hat jemand erfahrungen mit schizoiden persönlichkeitsstörungen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...wurde bei mir diagnostiziert. Der Umgang damit für mein Umfeld ist sicherlich schwierig. Das schlimmste ist, wenn man mich unter Druck setzt und verlangt dass ich in Kontakt mit anderen treten muss. Ich bin sehr kühl und distanziert. Wenn Du glaubst damit umgehen zu können, dann dräng diese PErson einfach nicht zu sozialen Kontakten, wunder Dich nicht über Kühle und Distanz, sachlich kannst Du Dich mit ihm/ihr sicherlich gut auseinandersetzen. Eine Beziehung hat sicher seinen Reiz, wird vermutlich jedoch nicht einfach.

Als Laie kann man da überhaupt nichts machen. Da müssen Spezialisten (Psychotherapie, Verhaltenstherapie) ran, und dazu viel Zeit aufwänden.

Ich finde es erstmal toll, dass du dich für diese Person interessierst und helfen willst. Die meisten Menschen fühlen sich abgelehnt von derart distanzierten Menschen, die keine Beziehung aufbauen können, und können es nicht verstehen. Ich stehe selbst unter dem Verdacht zumindest teilweise eine schizoide PS zu haben, diagnostiziert wurde eine kombinierte PS, und ich leide sehr darunter keine Beziehungen zu anderen Menschen aufbauen zu können. Ich habe das erst sehr spät mit 27 eingesehen. Heutezutage wünschte ich mir, dass ich das viel früher gemerkt hätte um etwas dagegen zu unternehmen. Wenn mir jemand geholfen hätte indem er mich darauf aufmerksam gemacht hätte wäre das toll gewesen. Allerdings ist das sehr schwierig, weil wenn die Person darunter leidet dann verdrängt sie das vermutlich und würde sich nie trauen das gegenüber jemand anderen zuzugeben. U.U. ist es demjenigen aber auch gar nicht bewusst. Eine Veränderung z.B. durch Therapie gestaltet sich auch sehr schwierig und ist wohl langwierig. Was genau du machen kannst kann ich dir auch nicht sagen. Mit sehr viel Geduld und Verständnis kannst du aber vielleicht etwas erreichen. Du musst dich aber darauf einstellen eine ganze Weile erstmal keine positiven Signale von demjenigen zurück zu bekommen und musst hartnäckig bleiben auch wenn du öfters abgelehnt wirst. Dabei solltest du die Person aber nicht zu stark bedrängen. Aber letztlich solltest du dabei dich selbst nicht vergessen und darauf achten, dass du dabei nicht emotional verhungerst, und deshalb funktioniert sowas meist nicht. :(

vielen herzlichen dank, ich würde gerne daran glauben, dass geduld und hartnäckigkeit helfen würde, habe aber schon gemerkt, dass es mich selbst wahnsinnig runterzieht.... schwierige sache...

0

Braucht man wirklich Freunde? - Soziale Kontakte

Hallo,

folgende Situation: Ich (16, w) bin zur Zeit in der 11. Klasse. Schon seit Mitte der 10. Klasse fing ich an mich aus dem "sozialen Leben" auszuschließen. So richtig weiß ich selbst nicht warum. Mir wurde gesagt, dass ich eventuell Bindungsängste hätte, da ich nie enge soziale Kontakte schließe, da ich vorher immer einen "Rückzug" mache.

Durch die 11. Klasse hat sich die ganze Situation nur verschlechtert, da ich meine eigentlichen Freunde kaum noch sehe. Mit den anderen Mädchen in meinem Kurs verstehe ich mich eher so mittelmäßig. Es fühlt sich an, als würde ich dort nicht "hereinpassen".

Seit fast einem Jahr habe ich mich mit niemandem mehr getroffen (höchstens 2-3 mal). Die Treffen gingen immer von jemand anderes aus.

Es gab Phasen, in denen ich ein richtiges Tief hatte. Da ging es mir ziemlich schlecht, war ziemlich unglücklich mit der Gesamtsituation.

Mittlerweile bin ich dort wieder heraus, wenn auch nicht wirklich glücklich. Habe aber auch nicht das Bedürfnis mich mit jemandem zu treffen. Nur meine Familie versucht mir einzureden, dass ich das brauche. Laut ihnen müsse ich mich mal mit jemandem treffen, da ich sonst vereinsame. Fast täglich bekomme ich zu hören, dass ich doch jemanden nach einem Treffen fragen solle, aber ich will nicht.

Ich bin sehr introvertiert und momentan habe ich nicht einmal das Bedürfnis jemanden zu sehen.

Nun zu meiner Frage: Braucht jeder Mensch soziale Kontakte?

Ich weiß nicht, wie ich mir sonst erklären soll, dass ich mich mit niemandem treffen will.

MfG Len98

P.S.: Allerdings freue ich mich schon, wenn sich jemand für mich interessiert und mit mir schreibt/redet. Treffen will ich mich dennoch nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?