Hat jemand Erfahrungen über einen Ferialjob bei Greenpeace? Oder wie es ist, Leute auf der Straße anzuwerben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Probier es aus. Meistens hast du so eine Art Kommunikationstraining und einen Probearbeitstag davor.

Ich habe das auch mal gemacht, ich fands superscheiße und hatte nach 4 stunden keinen Bock mehr aber die Freunde, die sich mit mir beworben hatten, haben das ein Jahr gemacht.

Du musst überzeugend sein und reden können, Durchhaltevermögen haben und auf gar keinen Fall hinterfragen was du da machst und ob es echt was bringt.

Probier es einfach aus. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du auf der Straße als einer der Greenpeace Leute arbeiten sollst: mein Beileid. Das ist so ziemlich der größte a-loch Job, den man haben kann. Freu dich drauf dass die meisten Leute dich hassen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leute auf der Straße anzuwerben ist 1.) sehr frustig und 2.) schlecht bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von student9
05.04.2016, 17:33

Gibt es positive aspekte?

0

Man muss extravertiert sein und in Kauf nehmen dass die Leute  nicht wollen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?