Hat jemand Erfahrungen mit einer Inhaftierung?

1 Antwort

Hat jemand Erfahrungen mit einer Inhaftierung?

Ein paar Monate war ich mal drin. Von daher habe ich eine Erfahrung mit einer Inhaftierung.

Kann man früher entlassen werden?

Ja kann man, wenn man eine Ersatzfreiheitsstrafe absitzt, so wie ich damals.

Wie lange?

Ich hatte eine Ersatzfreiheitsstrafe von 4 Monaten bekommen, habe im Gefängnis eine Arbeit bekommen und konnte dadurch meine Haftzeit verkürzen. Jeder Arbeitstag hat die Haftzeit um einen Tag verkürzt und wenn man zwei Wochen gearbeitet hat, kam ein zusätzlicher Tag Haftverkürzung dazu. Zusätzlich hat man dann entsprechend Geld transferiert bekommen, mit welchem man einmal in der Woche einkaufen im Gefängnisshop konnte. Schlussendlich wurden durch diese Arbeit aus 4 Monaten drei Monate.

Wie sieht das Leben danach aus?

Es waren für mich ein paar Monate. Man wird um eine eigentlich unnötige Erfahrung reicher. Wenn man keinen Mist baut, kann man diese Erfahrung vermeiden. Dieser Mist ist nicht, dass man vermeidet, ertappt zu werden, sondern dass man das vermeidet, wobei man eventuell ertappt werden könnte. Wer meint, dass der einzige Fehler war, ertappt worden zu sein, denkt definitiv falsch, denn der einzige Fehler war die eigene Tat oder vielleicht schon Gewohnheit, bei der man ertappt wurde. Manche sehen dies nicht ein und landen schlussendlich immer wieder im Gefängnis.

Ist es sehr schlimm?

Man wird in seiner Freiheit eingeschränkt, was eigentlich ein Grundbedürfnis ist. Wenn man frei ist, scheint es nicht schlimm zu sein, wenn man Stunden an einem Ort verbringt, aber wenn man weiß, dass man einen Ort für mehrere Stunden, insgesamt sogar Wochen, Monate oder Jahre, im schlimmsten Fall sogar sein Leben lang (wenn man etwas so schlimmes getan hat, dass man nach seiner Haftstrafe in Sicherungsverwahrung bleiben muss), dann sieht es schon ganz anders aus. Man kann dann a besten einfach nur lernen, es zu ertragen und gelassen zu bleiben. Denn je gelassener man es hinnimmt, desto besser übersteht man die Haftzeit. Je unruhiger man selbst ist, je schwerer macht man es sich sowohl emotional als auch dahingehend, dass man potentiell eine Unruhequelle ist und daher unnötig eingeschränkt werden müsste.

Wenn du es erwähnen MÖCHTEST, würde mich auch der Grund interessieren.

Ich habe damit eigentlich abgeschlossen, eigentlich mit allem davon seit mehr als 10 Jahren. Von daher sei froh, dass ich so viel erwähnt hatte. Es war keine Tat, mit der ich andere Personen benachteiligt hatte. So viel muss genügen.

Natürlich darf jeder antworten. Nicht nur die, die mal saßen. Sondern auch welche, die sich auskennen. Dankee!

Jene die sich auskennen, die nicht inhaftiert waren, würden nur in Frage kommen, wenn sie im Gefängnis in der Form arbeiten, dass sie auf Gefangene aufpassen, als Sozialarbeiter, oder sonst mit der Organisation eines Gefängnisses tätig sind.

Super Antwort! Danke!

0

Auslösen aus dem Knast

Hier mal eine wichtige Frage für die Insider von euch. Mein Freund sitzt nun mittlerweile seit 2 Wochen seine Ersatzfreiheitsstrafe ab. Es ist keinerlei Hilfe für ihn von unserer Bank in Aussicht was mich dazu zwingt ihn entweder absitzen zu lassen oder so viel wie möglich zusammen zu kratzen damit er vorzeitig entlassen wird >>>ein Beispiel damit ihr mein Vorhaben nich falsch versteht ... der Tagessatz ist 15Euro und ich habe 150Euro die ich einzahlen könnte in der Hoffnung das er 10Tage früher entlassen wird <<< An dieser Stelle meine Frage ... Würde das funktionieren oder nicht????

...zur Frage

Wie regeln Knastis ihr Leben nach dem Knast?

Ich habe heute morgen eine Reportage zu Emotionen usw nach einem Gefängsnisaufenthalt gesehen und eigentlich hatte es nix mit der Reportage zu tun, aber ich habe mich gefragt, wie Leute, die ins Gefängnis müssen, ihr Leben davor und danach gestalten, wenn es um Lebenserhaltung geht.

Z.B. die müssen doch vor dem Gefängisaufenthalt ihre Wohnung und ihren Job kündigen ( wenn man davon ausgeht, dass es jemand ist, der zum ersten Mal eine Straftat begangen hat und im Grunde ein ''normales'' Leben geführt hat, bsp. Steuerhinterziehung)

Wie machen die das, wenn die entlassen werden ? die sind doch dann obdachlos ? Oder werden die irgendwo untergebracht, bis die einen Job und eine Wohnung haben oder geht der Staat davon aus, die können bei iwem Freunde, Verwandte etc. unterkommen ?

...zur Frage

Über 20 und keine Freunde?

Hallo, ich bräuchte mal euren Rat! Ich bin über 20 und habe keine Freunde! Mein Problem ist dass ich nicht offen auf Menschen zu gehen kann. Gibt es hier Leute mit ähnlichen Erfahrungen die dann die Kurve gekratzt haben und sich plötzlich einen Freundeskreis aufgebaut haben? 

Ich habe Angst das sich nichts ändern wird und ich meine komplette Jugendzeit verpasse.Ich hatte früher eine Kiffer Clique, wir haben uns maximal in der Bude vollgeraucht. Nun sind alle im Knast und mein Leben ist auch nicht gerade berauschend. Ich versuche mich zu ändern aber das ist nicht so einfach, leider!

...zur Frage

Nach Haft 4 Jahre Ausbildung finden?

Ich war 4 Jahre inhaftiert und suche eine Ausbildung wie stelle ich mich dann bei einem Gespräch mit dem AG an offen sagen hey ich war in Haft oder verschweigen ? Wenn ich dann ehrlich bin und er mich fragt wegen was könnte es problematisch werden da ich wegen Körperverletzung mit Todesfolge eingefahren bin. Habe ich noch die Chance ein normales leben zu führen oder stehen die Chancen gleich bei 0 ? Weil ich habe mit dem Thema abgeschlossen und weiß was ich angestellt habe, und will das hinter mir lassen. Habe in der Haft lange und hart an mir gearbeitet um sagen zu können ich bin soweit zufrieden mit mir nach all dem was war. Ich weiß ich bin wahrscheinlich ein härte fall doch es muss doch andere gegeben haben die das gleiche wie ich durchgemacht haben mehr oder weniger und danach wieder ihr leben in den griff gekriegt haben. Das war meine erste Haftstrafe und definitiv auch die letzte bitte nur um ernstgemeinte antworten und keine dummen Sprüche wie selbst schuld hättest du früher dran gedacht

Bestens dankend, im Voraus

...zur Frage

vorleben also das leben vor meinem leben...bitte nur lesen wenn ihr ernsthaft euch damit auskennt!

hallo hab so ne frage. kennt sich jemand mit dem vorleben aus? also mich würde es mal interessieren ob ich früher schon mal gelebt habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?