Hat jemand Erfahrungen zum Segelfliegen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Windmelodie

Segelfliegen ist ja wie Du sicher weißt fliegen mit der Aerodynamik. Du musst als Pilot eines Segelflugzeuges Aufwinde dazu nutzen um überhaupt in der Luft zubleiben. Sollte dir dies nicht gelingen, musst Du Notlanden. Am Anfang wirst du mit einem Seil, dass am Flugzeug eingehackt wird, hochgezogen auf eine bestimmte höhe, ab der Du, wie schon gesagt, mit der Aerodynamik fliegen musst.

In einem Segelflugzeug finde ich die Turbulenzen schwach, da man ja auch nur bei gutem Wetter fliegt. Wenn Starkregen mit Sturm ist, wirst Du sicher nicht abheben.

Im Regelfall sitzt der Pilot vorne und Passagier hinten.

Meine persönliche Meinung dazu ist: Segelfliegen ist schon eine tolle Sache, da es kostengünstig ist und wenn man sich dafür interessiert auch eine spaßige Sache werden kann. Wenn man langsames und aerodynamisches fliegen toll findet, ist das sicherlich eine schöne Sache:)

Dein Domschke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windmelodie
03.08.2016, 18:52

Okay, dann werde ich das mal auf jeden Fall ausprobieren. Auch wenn ich die Vorstellung so ganz ohne Motor zu fliegen schon komisch finde. Aber ich werde trotzdem am Wochenende mal zum Segelflugplatz schauen und fragen, wann ich mitfliegen kann.

Danke, du hast mir sehr geholfen! :)

0
Kommentar von Luftkutscher
10.08.2016, 07:49

Weshalb muss ein Segelflugzeug notlanden, wenn keine Aufwinde mehr zu finden sind? Eine Notlandung setzt doch immer einen Notfall voraus. Wenn der Segelflieger keine Aufwinde findet, dann landet er doch in aller Regel auf einem Flugplatz. Schafft er es nicht bis zum nächsten Flugplatz, dann macht er eine Aussenlandung auf einem geeigneten Feld. Das ist in der Segelfliegerei gängige Praxis und kein Notfall. 

3

Was möchtest Du wissen?