Hat jemand Erfahrungen mit einer Bewerbungshomepage?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt darauf an, für welchen Beruf du diese erstellt. In einigen Branchen bzw. Berufen kann es sehr sinnvoll sein eine eigene Website zu besitzen, auf der man seine Leistungen und sein Know-how transparent macht (z.B. WebDesign).

So können sich Unternehmen leichter einen Eindruck verschaffen und zudem fällst du so leichter auf bzw. bleibst besser in Erinnerung.

also 2 freundinnen von mir arbeiten als fotografin bzw. designernin... ich weiß, dass beide eine homepage für ihre bewerbung hatten - wie die anderen hier schon geschrieben haben ist das wirklich sehr branchen abhängig...aber les dich doch einfach bisschen in das thema ein, da gibt es recht viel zu:

http://www.stepstone.de/Karriere-Bewerbungstipps/bewerbungstipps/bewerbungs-homepage-der-mehrwert-zaehlt.cfm

https://www.absolventa.de/karriereguide/bewerbung-sonderformen/eigene-homepage-bewerbungs-katalysator

zu deiner anderen frage:

selbst erstellen ist auf keinen fall teurer - ein professioneller webdesigner ist für einen laien eigentlich kaum zu bezahlen - die alternative, homepage baukästen wäre denke ich das richtige für dich...hier hab ich das zum thema bewerbung und webseite gefunden:

https://www.homepage-baukasten.de/howto/bewerbung-homepage

Hi,

das kommt darauf an, welchen Beruf du hast.

Als KFZ Mechaniker lohnt sich das nicht wirklich aber bei einer Grafikerin schon sehr.

Aber bitte nicht auf der Seite "hebdichab", die halte ich für überteuert.

Hi, 

danke für deine Antwort. 

Hast du eine Alternative zu hebdichab? 

Ich fand es vom Preis her in Ordnung und nicht überteuert. Dort bekomme ich fertige Templates und habe keine monatlichen Kosten, wie auf anderen Plattformen.

0

Bewerbungshompages würde ich nur im Design, Marketing & Startup Umfeld in Betracht ziehen.

Auf was/ wo willst du dich denn bewerben?

Was möchtest Du wissen?