Hat jemand Erfahrungen mit einer Umstellungs-OP gemacht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meistens werden O-Beine heute in Open-wedge Technik operiert. Auf der Innenseite wird ein Spalt gesägt und dann aufgeklappt, der so entstehende keilförmige Defekt wird vom Körper langsam mit eigenen Knochen aufgefüllt, so dass man nach Ca. 4-6 Wochen wieder voll belasten kann. Das Bein wird dadurch minimal länger. Besser lässt sich ein O-Bein korrigieren, so lange noch kein Schaden im Knie entstanden ist.

Grüße aus der orthopädischen Klinik Hessisch LICHTENAU, Tobias Radebold

Hallo Anastasia! Man kann ausgleichen durch Einlagen oder Veränderungen der Schuhränder. Sonst bleibt eben nur die Operation. Sollte man allerdings nur machen wenn es eine starke Abweichung von der geraden Achse oder permanente Schmerzen gibt.

 Sowohl ein übermäßiges Genu varum (O-Bein) als auch ein übermäßiges Genu valgum (X-Bein) können im Verlauf zu starkem Verschleiß, Überlastungserscheinungen und manchmal auch schmerzhafter Arthrose führen. Deshalb ist die rechtzeitige Behandlung wichtig, um frühzeitige Schäden zu reduzieren. Eine Beinachskorrektur wie sie inzwischen möglich ist  kann bei richtiger Indikationsstellung aufkommende  Arthrose verlangsamen und die Beschwerden deutlich lindern.

Bei einer Operation kann die Begradigung der Achse durch eine  Fixierung mit einer winkelstabilen Platte vorgenommen werden und man kann auch einmen Hauch größer sein.

Ich wünsche Dir alles Gute und eine schöne Woche..

Nein du bist danach nicht größer. Bei der OP wird ein Keil aus dem Knochen entfernt und dann die beiden Stücken wieder zusammengefügt, sodass der Knochen wieder gerade ist. Hast du Beschwerden wegen der O-Beine oder sind dadurch die Kniegelenke betroffen? Wenn nicht überlege es dir. Diese OP ist nicht ohne.

Ich habe Knieschmerzen, jedoch(noch!!!)  keine Arthrose. Und noch ein paar Kleinigkeiten. Zudem stört es mir optisch wirklich sehr, da sie sehr ausgeprägt sind

0

Hallo, ich habe am 7.4.2016 eine Umstellung vom linken knie machen müssen. Habe bis heute schon noch Probleme mit dem richtigen laufen. Zu meiner Hoffnung darf ich in einer Woche auf reha. Falls du mehr Info möchtest, schreib mich einfach an, bzw.wäre ich auch gerne an einem Erfahrungsaustausch interessiert.

Ich hatte es im August letzten Jahres machen lassen. Falls du irgendwas spezielles wissen möchtest, kannst du gerne fragen.
Würde ich jetzt alles darüber schreiben wie es abläuft usw. könnte ich auch ein Buch verfassen 🙈😉

Was möchtest Du wissen?