Hat jemand Erfahrungen mit der Website: "MeineKinowelt.com"?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo, habe auch Erfahrung mit dieser Seite! Tatsächlich ist es so, dass bei der Registrierung am 27.06.2017 ( da hatte ich mich registriert ) nicht stand, dass man eine 5 Tage Testphase hat und danach 19,90 Euro/Monat bzw. auch in den Nutzungsbedienungen stand nicht dass man dafür etwas bezahlen muss. Und auch die Schaltfläche ( jetzt kostenpflichtig registrieren) war nicht vorhanden. Bei mir stand nämlich "Die Registrierung dauert nur 30 Sekunden" und bei der Schaltfläche stand, Registrierung abschließen! Ganz genau die selbe Masche wie bei Flexkino und co(Siehe Bild)!!! Sogar das Design ist das selbe wie bei den anderen Seiten. Ich bin eine Person die sich alles ganz genau durch liest und es wurden keinerlei Kosten erwähnt. Das wurde alles umgeändert! Einfach nicht darauf reagieren, weder auf Anrufe, E-Mails oder Briefe. Am besten E-Mails in den Spamordner und Telefonnummer blockieren. Bei einen Brief würde ich empfehlen zur Polizei gehen und die Telefonnummer auch an die Polizei weitergeben. Im Internet wird vor dieser Telefonnummer auch schon gewarnt und auch vor dieser Seite!

 - (Freizeit, Hobby, Abo)

Ich wurde nicht informiert über die 5 Tagesfrist und das anschließende Abo. Ich hätte doch sonst nicht meine Daten angegeben. Habe gestern das gleiche Schreiben bekommen und weiß nicht wie ich mich da verhalten soll. Ich finde die 3 Tagesfrist zur Bezahlung des Abos auch sehr bedenklich.

Maik2222 07.07.2017, 18:09

Einfach nicht darauf reagieren. 

In Deutschland gibt es ein Wiederrufsrecht laut Paragraph 355.

Hab dies Per E-Mail zu den Anbieter gesendet. 

Ich habe auch nix von einer 5 Tagefrist geschweige den automatisches Premium-Abo gelesen.  

Ist auch sehr misteriös, damit die am selben Tag noch aggressiv anrufen und einen bedrohen und das mit einer deutschen Handynummer obwohl das in United Kingdome ist.

Hätte mich sonst auch nicht angemeldet. 

Wenn ich jetzt noch ein Brief bekomme, dann gehe ich zur Verbraucher Zentrale und zur Polizei. 

0

Es kann tatsächlich sein, dass die Seite erst Abonnenten gesammelt hat und anschließend die Texte geändert. Das Problem ist, dass jetzt zu beweisen.

Alles an dieser Seite riecht nach Abofalle und Betrug. De haben sogar ein Fake-Ratgebervideo bei Youtube eingestellt, wo ein vermeintlicher Experte erklärt, dass alles rechtens sei.

Du kannst es drauf ankommen lassen und Dich "totstellen", Die Firma sitzt in UK. Post von der Firma und von Inkassobüros einfach ignorieren. Falls tatsächlich ein Mahnbescheid von einem Deutschen Amtsgericht kommt (ist sehr unwahrscheinlich) diesem widersprechen.

Siehe dazu auch diesen Link (selbe Firma steckt dainter): https://www.watchlist-internet.at/abo-fallen/rechnung-von-flexkinocom-nicht-bezahlen/

Hoppser123 05.07.2017, 13:51

Richtig. Es handelt sich aber um die Vorgängerseite. Die aktuelle
Seite wurde den juristischen Anforderungen entsprechend angepasst.

So wurde z.B. der Anmeldebutton von "Jetzt registrieren" in "Jetzt
kostenpflichtig registrieren
" geändert, was den verlinkten Beitrag
irrelevant werden lässt.

Also bitte erst lesen, bevor du veraltete Informationen überall verbreitest.

