Hat jemand Erfahrungen mit HealOzone-Behandlung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Also ich persönlich habe das HealOzone nun schon einige Male an mir anwenden lassen und bin begeistert. Das Ozon ist in der Medizin schon seit etlichen Jahren eingesetzt und wenn man die chemischen Eigenschaften von Ozon ein wenig kennt, dann weiss man wie das alles funktioniert. Im Prinzip ist das so: Ozon O3 Gas wird auf die erkrankte Zahnsubstanz (Karies) appliziert. Das O3 Gas ist eine sehr instablile Verbindung und spaltet sich in O2 (Sauerstoff) und O auf. Genau dieses freie O ist sehr reaktionsfreudig und zerstört einerseits die Kariesbakterien und andererseits neutralisiert es die Säuren (Ausscheidungen der Bakterien), die die Zahnsubstanz zerstören (schwarzer Karies). Man zaubert also nicht mit dem HealOzone den Karies an sich weg sondern die Ursachen, die den Karies verursachen und stoppt somit den Prozess der Zahnzerstörung, den Karies! Mitlerweile wird das Ozon auch bei Wurzelkanalbehandlungen eingesetzt, wobei diese in einer Sitzung abgeschlossen werden kann anstatt wie bislang noch einige Wochen mit einem Provisorium verweilen zu müssen. Ist das Prinzip was das Ozon macht einmal klar, dann versteht man warum das HealOzone so wirksam ist. Es existieren sehr viele Studien von renomierten Universitäten in Deutschland die die Wirkung von HealOzone eindeutig belegen. Hoffe ich konnte weiterhelfen! Ich bin begeistert!

hi, also ich habe gehört das Ein Wunderstoff, der durch ein revolutionäres Verfahren in der Lage sein soll, innerhalb 20 Sekunden eine Beseitigung von 99,9% der kariesaktiven Keime berührungslos und schmerzfrei zu erzielen. Alles ohne Bohrer! alsoo, kein bohrer. keine angst:))) ca. 45 Euro muss man für eine HealOzon Behandlung bezahlen. Plus 25 Euro für das Pflege-Set.

Vergiss es einfach! Investiere Dein Geld lieber in gesunde Ernährung. Und wenn Dir gar nichts mehr einfällt, kauf Dir ´nen guten Schnaps. Der desinfiziert auch und lässt Dich zusätzlich noch gut schlafen.

Kosten einer Zahnspange nach der festen.?

Bin demnächst nach ca. 2 Jahre Behandlung endlich mit meiner Behandlung von der festen Zahnspange fertig. Nun soll ich danach eine weitere bekommen, die Nachts getragen werden muss. Nur wurde mir heute gesagt, das die Zahnspange von der Krankenkasse nicht übernommen wird. Wohne noch bei meinen Eltern und bin 20 Jahre alt. Was kostet das ungefähr? Kann ich bei der Krankenkasse nachfragen, ob sie ein teil der Kosten übernehmen.

...zur Frage

Erfahrungen mit mikroinvasiver Kalkentfernung bei Kalkschulter?

Bei meiner Nachbarin soll ihre Kalkschulter mit einer mikroinvasiven Methode behandelt werden. Wir wüssten gern, ob jemand damit Erfahrungen hat, etwa mit der Wirksamkeit auf Dauer?

...zur Frage

Erfahrungen mit der Wirksamkeit von Hepar-SL forte bei Vollegefühl, Blähungen und Magendrücken?

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Wirksamkeit von Hepar-SL forte bei Vollegefühl, Blähungen und Magendrücken gemacht? Ich glaube, ich habe heute morgen eindeutig zu viel oder sogar falsch gegessen.

...zur Frage

Erfahrungen mit Ostenil?

Mein Orthopäde empfiehlt mir auf Grund einer Diagnose "Arthrose" im Hüftgelenk eine Behandlung mit Ostenil. Darin befindet sich Hyaluronsäure. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Behandlung. Die Meiningen über den Erfolg gehen zeimlich auseinander!

Grüsse Klaus

...zur Frage

Wie reagiert der Zahnarzt auf Karies?

Hallo, ich habe Karies und gehe die Tage auch zum Zahnarzt. Meine Frage ist wie läuft das ab 'wie reagiert der Arzt darauf' Und wie lange dauert bis ich die Behandlung bekomme und wie läuft das mit der Krankenkasse ab?

Wäre nett wenn ihr von euren Erfahrungen erzählt

...zur Frage

Was ist ein verkürzter Wurzelkanal?

Hallo liebe Community ,

meine Freundin kam so eben vom Zahnarzt zurück ,dort sollte sie eine Wurzelbehandlung erhalten. Es ging wohl um einen toten Zahn. Als die Zahnärztin nun in den Wurzelkanal hinein borte stellte sie fest ,dass der Kanal wohl zu kurz sei. Die Ärztin meinte diesbezüglich einen Spezialisten konsultieren zu müssen ,da ihr so etwas noch nie untergekommen ist. Leider soll die Abrechnung für die Leistungen ohne jegliche Abzüge auf meine Freundin zurückfallen sollte sich der Spezialist der Behandlung an nehmen. Grob gerechnet,so schätzte die Ärztin , würden die Kosten dann zwischen 500 und 600 € liegen. Finanziell gesehen ist meine Freundin aber leider alles andere als gesättigt ,selbst mir ist es nicht möglich einen Teil dieser einfallenden Kosten zu decken.

Also was genau ist ein verkürzter Wurzelkanal?

Welche Behandlung benötigt es um dieses Problem zu beheben ?

Ist es zwingend ,dass meine Freundin die Kosten selbst Stämmen muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?