Hat jemand erfahrungen mit Gerstengras gemacht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe die tägliche Einnahme (Pulver in Wasser eingerührt) nach 4 Tagen abgebrochen weil mir danach immer leicht übel wurde und ich den Geschmack (schmeckt recht spinatig) nicht mehr ertragen konnte. Gespürt habe ich in den 4 Tagen sonst nichts. Echt schade...denn es war ein hochwertiges Bioprodukt.

Hilft nix ist ja schon ne sehr fachkundige Antwort muss ich sagen (-: und dazu noch bullschit

ich habe mir vor 1 nem monat gerstengraspulver bestellt und es ist garnichtmal so teuer zwischen 20 -38 Euro das Kilo. ich nehme jeden morgen ein tellöffel in Naturtrüben abfelsaft. nach ein paar tagen fühlte ich mich frischer und energiegeladener ich konnte mich nachweislich besser konzertieren, und bin auch wacher. ich hatte immer schmerzen in den knie und Oberschenkel Gelenken und die nun stark gemildert wurden ,vorher habe ich nach ein paar stunden schmerzen bekommen diesmal blieben sie fast aus. mehr kann ich bis jetzt noch nicht dazu sagen.

aber bilde dir deine eigene Meinung und informiere dich darüber .

Ja ich nehme mittlerweile auch seit einem Jahr regelmäßig Gerstengras und habe auch einige Anbieter getestet. Seitdem ich es nehme fühle ich mich vitaler und meine Verdauung macht weniger Probleme, zu Beginn schmeckte es nicht so gut aber man gewähnt sich sehr schnell... Das beste Preis Leistungsverhältnis habe ich bisher bei nurafit.de gehabt. Da kostet 1Kg nur 15 Euro.

Allerdings handelt es sich nicht um ein "Heilmittel", sondern lediglich um ein Nahrungsergänzungsmittel, das hauptsächlich im Multi Level Marketing System verkauft wird. Deshalb habe ich mit solchen Fragen / Antworten ein wenig das Problem, was man denn glauben kann oder darf. Natürlich werden die Hersteller oder Vertreiber solcher Produkte dafür sorgen, dass positive Berichte im Internet kursieren - schließlich verdienen sie am gemachten Umsatz mit. Normalerweise brauchen wir in Deutschland keine Nahrungsergänzungsstoffe, weil wir über eine gesunde Ernährung verfügen. Moderne Untersuchungen haben ergeben, dass es meist nicht sinnvoll ist, einzelne Pflanzenstoffe aus der Pflanze zu extrahieren, sondern dass es wesentlich gesünder (und vor allem preiswerter) ist, diese pflanzlichen Stoffe auch direkt aus der Pflanze zu verwerten. Gerstengrassaft wird zur Viehmast eingesetzt - ob wir Menschen das wirklich brauchen? Einen Mangel würde dir ein Arzt verlässlich erkennen, und so lange das nicht geschehen ist, solltest du dir schon gut überlegen, ob du dein Geld für diese Dinge ausgeben und dich in dieses Verkaufssystem begeben möchtest.

Was möchtest Du wissen?