Hat jemand Erfahrungen mit Minnie Maud und kann mir evtl noch ein paar Tipps dazu geben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt weder einen "Set Point" noch eine Möglichkeit, den "Stoffwechsel anzukurbeln". Somit wird diese Diät ihre Versprechungen nicht halten können. 

Der Stoffwechsel steht für den Verbrauch durch Herz, Gehirn, Organe, Wärmeregulation, Fett- und Muskelmasse und Aktivität. Herz, Gehirn und Organe benötigen immer exakt gleich viel Energie, um funktionieren zu können, ebenso jedes Gramm Fett bzw. Muskeln. Der Körper kann also nicht mit weniger Energie dieselbe Leistung vollbringen und umgekehrt.    

Die Gesetze der Thermodynamik besagen, dass Energie nicht aus dem nichts kommen und nicht einfach so verschwinden kann. Der Körper muss also die gesamte zugeführte Energie verwerten und sie kann nicht "unverbraucht" durchgeschleust werden, auch wenn diverse Ratgeber etwas anderes behaupten. 

Den Bedarf kann man sich mit diversen Rechnern bestimmen lassen: 

https://kochkatastrophen.blogspot.de/p/rechner-kalorien.html  

Hierbei solltest du feststellen, welche Faktoren den Bedarf beeinflussen. Diäten oder Gene gehören nicht dazu. Auch liegt der Bedarf immer exakt so hoch, wie er sein müsste (siehe z.B. Jebb et al., 1991).   

Wenn also der Bedarf erhöht werden soll, so gibt es mehrere Möglichkeiten: 

1) Die Körpertemperatur wird erhöht. Das nennt sich Fieber. 

2) Die Herzfrequenz wird erhöht. Herzrasen bedingt aber wiederum Nervosität, Unruhegefühle, usw. Ebenfalls nicht schön. 

Daher sind "Mittel", die den Stoffwechsel wirklich erhöhen auch verboten. 

3) Man kann aber auch die Aktivität steigern. Das kann sowohl unbewusst als auch bewusst geschehen. Geschieht es unbewusst, also durch Zappeln, usw., so macht das aber vielleicht 100-200 kcal pro Tag aus. 

4) Durch eine Zunahme der Muskel- und/oder Fettmasse erhöht sich der Bedarf ebenfalls. 

Dein Stoffwechsel ist also weder ruiniert noch muss er in Schwung gebracht werden. Auch ist dein Bedarf immer exakt so hoch, wie er sein müsste.  

Nach der Minnie Maud Methode soll jeder min. 3000 kcal konsumieren, um den Bedarf zu erhöhen. Das ist somit falsch und führt auf Dauer nicht nur zu Übergewicht, sondern zu Adipositas. Das ist sicherlich nicht der richtige Weg zur Genesung.

FH1709 02.07.2017, 20:10

Erstmal Danke für die Antwort:)
Mir geht es allerdings garnicht um den Stoffwechsel oder die Figur, sondern rein um die Psyche. Ich möchte erreichen, nicht mehr ständig ans Essen denken zu müssen und ich denke das geht nur indem ich mir nichts mehr verbiete. Ich würde um wieder glücklich zu sein auch Übergewicht in Kauf nehmen. :)

1
Johannax32 05.07.2017, 19:08
@FH1709

Du solltest ein normales Verhältnis zum Essen anstreben, nicht übergewichtig oder gar adipös zu werden, also statt zu wenig (?) nun zu viel zu essen. Das würde vermutlich dich ebenfalls stark belasten und deine ES verstärken bzw. dich in die Bulimie treiben. 

Du denkst ständig ans Essen, weil deine Psyche nicht geheilt ist. Die Heilung geschieht aber nicht, indem du dich nun fett frisst, denn so kompensierst du deine Probleme nur auf andere Weise.

0

Was möchtest Du wissen?