Hat jemand Erfahrungen mit der Pille Valette (oder deren Generika wie Aristelle, Maxim, Velafee oder Dienovel)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Ich nehme die Maxim (zu Beginn vor etwa vier Jahren hatte ich die Yasminelle).

Die einzige Nebenwirkung, die ich an mir spüre und die ich auch auf die Pille schieben würde, ist das Schmerzen meiner Brüste. Dies gehört auch zu den häufigsten Nebenwirkungen dieser Pille. Ansonsten vertrage ich sie ziemlich gut, denke ich jedenfalls. Seit ich die Pille nehme, habe ich etwas zugenommen, allerdings kann das auch der berühmt-berüchtigte Beziehungsbauch sein. Außerdem war ich damals 14 und demnach auch noch im Wachstum. Da ist ja eigentlich klar, dass ich in vier Jahren nochmal zunehme. Ich werde ja feststellen, was sich alles ändert, wenn ich sie abgesetzt habe.

Liebe Grüße

Hey, ich nehme die Pille "Maxim" nun schon seit 2,5 Jahren (bin zurzeit 19 Jahre) und habe im Gegensatz zu milibeeey bisher nur eine Nebenwirkung bei mir festgestellt, wobei nicht klar ist, ob das wirklich mit der Pille zusammenhängt oder doch von was ganz anderem kommt:

Ich schwitze sehr schnell und mehr als vorher. Besonders wenn ich gestresst bin (zeitlich, emotional, Angst habe...) oder mich bewege. Die am meisten Betroffenen Stellen sind an den Füßen, unter den Armen und teilweise auch am Hals, der Brust und am Rücken. Das nervt mich zwar ziemlich und ist unangenehm, aber schlimm ist es nicht, solang es nicht doller wird oder gesundheitliche Schäden hervorruft. Aber wie gesagt: ich weiß nicht, obs wirklich von der Pille kommt oder ob ich z.B. was an der Schildrüse, den Schweißdrüsen oder was weiß ich habe.

Auch generell habe ich (ansonsten) bis jetzt keine negativen Erfahrungen mit der Pille "Maxim" gemacht - sondern eher positive! Habe aber auch nur diese eine ausprobiert.
Wie du schon sagtest reagiert allerdings jede Frau anders auf jede Pille.

Ich habe die Maxim etwas länger als ein Jahr genommen. Und ich würde jedem dazu abraten die Pille zu nehmen. Klar klingt es verlockend, es soll die Haut verbessern, man ist ziemlich gut geschützt beim Sex... jedoch wird von den meisten Frauenärzten nicht aufgeklärt was die Pille alles so unschöne mit sich bringt. 

In der Pille befindet sich das Hormon Östrogen in einer für den Körper ziemlich hohen Dosis. Das verhindert den Eisprung, da der Körper denkt, schwanger zu sein. (Bei einer Schwangerschaft produziert der Körper eine deutlich größere Menge Östrogen) jedes Mal wenn man die Pillenpause macht, ist es also ein Schwangerschaftsabbruch - für den Körper wie eine Fehlgeburt. Das kann meiner Meinung nach nicht gesund sein.

Ich hatte in der Zeit wo ich die Pille genommen habe, Migräne, Stimmungsschwankungen, häufige Blasenentzündungen, größeren Appetit. Ich habe ungefähr 6 Kilo zugenommen, in meiner Pillenphase habe ich es nicht geschafft die anzunehmen. 

Was mich am meisten gestört hat war mein emotionales Gleichgewicht, welches die Pille quasi ausgelöscht hat. Ich habe wegen nichts angefangen zu heulen, war leicht reizbar und sehr sensibel. Außerdem hat meine Libido auch gelitten, sprich - keine Lust mehr auf Sex.

Seit 2016 nehme ich die Pille nicht mehr und es geht mir viel besser. Allerdings ist mein Zyklus seitdem unregelmäßig was er vor der Pille definitiv nicht war.. Aber hormonfreie Verhütung ist meiner Meinung nach das Beste was du machen kannst.

