Hat jemand Erfahrungen mit der Bauer Vertriebs KG?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich wurde telefonisch von Bauer Vertriebs KG kontaktiert und gefragt, ob mit meinem Probe-Abo alles gut gelaufen ist. Ich hatte kurz zuvor ein 14-Tage Probe-Abo gehabt, ob es aber über diese Firma lief oder ein dummer Zufall war, weiß ich nicht. Ich bejahte es und ein Verkaufsgespräch fing an, ob ich nicht Interesse ein ein Zeitschrift-Abo hätte und dass es einige interessante Angebote gibt. Da ich eh mit dem Gedanken spielte eine TV-Zeitschrift zu abbonieren, ließ ich mich auf ein Gespräch ein und willigte zu mir INFOMATERIAL zukommen zu lassen, aber dass ich jetzt noch KEIN ABO abschließe. Dies wurde mir auch so zugesagt, dass ich schriftlich Infos bekomme und danach mir in Ruhe Gedanken über ein Abo machen kann. Danach wollten Sie noch meine Kontodaten haben, die ich zuerst nicht rausgerrückt habe, mich aber mit einer fiesen Masche und trainiertes Gelabere dann doch breitschlagen lassen. Ich habe denen aber KEIN Lastschrifteinverständnis erteilt, weder schriftlich noch telefonisch.

Wenige Tage drauf lag das erste TV-Movie Heft von meinem (von mir nicht erteilten) Abo im Briefkasten. Ich habe sofort widerrufen und denen auch (die eh nicht vorhandene) Lastschrifteinverständnis mit sofortiger Wirkung widerrufen. Dies habe ich am 4. Jan. 2013 per eMail gemacht, darüber auch eine Lesebestätigung erhalten und später auch schriftlich per Brief. Trotzdem erdreistete sich der Vertrieb 2 Euro für das erste Heft abzubuchen, obwohl ich das Heft nicht bezahlen brauche und es behalten darf (da ich es nicht bestellt und gegen meinem Willen zugeschickt wurde § 241a BGB, glaube ich) und zusätzlich gegen meinen ausdrücklichen Willen (Widerruf Lastschriftermächtigung). Ich habe meine Bank angewiesen, das Geld auf deren Kosten zurück zu buchen und mein Konto für diese Firma zu sperren.

Bauer Vertrieb hat natürlich noch einen bitterbösen Brief von mir erhalten. Ich sehe auch nur aufgrund des geringen Betrages von einer Anzeige gegen diese Abzockerfirma ab.

Ich kann nur von diesem Vertrieb abraten und empfehle sofort aufzulegen, wenn diese Firma Sie telefonisch kontaktiert oder eMails sofort zu löschen, bzw. Werbepost sofort in Ablage A.

Verbraucherschutz wurde über diesen Vorfall ebenfalls informiert.

Laß die Finger davon: Ich habe vor einigen Jahren über dieses Unternehmen die Bunte abonniert und bekam laufend Anrufe die auf mein Abo Bezug genommen haben von dubiosen Gewinnspielabzockern (manchmal 10 täglich) und habe aufgrund der nervenden Anrufe mein Abo dort fristgemäß gekündigt und ein Abo direkt beim Burda Verlag abgeschlossen. Die Anrufe haben sich seit dieser Zeit erheblich reduziert (monatl. nur noch ca. 5).

Hab Anruf von otto bekommen. Bla bla Sie können eine Probeausgabe bekommen (müsste dann Zeitschrift wählen) und dann können Sie sich entscheiden ob es Sie interessiert.

Monaten später bekomme ich einen Anruf von Bauer vertrieb gmbh, meine Adresse war falsch. Habe ich korrigiert. Tage später denk ich mir: naja eigentlich nach paar monaten kann ich diesen Zeitschrift nicht gebrauchen. Rufe an, mach telefonisch widerruf. Gleichzeitig versuchen Sie von meinem Konto Geld abzubuchen. Ich sage am telefon dass ich nichts bekommen habe und will auch nix.