0
germanils 05.07.2017, 13:56
@Hoppser123

Nö, es ist die selbe Abzocke mit falschem Impressum wie eh und je. Bitte informiere Dich, bevor Du illegale Abofallen verteidigst.

0
OnkelSchorsch 05.07.2017, 14:49
@germanils

Nein germanils, deine Aussagen sind sachlich falsch.

Die Einschätzung deiner verlinkten österreichischen Website beruht
darauf, dass auf der alten Seite keine Kosten genannt wurde. Dies ist bei der neuen, hier relevanten Seite, anders.


>>Wenn Sie die kostenfreie Testphase abonnieren oder Ihren
Account während der Testphase löschen, wird keine Gebühr erhoben. Falls Sie Ihren Account innerhalb von 5 Tagen nicht löschen sollten, wird Ihr Account automatisch als Premium-Tarif für den Preis von 19,90 € pro Monat 238,80 € pro Jahr) verlängert. In diesem Fall muss die Zahlung für die Premium-Mitgliedschaft einmalig in Höhe von 238,80 € geleistet werden.<<


Dieser Text ist rot markiert und unübersehbar.


Odfer kurz: Du irrst, germanils.


Fragesteller muss zahlen.



1
Maik2222 05.07.2017, 15:45
@germanils

Es ist alles eine Abofalle eine illegale. Zumal es sind 2 Engländer und heute rief mich eine deutsche Handynummer an : +49 176 65150182 

Und hab sich für meinekinowelt aus. 

Ich werde morgen zur Polizei gehen und es anzeigen. 

Hätte dort jetzt kostenpflichtig registrieren hätte ich es niemals getan dort stand nur : jetzt registrieren 

1
germanils 05.07.2017, 16:31
@OnkelSchorsch

OnkelSchorsch, die Website hat ein gefälschtes Impressum, dahinter stecken anonyme Betrüger. Genau dieselbe Masche wird seit Jahren mit immer der gleichen Website unter neuen Namen abgezogen. Die sind sich nichtmal zu doof, gefälschte "Expertenvideos" auf Youtube einzustellen.

Es ist durchaus wahrscheinlich, dass die Seite in den ersten Tagen ohne den Kostenhinweis online war und die Texte anschließend geändert wurden.

0
Hoppser123 06.07.2017, 08:54
@Maik2222

Eine Masche ist es, sich ein Stohmann in England zu suchen, welcher auf dem Papier für die Behörden steht. Betrieben wird das im Anschluss aus einem anderem Land.

Welche Bankverbindung bzw. welcher Kontoinhaber sind auf der Rechnung?

Rufe doch bei einem dt. Verleih an und frage, ob die Filme über die Streamingseite offiziell vertrieben werden dürfen. Sollte die Antwort negativ ausfallen, kannst du denen schreiben, dass du für illegale Dienste nichts bezahlst und du einem Gerichtstermin positiv gegenüber stehst.

0

Also da steht klipp und klar:

5 Tage kostenlos testen. Danach 19,90€ pro Monat (Laufzeit 12 Monate).

Und dann ein Button "Jetzt Kostenpflichtig Registrieren".

germanils 05.07.2017, 13:33

Es ist naheligend, dass die Texte tasächlich nachträglich geändert wurden. Infos zu der Masche hier. Nicht bezahlen! https://www.watchlist-internet.at/abo-fallen/rechnung-von-flexkinocom-nicht-bezahlen/

0
Hoppser123 05.07.2017, 13:48
@germanils

Richtig. Es handelt sich aber um die Vorgängerseite. Die aktuelle Seite wurde den juristischen Anforderungen entsprechend angepasst.

So wurde z.B. der Anmeldebutton von "Jetzt registrieren" in "Jetzt kostenpflichtig registrieren" geändert, was den verlinkten Beitrag irrelevant werden lässt.

0
Hoppser123 05.07.2017, 13:53
@germanils

Inklusive Domain, Logo ... Und das für jeden Kunden, der sich anmeldet? Interessante Theorie.

