mittlerweile hat die academy sich fest etabliert und es werden z.B. Empowerment-Seminare, Workshops zum Thema self- oder timemanagement oder Recruitmentseminare angeboten, um nur ein paar zu nennen. Da ist eigentlich für jeden etwas dabei und man kann einiges für das spätere Berufsleben mitnehmen.

Alles in allem: habe ich mich bei mise en place immer sehr wohl gefühlt und hätte mir neben dem Studium keinen flexibleren, abwechslungsreicheren Nebenjob vorstellen können. Also: sehr empfehlenswert!

Ich arbeite selbst bei Mise en Place und kann es eigentlich nur jedem empfehlen. Natürlich ist es kein einfacher Job in der Gastronomie aber man wird im Training gut vorbereitet und bei der "Premiere" auf dem ersten Job kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Natürlich sind längere Schichten dabei aber darüber kann sich keiner beschweren, der schonmal aus einer Disko oder aus einer Kneipe geworfen wurde, weil der Laden zu gemacht hat. So läuft das halt. Die Veranstaltung ist vorbei wenn der letzte Gast geht.

Die Auswahl an Jobs ist groß und man kann immer selbst entscheiden wann, wo und mit wem man arbeiten möchte. Geboten wird einem auch abgesehen von einem Arbeitsplatz viel. Auf dem Summer6Camp zum Beispiel kann man einmal im Jahr mit Kollegen aus allen Niederlassungen feiern. Und das ist nur eins von vielen Events die für die Jobber stattfinden.

Wer mit Mise en Place nicht klakommt wird auch mit jedem anderen Nebenjob in der Gastronomie seine Probleme haben. Ich kann jedem nur empfehlen sich zu bewerben und sich sein eigenes Bild zu machen. Ihr werdet nicht enttäuscht!

Ich arbeite bei Mise en Place in Aachen, und ich lieeeebe es... War ganz neu in Aachen und hab durch Mep SO viele coole Leute kennengelernt! Verdiene mittlerweile 9,50 € pro Stunde (was für die Gastronomie auch sehr gut ist, hab mich allerdings auch schon hochgearbeitet, glaub angefangen hab ich mit 8,90 €)... Kanns dir auf jeden Fall empfehlen, vor allem wenn du Student bist, weil du dir die Arbeitstage selber einteilen kannst und du während ner Prüfungsphase auch nicht arbeiten musst etc... Find auch cool dass man auch Kontakt zu den Leuten außerhalb der Arbeit hat, sowas ist mir persönlich sehr wichtig... Das Unternehmen macht auch echt viel für uns, also Coachings und Weiterbildungen (die mir auch viel fürs Studium gebracht haben) und "Spaß"Events wie das jährliche Sommercamp usw usw.... Mittlerweile hab ich echt viele Freunde bei Mep gefunden und dadurch sind die Jobs auch mehr Spaß als Arbeit... Musst allerdings beachten dass Arbeit in der Gastronomie nicht immer ganz unanstrengend ist... Aber insgesamt kann ich es dir wie gesamt nur empfehlen :)

Ja ich habe schon Erfahrungen mit der Firma, eine Firma mit cooler Fimenphilosophie viele junge Leute (Studenten und Abiturienten) die sich nebenbei etwas verdienen wollen, es herrscht immer gute und lockere Stimmung, klar sind die Jobs anstrengend aber wer verdient sein Geld schon ohne etwas dafür zu tun. Man bekommt einen guten Stundenlohn und hat freie Wahl wann wo und mit wem man arbeiten kann, wie der Firmenspruch es schon sagt. Natürlich kann es mal passieren das man mal länger arbeitet aber das ist doch verstädlich,auf den Events schmeißt du ja nicht einfach Leute raus und sagst ihnen sie sollen aufhören zu essen oder zu trinken.Vorallem weil Mise en Place ja auf verschiedensten Events arbeitet und auf einer Hochzeit schickt man die Gäste ja sicherlich nicht einfach weg weil mein seinen Feierabend hat. Alles in allem ein cooler Job mit viel Spaß und gut verdientem Geld.

Das ist ne coole Firma. Ich arbeite selbst schon eine Weile. Wir sind alles Studenten und arbeiten zusammen. Also man hat auf den Jobs immer was zu erzählen. Klar es ist ein Kellnerjob und servieren ist auch nicht leicht. Doch wir können selbst bestimmen wann wir arbeiten möchten. Ich bekomme 8.95€ die Stunde. Man kann Mise en Place nicht einfach mit irgendeinem Personaldienstleister vergleichen, denn ich arbeiten halt nur mit den Studenten zusammen. Am Anfang des Bewerbungsgespräch wird man dann zum Training eingeladen. Da kann man lernen wie man kellnert.

Also mir macht es spaß

Top Firma besonders für Studenten, bin seit 2 Jahren dabei und fühl mich absolut wohl. Besonders das Miteinander der Kollegen ist absolut außergewöhnlich.

Die Events auf denen man dabei ist, sind sehr oft ausgefallen und cool, natürlich gibts auch Einsätze die n bisschen langweilig sind, aber man hat eig immer jmd dabei der den Job trotzdem zum Fest macht

Kann ich absolut nur empfehlen!!!

Du willst da wirklich nicht anfangen, Du willst Dich wohl nur durch die Zeitarbeitsfirma vermitteln lassen.

Schau mal im Web nach der Seite "Chef-duzen", den genauen Link kenne ich nicht mehr. Jedenfalls werden dort Firmen, und auch Zeitarbeitsfirmen von Arbeitnehmern bewertet.

Habe bei Mise en Place als Kellner ausgeholfen, als in Koblenz die Bundesgartenschau war. Auf das Geld warte ich heute noch, unter der damals verwendeten Telefonnummer kriege ich mittlerweile die Ansage "Kein Anschluss unter dieser Nummer".

datorelie 26.06.2013, 12:33

telefonnummern ändern sich schonmal.... Google hilft :D

0

Was möchtest Du wissen?