Hat jemand erfahrungen mit dem Volkswohl Bund als Vermieter?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Welche möglichen Hintergedanken jemand mit so einem Pachtvertrag hat, weiss nur derjenige selbst. In der Regel brauchen sich die Mieter da aber keine grossen Gedanken machen, weil die bestehenden Mietverträge übernommen werden müssen. Das heisst: Mit der Mitteilung über den neuen Vermieter und dessen Bankverbindung ist die Sache eigentlich erledigt. Mieterhöhungen sind also nur im normalen gesetzlichen Rahmen möglich. "Eigenbedarf" anzumelden für eine Firma... Mehr als schwierig. Wenn der beabsichtigt, daraus Ferienwohnungen zu machen, dann geht das nur, wenn die Mieter auf normalen Weg ausziehen. Vorsichtig muss man nur sein, wenn der neue Vermieter einem jetzt irgendwas schickt, dass man unterschrieben zurückschicken soll. GUT DURCHLESEN! Manchmal kommen die auf die seltsamsten Ideen, wenn es um "entmietungen" geht.

snejtche79 19.10.2012, 14:05

Dann bin ich erst mal beruhigt, vielen dank für die Antwort ;-)

0

Was möchtest Du wissen?