Hat jemand Erfahrungen mit scheidenpilz oder der Nachbehandlung?

1 Antwort

Der Pilz muss dennoch untersucht werden. Beschwerdefreiheit heißt noch lange nicht das dieser wirklich abgeheilt ist. Verschleppen solltest du hier keineswegs etwas.

Versuche also dringend einen Termin zu bekommen sodass ein Abstrich gemacht werden kann. Vorher lohnt sich auch keine Art der Weiter- oder Nachbehandlung.

Ich gebe dir hier noch Tipps wie man einen weiteren Pilz möglichst vermeiden kann:

  • Der Erhalt des natürlichen ph-Wertes ist natürlich das A&O. Idealerweise liegt der pH-Wert der vaginalen Schleimhaut im sauren Bereich zwischen 3 und 4 (od. 4 - 4,5). Milchsäure stabilisiert den pH-Wert.
  • Die richtige Intimpflege: Waschlotionen, die den sauren pH-Wert in der Vagina schützen (Apotheke, Drogeriemarkt,...) - Achtung: hier gehen die Meinungen auseinander. Am besten mal den Gyn fragen.
  • Im Gegensatz zu o.g. Tipp: einfach mit Wasser reinigen. Das sollte auch völlig ausreichen
  • den äußeren Intimbereich max. 1 pro Tag mit lauwarmen Wasser oder einem sanften Waschgel säubern
  • trockene Handtücher verwenden die regelmäßig (!) gewechselt werden
  • seperaten Waschlappen & Handtuch für den Intimbereich verwenden
  • Bzgl. der Waschlappen: Waschlappen zur Intimpflege nur 1x gebrauchen - wenn überhaupt - Krankheitserreger sammeln sich häufig hier an
  • tägliches Wechseln der Unterwäsche
  • Slips aus atmungsaktiver Baumwolle tragen und bei hohen Temperaturen waschen (Bedenke: Krankheitserreger werden erst ab einer Waschtemperatur von 60 Grad, Pilze sogar erst ab 70 Grad abgetötet; Ein spezielles Waschmittel, wie zum Beispiel Canesten Hygiene Wäschespüler, kann hier unterstützend wirken)
  • Auf String-Tangas verzichten!
  • enge Kleidung vermeiden
  • Auf die richtige Wischtechnik beim Toilettengang achten! (von vorne nach hinten)
  • hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit im Intimbereich vermeiden/stark reduzieren! (z.B. durch Saunabesuche, Wannenbäder, häufige Schwimmbadbesuche)
  • Tragen von Slipeinlagen vermeiden (luftundurchlässige Klebefolie führt zu einem feucht-warmen Mileu)
  • Immunsystem stärken! vitaminreiche Ernährung, ausreichend Schlaf, ausreichend Bewegung an frischer Luft, gesunde Lebensweise, Stressvermeidung.
  • nasse Badesachen sofort wechseln!
  • Vaginalmilchsäurezäpfchen immer mal wieder (auch vorbeugend!) verwenden
  • Mir wurde von meiner Frauenärztin Deumavan Intimsalbe empfohlen (ohne Lavendel!) - sie schützt meine empfindliche Haut im Intimbereich vor Verletzungen und Reizungen. Durch kleine Risse in der Haut können sich Bakterien nämlich gut festsetzen. Diesem kann man durch die Salbe gut vorbeugen. Salbe immer vor und nach Reizung, Beanspruchung auftragen (Sex, Rasur,...)
  • Während der Periode: auf luftdichte oder kunststoffbeschichtete Slipeinlagen und Binden verzichten. Am besten atmungsaktive Binden und nach Möglichkeit Produkte mit natürlich gebleichtem Zellstoff verwenden
  • Tampons können die Scheiden-Schleimhaut verletzen und daher zu einer Pilzinfektion führen. Am besten also o.g. Tipp beherzigen oder sich einmal mit dem Thema "Menstruationstassen" auseinandersetzen.
  • Ein Bidet kann für die Intim-Hygiene sehr nützlich sein und die Scheide vor Bakterien und Pilzen und damit letztlich vor Scheidenpilz schützen

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir gute Besserung!

Lg

HelpfulMasked

Haben Döderlein und Kadefungin die gleiche "Aufgabe"

Typische Reihenfolge (bei mir): Antibiotikum - Scheidenpilz . Aber ich kam um das Antibiotikum nicht herum, da es eine bakterielle Infektion war (Nebenhöhlen) Ich war beim FA, der mir Kadefungin 6 verschrieben hat. Kann Döderlein zusätzlich oder nachher verwendet werden zum Aufbau der Flora oder hat es die gleiche Aufgabe wie Kadefungin. Danke fur Eure Antwort!