0
germanils 05.07.2017, 13:56
@Hoppser123

Sogar inklusive einer neuen Fake-Firma für's Impressum.

Die Seite bleibt einige Tage am Netz und stellt dann nach den 5 Tagen Frist die Texte um. Das ist die selbe Masche mit immer der gleichen Seite, aber neuer Domain und neuer Fake-Firma.

Was hast Du für ein Interesse daran, diesen offensichtlichen Betrug zu verteidigen?

0

Und ihr müsst sofort in Widerruf gehen.

Macht von euren 14tägigen wiederrufsrecht Gebrauch obwohl es ja kein richtiger Vertrag ist. 

Genau wie ich hast Du Dich wahrscheinlich auf der Seite kinowelt24.com angemeldet. Die Seite sieht 1:1 aus wie MeineKinoWelt.com. Der Unterschied ist, dass bei der Seite kinowelt24.com eindeutig auf dem Button steht "Jetzt Kostenlos Registrieren". Bei MeineKinoWelt.com sieht das ganz anders aus: Da steht eindeutig ein zu bezahlender Preis und ein Button, auf dem steht "Jetzt Kostenpflichtig registrieren". Meine Vermutung ist, dass die zwei Seiten zusammenhängen und Du Dich auf der Seite kinowelt24.com angemeldet hast und es nicht gemerkt hast, da das Logo und der Aufbau der Seite identisch mit MeineKinoWelt.com ist.

Also: Wenn Du Dich auf MeineKinoWelt.com anmeldest, gibt es eine offensichtliche und unübersehbare Zahlungsaufforderung im Gegenteil zu kinowelt24.com, wo Dir der Account kostenlos angeboten wird.

Maik2222 07.07.2017, 19:48

Auf MeineKinowelt.con stand identisch 1 zu 1 das gleiche was auf kinowelt24.com steht. In kurzer Zeit wird es auf Kinowelt24 auch kostenpflichtig stehen, wenn die genug Abonnenten haben.

0

Ich würde das nicht bezahlen, wenn du den Vertrag nicht bewusst ausgefülllt und abgeschlossen hast.

germanils 05.07.2017, 13:32
0
Hoppser123 05.07.2017, 13:48
@germanils

Richtig. Es handelt sich aber um die Vorgängerseite. Die aktuelle Seite wurde den juristischen Anforderungen entsprechend angepasst.

0
germanils 05.07.2017, 13:51
@Hoppser123

Nö, denn im Impressum steht irgendeine Fantasiefirma. Und wie bei den Vorgängerseiten gibt es auch hier wieder ein Fake-Youtubevideo, was so tut als sei alles rechtlich in Ordnung.

0
Hoppser123 05.07.2017, 13:52
@germanils

Welches Phantasie-Impressum? Hast du das Unternehmen im Handelsregister geprüft? Wohl kaum.

0
germanils 05.07.2017, 13:58
@Hoppser123

Genau das. Und die angebliche Anschrift. Und verglichen mit dem Impressum der diversen Vorgängerseiten.

0
germanils 06.07.2017, 10:36
@Hoppser123

Siehe meine anderen Antworten unten. Kurz: Unbeteiligte Baufirme, deren Daten einfach (unvollständig) kopiert wurden.

0
aida5 07.07.2017, 00:13

Was soll man in diesem Fall tun bezahlen oder nicht ?????

0

Gibt auch schon einen Artikel speziell zu meinekinowelt.com: https://www.watchlist-internet.at/abo-fallen/keine-14388-euro-an-meinkinoweltcom-zahlen/

Klare Abofalle, nicht bezahlen und Post ignorieren.

Hoppser123 05.07.2017, 13:51

Richtig. Es handelt sich aber um die Vorgängerseite. Die aktuelle
Seite wurde den juristischen Anforderungen entsprechend angepasst.

So wurde z.B. der Anmeldebutton von "Jetzt registrieren" in "Jetzt
kostenpflichtig registrieren
" geändert, was den verlinkten Beitrag
irrelevant werden lässt.