Heute bekomme ich Anruf: wann zahlen Sie? Wofür?? Ich hab ja nix bekommen und hab ja Widerruf gemacht. Krine begrüssungspost, keine kennenlernpost, keine Rechnung! Nix!!! Aber irgendwann mal eine mahnung (nachdem sie versucht haben von meinen konto abzubuchen). Der herr erzählt mir am telefon "wir möchten Ihnen inkassokosten sparen" obwohl ich dachte es ist erledigt.

Müsste also heute doch überweisen für 6 monaten! Keine begrüssungspost, keine erste Probe, kein Widerruf, keine Zeitschriften. Nix.

Hab einen Kündigung geschickt, bin gespannt ob ich überhaut einen Zeitschrift bekomme.

Also sie schreiben meine Adresse falsch und somit widerruffristen überschritten wurden, erhalte mahnungen und darf mahngebüren zahlen. Seitdem ich dachte widderuf hat geklappt sind noch paar euronen drauf die ich bezahlen müsste, kein schwein hat mir gesagt, nur anruf und die gebüren schon drauf!

Schweinerei und nie wieder bauer kg!

Kleine Info! Wenn man nicht zu Werbezwecken angerufen werden möchte muss man das im Kundenservice nur sagen. Jedes Unternehmen weiß dass sie bei nicht genehmigten Werbeanrufen ziemlich hart geahndet werden. Aber Leuten die nicht sprechen kann man nicht helfen! Bei einigen Firmen wie bsplw. 1&1 muss man (so sagte mir der Kundenberater) diesen Widerruf schriftlich einreichen aber ansonsten ist das gar nicht so schwierig. Ich habe derzeit Schwierigkeiten mit der Targobank. Täglich Anrufe und ständig was im Briefkasten dabei habe ich nur eine 12-monatige Finanzierung über die laufen! Ich habe in den AGBs die Adresse der Datenschutzbeauftragten der Targo gefunden und sende jetzt einen Brief mit Betreff; Entzug der Werbeerlaubnis. Drückt mir die Daumen!

Und noch ein Tipp:

www.robinsonliste.de

Liebe Grüße

Hab heute die selbe Karte im Briefkasten gehabt und werde nach früheren Erfahrung mit Bauer Media sicher nicht auf diese Masche einsteigen.

Ist schon richtig, dass man am Telefon nicht aufs Abo eingehen muss - das scheint gewisse Telefonagenten aber nicht davon abzuhalten, das Häkchen trotzdem bei Abo: JA zu setzten, um ihr Soll zu erfüllen. Und den Ärger das Abo wieder loszuwerden hast du nachher - auch wenn rechtlich der Verlag in der Beweispflicht steht.

Ist nur eine Masche um die neue gesetzliche Regelung zum Outboundmarketing zu umgehen - sie dürfen dich nicht mehr direkt anrufen, also verleiten sie dich dazu bei ihnen anzurufen.

Also erst einmal 0800 Nummern sind kostenlos, und man muss sich ja am Telefon nichts auf-schwatzen lassen. anrufen kannst du ja erst einmal, damit du weist was die für dich haben. Wenn die irgendetwas von Abo erzählen, kann man immer noch auflegen.

oOKathrinOo 09.10.2010, 16:28

Ich befürchte, dass man von dieser 0800 Nr weiter geleitet wird und es dann kostenpflichtig wird oder geht das nicht bzw kriegt man das mit? Außerdem möchte ich nicht unbedingt, dass die meine Nummer haben. Man hört immer so viel!

0

also grundsätzlich: eine 0800er leitung ist ausnahmslos IMMER kostenfrei - egal wer dahintersteckt.

aber wenn ich du wäre, würde ich das paket ignorieren - was ich nicht bestellt habe, nehme ich auch nicht an bzw. hole ich nicht ab.

Hallo,

es geht weiter, auch in 2011. Die gleiche Masche: Zeitschrift kostenlos + Prepaid-Handy kostenpflichtig.

Was möchtest Du wissen?