...zur Frage

Hilfe! Richtiges Medikament?

Hallo Leute ich leide jetzt seit ein paar tagen an einem scheidenpilz :( ich hatte das schon mal und dann wurde mir diese einmalige fluconazol Tablette aufgeschrieben die super geholfen hatte. Jetzt hab ich es wieder und mein Fa hat mit fluconazol acis aufgeschrieben ? Das ist aber eine hart Kapsel. Kennt sich jemand aus? Oder hat einfach nur der Fa nen Fehler gemacht was öfters in letzter Zeit passiert -.-

...zur Frage

Brennen nach scheidenpilz?!

heey, also Ich hatte einen scheidenpilz den ich mit Kadefungin behandelt habe. Am sonntag habe ich mein letztes zäpfchen genommen. Montags hatte ich aufeinmal ein brennen an der scheide.. dachte der pilz ist noch da also bin ich gestern noch zur Frauenärztin. Die meinte aber der pilz ist weg und es wäre nichts zu sehen.. jetzt hab ich im internet gelesen irgendwas mit ph wert,scheidenflora und das meine scheide durch das kadefungin ausgetrocknet sein kann und deshalb das brennen. Hatte das hier jemand schon mal und kann mir helfen wie i h das brennen weg bekomme ?! Ach und auf geschlechtsverkehr verzichte ich momentan.

...zur Frage

Kadefungin Milchsäurekur mit vagisan creme?

Hallo :) Ich hatte einen Scheidenpilz, den ich mit kadefungin3 behandelt habe. Habe dann gestern die kadefungin Milchsäurekur angeschlossen. Da diese Kur ja nur innerlich angewendet wird und meine schamlippen (besonders an der klitoris) sehr gereizt von der Behandlung sind und noch ab und an Jucken habe ich folgende Frage:

Sollte ich nun nur die Kur abwenden? Oder: mit vagisan Creme von außen (also am Kitzler) für Feuchtigkeit sorgen? Oder das Gel der Kur auch außen verwenden?

Danke :)

...zur Frage

Scheidenpilz schon vorbei?

Hallo, ich habe mir wie meine Frauenärzten mir sagte einen "Typischen Sommer"-Scheidenpilz eingefangen. Gestern Abend habe ich die letzte Vaginaltablette meiner Kadefungin 3 Kombi-Packung benutzt. Meine Ärztin meinte zu mir das es Nach dieser Behandlung getan ist und der Pilz dann weg ist. Meine Beschwerden sind so gut wie weg (Schwellung,unerträglicher Juckreiz etc.) Nun habe ich aber angst das der Pilz doch nicht weg ist da ich noch eine leichten Juckreiz habe. Kann es sein das das jucken nur von der gestörten Haut kommt oder ist der Pilz vielleicht doch noch nicht weg?

Ps: Dumme Kommentare kann man sich sparen. Ich freue mich aber trotzdem über jedes Helfende Kommentar.

...zur Frage

Kurz nach der Behandlung wieder Scheidenpilz?

Hatte vor 3 Woche das 2.te Mal in meinem Leben Scheidenpilz, habe ihn wie folgt behandelt:

Canesten 3 Tages Kombi (Creme und Vaginaltabletten), Vaginaltabletten noch bis zum 7.ten Tag, Wäsche (Untwerwäsche, Hosen, sogar Handtücher) gewaschen mit Canesten Wäschespüler (2 versch. Waschgänge), dann eine Döderlein Milchsäure Kurs (6 Tage mit Vaginaltabletten) zum Aufbau der Scheidenflora und als Pilzvorbeugung, dann habe ich immer mit Intimwaschlotion (Lactacyd aus der Apotheke) mich gewaschen, diese enthält Milchsäurebakterien, wegen dem Aufbau der Scheidenflora (ist extra gegen Scheidenpilz und zur täglichen Reinigung auch geeignet).

Trotz diesr Behandlung jetzt nach 3 Wochen wieder Scheidenpilz.

Was kann ich ändern oder verbessern an der Behandlung, damit ich nicht in 3 Wochen wieder Scheidenpilz habe?

Woran liegt es das ich schon wieder Scheidenpilz habe?

Beim 1.sten Mal habe ich den Pilz komplett gleich behandelt und hatte Ruhe...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?