Also bitte erst lesen, bevor du veraltete Informationen überall verbreitest.

0
germanils 05.07.2017, 13:53
@Hoppser123

Nö, es ist die selbe Abzocke mit falschem Impressum wie eh und je. Der Artikel oben bezieht sich auf meinekinowelt.com. Bitte informiere Dich, bevor Du illegale Abofallen verteidigst.

0
germanils 05.07.2017, 16:27
@Hoppser123

Nichtexistente Firma (bzw hat nichts mit der Website zu tun), nichtexistente Person, nichtexistente Adresse

0
Hoppser123 05.07.2017, 19:11
@germanils

Laut englischen Handelsregister ordungsgemäßer Eintrag und Identifikation der entsprechenden Personen. Die Screenshots hast du bestimmt gesehen. Nicht?

Und aus welcher Quelle stammen deine Angaben?

0
germanils 06.07.2017, 10:27
@Hoppser123

Du darfst Dich gerne weigern, das Geschäftsmodell zu verstehen, und darfst gerne weiter diese anonymen Betrüger verteidigen. Ich erkläre es Dir trotzdem:

Die Betreiber der Webseite schreiben ins Impressum irgendeine andere Firma rein (in dem Fall eine Baufirma), um den Anschein von Seriosität zu erwecken. Das man da den Namen des Geschäftsführers und die Anschrift nur unvollständig kopiert, fällt auf den ersten Blick nicht auf. Aber wenn aus Davd John Webster mal eben David John ohne Nachnamen wird, stimmt definitiv etwas nicht.

Eine Whois-Abfrage zur Website läuft ins Leere, und Snapshots von web.archive.org werden gezielt unterbunden. Die betreiben das seit Jahren mit immer der selben Masche und Seite, wobei die "Firma" dahinter immer mal wechselt.

Mach Dir ruhig den Spaß und schreibe mal wen von Turquoiz an (z.B. bei LinkedIn), die werden sehr überrascht sein zu erfahren dass sie neben Bauprojekten jetzt auch Video-Webseiten mit Abofallen betreiben.

0
germanils 06.07.2017, 10:42
@germanils

Ich habe Turquoiz angeschrieben, ich melde mich hier wenn es eine Rückmeldung gibt.

0

http://meinekinowelt.com/terms.html

"Wenn Sie Ihr Abonnement während der kostenfreien Testphase nicht abbestellen, wird Ihr Account automatisch auf einen Premium-Account mit einer Laufzeit von einem Jahr umgestellt."

Ist sogar extra in rot hervorgehoben.

Bei der Anmeldung hast du dich damit einverstanden erklärt. Ist also korrekt.

germanils 05.07.2017, 13:34

Es ist naheligend, dass die Texte tasächlich nachträglich geändert wurden. Infos zu der Masche hier. https://www.watchlist-internet.at/abo-fallen/rechnung-von-flexkinocom-nicht-bezahlen/

0
Hoppser123 05.07.2017, 13:50
@germanils

Richtig. Es handelt sich aber um die Vorgängerseite. Die aktuelle
Seite wurde den juristischen Anforderungen entsprechend angepasst.

So wurde z.B. der Anmeldebutton von "Jetzt registrieren" in "Jetzt
kostenpflichtig registrieren
" geändert, was den verlinkten Beitrag
irrelevant werden lässt.

Also bitte erst lesen, bevor du veraltete Informationen überall verbreitest.

1
germanils 05.07.2017, 13:54
@Hoppser123

Nö, es ist die selbe Abzocke mit falschem Impressum wie eh und je. Bitte informiere Dich, bevor Du illegale Abofallen verteidigst.

0
OnkelSchorsch 05.07.2017, 14:46
@germanils

Nein germanils, deine Aussagen sind sachlich falsch.