Trotzdem musst du selbst entscheiden was du tust, es ist nur meine Erfahrung und die war leider negativ. Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft.

love, milibeeey

BrightSunrise 05.07.2017, 18:24

jedes Mal wenn man die Pillenpause macht, ist es also ein
Schwangerschaftsabbruch - für den Körper wie eine Fehlgeburt. Das kann meiner Meinung nach nicht gesund sein.

Es wird mittlerweile zum Langzeitzyklus geraten, da dieser durch die fehlenden Hormonschwankungen verträglicher ist. Zudem ist er sicherer, da Einnahmefehler leichter verziehen werden.

1
luxurycatlady 05.07.2017, 18:27
@BrightSunrise

Ich werde den Langzeitzyklus auch anwenden, da nur so meine Eisenmangelanämie bekämpft werden kann.

1
luxurycatlady 05.07.2017, 18:26

Ich bin auch keine Freundin der Pille und habe mich lange Zeit gegen sie gewehrt. Was du beschreibst, kann ich gut nachvollziehen und auch, dass es durch die Pille kommt. Leider habe ich genau dasselbe, allerdings ohne (!) Pille.:( Starke Stimmungsschwankungen mit depressiven Episoden, Weinerlichkeit, Reizbarkeit, und nervöser Unruhe, migräneartige Kopfschmerzen und ein extrem unregelmäßiger Zyklus mit sehr langer Blutungsdauer sind für mich Alltag. Sogar eine Eisenmangelanämie wurde von meiner Periode ausgelöst. Ich bin eine richtige Furie geworden wegen meines hormonellen Ungleichgewichts, obwohl das sonst gar nicht meinem Charakter entspricht. Mein Freund tut mir schon richtig leid.:(

1
BrightSunrise 05.07.2017, 18:30
@luxurycatlady

Wie du schon schriebst, gibt es Frauen, die mit der Pille gut zurechtkommen, und Frauen, die mit der Pille nicht gut zurechtkommen. Manchen Frauen geht es ohne Pille besser, manchen Frauen geht es mit Pille besser. Ich hoffe, dass du eine von Letzteren bist.

2
HelpfulMasked 06.07.2017, 07:53

Allerdings ist mein Zyklus seitdem unregelmäßig was er vor der Pille definitiv nicht war..

Unter Pilleneinnahme hast du überhaupt keinen Zyklus. Diesen imitierst du lediglich durch das jeweilige Einnahmeschema.

0

Ich nehme sie seit ungefähr 2 Wochen und mein Körper reagiert absolut nicht gut darauf. War sie gabze Zeit unschlüssig was der Grund meiner Übelkeit und meines Unwohlsein ist bis meine Mama mich auf meine Pille aufmerksam gemacht hat.

Weißt du denn, das du eine von denen verschrieben bekommst? Das entscheidet ja der Frauenarzt, welches Präparat für dich geeignet ist. Und wie du schon sagtest, ist das sehr individuell, ich würde da eher den Frauenarzt ausfragen ^^

luxurycatlady 05.07.2017, 18:09

Ich habe das Medikament schon zu Hause und warte jetzt nur noch auf meine nächste Periode, da man die Pille ja immer an deren ersten Tag einnehmen soll.

0
KleeneFreche 05.07.2017, 18:14
@luxurycatlady

Dann warte den ersten Streifen ab, ob und welche Nebenwirkungen du bekommst, kann keiner voraus sagen. Egal wie viele Berichte hier kommen ^^ Lass dich davon nicht verrückt machen. 

0

Hey,

Ich nehme seit 4 Monaten die Velafee und habe leider sehr schlechte Erfahrungen gesammelt.

Habe ständig Kopfschmerzen, Rückenprobleme, Herzrasen und sehr viele Panikattacken. Durch diese Pille habe ich auch sehr viele Ängste entwickelt, die davor nicht vorhanden waren, wie zum Beispiel vorm Einschlafen. Ich bin ständig müde, habe Brustschmerzen und und und... Außerdem ist meine Haut vieel schlechter geworden und ich bekomme sehr viele Pickel.

Werde die Pille bald wechseln.

Was möchtest Du wissen?