Die Einschätzung deiner verlinkten österreichischen Website beruht darauf, dass auf der alten Seite keine Kosten genannt wurde. Dies ist bei der neuen, hier relevanten Seite, anders.

http://meinekinowelt.com/terms.html

>>Wenn Sie die kostenfreie Testphase abonnieren oder Ihren Account während der Testphase löschen, wird keine Gebühr erhoben. Falls Sie Ihren Account innerhalb von 5 Tagen nicht löschen sollten, wird Ihr Account automatisch als Premium-Tarif für den Preis von 19,90 € pro Monat 238,80 € pro Jahr) verlängert. In diesem Fall muss die Zahlung für die Premium-Mitgliedschaft einmalig in Höhe von 238,80 € geleistet werden.<<

Dieser Text ist rot markiert und unübersehbar.

Odfer kurz: Du irrst, germanils.

Fragesteller muss zahlen.

1
OnkelSchorsch 05.07.2017, 15:03
@Hoppser123

Maik2222: Lies aber bitte auch dies hier, die Sache könnte eventuell doch nicht koscher sein:

http://www.mimikama.at/allgemein/abo-fallen-auf-der-spur/


>>Die Abo-Fallen felixkino.com, flexkino.com, flixkino.com und kinoplexx.com zeigen uns sehr anschaulich, wie Websitenbetreiber vorgehen, wenn sie ungerechtfertigt Geld von Internet-Nutzer/innen erhalten wollen. Sie stellen einen Dienst zur Verfügung, der unter mehreren Namen auftritt. Damit streuen sie das (anfängliche) Risiko, „entdeckt“ und als unseriös bezeichnet zu werden. Konsument/innen berichten uns, dass bei den Websites die versprochene Leistung – das Streamen von Filmen – nicht möglich ist, da die Filme zum Teil nicht online sind. Die Betreiber/innen stellen damit vermutlich nur eine neue Webmaske für fremde Inhalte (auf anderen Streamingwebsites) zur Verfügung, die sie nicht besitzen. Sie greifen auf bedrohlich klingende Anrufe und Nachrichten zurück, um eine ungerechtfertigte Zahlung von Opfern zu erhalten. Konsument/innen müssen die Rechnungen jedoch nicht bezahlen, denn dafür gibt es keinen Rechtsgrund!


Quelle: Watchlist.Internet<<



0
Hoppser123 05.07.2017, 15:15
@OnkelSchorsch

Nutzer/innen von felixkino.com, flexkino.com, flixkino.com und
kinoplexx.com berichten uns, dass sie über Suchmaschinen nach einem Film gesucht haben. Sie wollten diesen kostenlos sehen. Neben kostenpflichtigen Angeboten wurde ihnen bei ihrer Suche auch eine der vier Websites genannt. Bei keinem der vier Streamingdienste findet sich ein eindeutiger Kostenhinweis, sodass für Besucher/innen tatsächlich der Eindruck entsteht, dass sie kostenlos Filme ansehen können. Das ist für Abo-Fallen typisch!

Dies ist alles korrekt und hier entsteht auch kein rechtsgültiger Vertrag. Entgegen den oben genannten und optisch absolut gleich aufgebauten Seiten gibt es allerdings ein paar kleine Unterschiede:

Alt:

  1. Englische Nutzungsbedinungen mit Verweis auf Kosten
  2. Rechtl. falscher Abschlussbutton ("Registrieren")
  3. Text über der Registrierung: "Einen neuen Account registrieren. Die Registrierung dauert nur 30 Sekunden!"

Neu:

  1. Deutsche Nutzungsbedingungen mit rot geschriebenen Verweis auf die Kosten
  2. Rechtl. richtiger Abschlussbutton ("Jetzt kostenpflichtig Registrieren")
  3. Text über der Registrierung: "Einen neuen Account registrieren. 5 Tage kostenlos testen. Danach 19,90€ pro Monat (Laufzeit 12 Monate)."

Dies sind alles kleine, aber feine Unterschiede, welche die hier verlinkten Artikel scheinbar nicht wahrgenommen haben und einfach von den Text über die alten, illegalen Abofallen übernommen haben. Daher ist eine detaiiliertere Prüfung angeraten.

1
OnkelSchorsch 05.07.2017, 15:35
@Hoppser123

Daher ist eine detailliertere Prüfung angeraten.

Richtig. Das sehe ich ganz genauso!

0
Hoppser123 05.07.2017, 15:37
@OnkelSchorsch

Im Impressum kann ich keine offensichtlichen Fehler erkennen. Im Handelsregister ist das Unternehmen eingetragen (siehe Dokumente).

Allerdings belegt dies nicht, dass die Seite im Ganzen legal ist. Denn ohne eine Erlaubnis der Rechteinhaber darf die Seite keine Filme streamen. Und ein Dieb kann wohl kaum einen anderen verklagen, ohne dass er sich selbst vor den Kadi bringt.

1
OnkelSchorsch 05.07.2017, 15:43
@Hoppser123

Ja. Ich las bei mimikama auch mit Interesse die Hinweise von Kunden, die gar keine Filme streamen konnten.

Insofern denke ich, dass die ganze Sache genauer untersucht werden müsste.

0
germanils 06.07.2017, 10:29
@Hoppser123

Im Handelsregister eingetragen ist eine Baufirma mit diesem Namen. Dort hat der Inhaber allerdings einen Nachnamen, der wurde bei der kinowelt "vergessen". 

1

Hallo!

Also bei mir steht in roten Buchstaben ganz deutlich:

"Die Registrierung beginnt mit einer kostenfreien Testphase mit einer Dauer von 5 Tagen. Wenn Sie Ihr Abonnement innerhalb dieser Frist abbestellen, wird Ihr Account aus unserer Datenbank vollständig gelöscht. Wenn Sie Ihr Abonnement während der kostenfreien Testphase nicht abbestellen, wird Ihr Account automatisch auf einen Premium-Account mit einer Laufzeit von einem Jahr umgestellt."

http://meinekinowelt.com/terms.html

Irgendwie schwer zu übersehen! Die einzige Chance ist ggf. die, dass es sich um eine illegale Streamingplattform handelt.

Gruß
Hoppser

Klar im Vorteil ist wer alles genau liest. Und das es nach den 5 Testtagen kostenpflichtig wird, kann man nicht übersehen! Sogar auf dem Button steht unübersehbar "JETZT KOSTENPFLICHTIG ANMELDEN "

 - (Freizeit, Hobby, Abo)

Ich habe das selbe Problem und mir kommt das alles sehr mysteriös vor... Ich weiß auch nicht weiter...

Hallo!

Anbei die Unternehmensregistrierung aus England. Die Adresse stimmt mit der im Impressum überein. Ebenso die Handelsregisternummer (10051188). Betreiber sind zwei Engländer: David Webster, Gilian Webster. Beide haben sich mit einem elektronisch ausgewiesen.

Soviel mal zum Impressum. Fehlt noch die Info von germanils bzw. "Fantasiefirma" und "falschem Impressum".

@@germanils: Infos bitte nachliefern.

Gruß
Hoppser

Unternehmensregister Erstanmeldung - (Freizeit, Hobby, Abo) Unternehmensregister Erstanmeldung - (Freizeit, Hobby, Abo) Unternehmensregister Erstanmeldung - (Freizeit, Hobby, Abo) Unternehmensregister Erstanmeldung - (Freizeit, Hobby, Abo) Unternehmensregister Adressänderung - (Freizeit, Hobby, Abo)
germanils 06.07.2017, 10:55

Hab's ja in den anderen Kommentaren schon geschrieben: Es gibt eine Turquoiz Ltd. Aber die betreibt keine Abzockseiten im Internet. Auf Seite 2 siehst du den Nachnamen des Inhabers, den kinowelt vergessen hat mitzukopieren.

0
Hoppser123 06.07.2017, 11:24
@germanils

Ich weiß: Webster. Du kennst aber schon die Abzockermasche mit den Ltd. und den Arbeitslosen?

Was macht die Turqoiz Ltd. dann offiziell?

0

Was möchtest Du wissen?