Hat jemand Erfahrungen mit dem Studiengang "Komplementärmedizin"(B.Sc.) in Ismaning?

3 Antworten

Dieser Studiengang ist aktuell mit dem Hinweis versehen:

" *vorbehaltlich der Genehmigung durch die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft"

Solange diese Genehmigung nicht vorliegt, und das scheint z.Z. ja nicht der Fall zu sein, ist der Studiengang als reines Vorhaben anzusehen, für das derzeit kein genehmigter Abschluß (B.SC.) vorhanden ist.

Das Studium ist für das WS 2015 geplant, so dass bisher auch keine Erfahrungen vorliegen können.

Vorsicht ist unter den derzeitigen Umständen auf jeden Fall geboten.

Wie man der Webseite der Hochschule für Gesundheit, und Sport, Technik und Kunst entnehmen kann ist dies inhaltlich bezüglich der konventionellen Medizin ein Lehrgang zur Vorbereitung auf die Prüfung beim Amtsarzt, um die Zulassung zu erhalten, die Heilkunde auszuüben ('Heilpraktikerprüfung'). Es fehlen ganz wesentliche medizinische Ausbildungsinhalte, z.B. Pharmakologie und sämtliche therapeutischen Verfahren der konventionellen Medizin. Man lernt, vielleicht zu erkennen, woran der Patient leidet, aber nicht, wie man ihn dann konventionell therapiert.

Der Absolvent erhält für eine Gebühr von € 395,- pro Monat bei Erfolg den Abschluss als Bachelor of Science (BSc) Bei 36 Pflichtmonaten ergibt das € 14.220,-, ob die zusätzlichen 6 Praxismonate auch kostenpflichtig sind ist nicht klar, was noch einmal € 2370,- bedeuten würde. Damit ist aber keine Berufszulassung verbunden, die eben erst mit der Heilpraktikerpüfung erlangt werden kann. Diese kann man aber erst ablegen, wenn man ein Mindestalter von 25 Jahren erreicht hat. Als Voraussetzung hierfür muss man übrigens nur über einen Hauptschulabschluss verfügen.

Als Zulassungsvoraussetzung für dieses Studium wird eine Fachhochschulreife oder Hochschulreife gefordert, wobei es auch Alternativen für ein Studium ohne Abitur gibt (Erfolgreiche Meisterprüfung oder Erfahrung in fachlicher Nähe zum Studienfach oder Zulassungsprüfung). Wer dies erreicht, kann meines Wissens aber auch gleich ein richtiges Medizin-Studium beginnen.

Fazit: Teure Ausbildung, die zu einem Halbwissen in Medizin führt, womit selbst bei erfolgreichem Studienabschluss zwar ein vielleicht schöner Titel aber noch nicht einmal eine Berufszulassung erreicht werden kann.

11
Als Voraussetzung hierfür muss man übrigens nur über einen Hauptschulabschluss verfügen.

Ja, das hört sich dann immer so lächerlich an. Aber es fallen ca 95% durch die Überprüfung vor dem Amtsarzt, da dieser ja entscheiden muss, ob, wenn diese Anwärter auch Diagnosen stellt und z.B. Blut entnimmt, Blutegel ansetzt, Neuraltherapie betreibt und ähnliches, eine Gefährdung darstellt. Außerdem muss er informiert sein: Hier findest Du den Gegenstandskatalog zur Heilpraktikerprüfung unseres Gesundheitsamtes http://www.nordfriesland.de/media/custom/2271_745_1.PDF?1366178461 

Ich denke, dass das Studium nicht schlecht sein muss. interessant ist der wissenschaftliche Blickpunkt. Zu hoffen ist, dass dann auch die Evidenz vieler Methoden kritisch beleuchtet wird. Es gibt ja eine menge Blödsinn neben vielen beweisgesicherten Naturheilverfahren. 

0
23
@Roferu

Aber es fallen ca 95% durch die Überprüfung vor dem Amtsarzt

... und was bedeutet das? Welche Rückschlüsse sind daraus zu ziehen?

interessant ist der wissenschaftliche Blickpunkt.

Wo ist der denn? Der Student forscht doch hier gar nichts.

neben vielen beweisgesicherten Naturheilverfahren

Nenne doch einmal ein paar (also mehrere) Beispiele

3

Der Studiengang hört sich inhaltlich an, wie eine Heilpraktiker-Ausbildung. Es gibt Kooperationspartner für diesen Studiengang, die aber nicht weiter aufgeführt werden. Ich bin gespannt, ob jemand hier Erfahrung mit dieser Hochschule und dem Studiengang hat. Ich verfolge die Diskussion gespannt mit.

Wie viel Stundenlohn während des Master´s als fertiger Wirtschaftsinformatiker (B.Sc) kann man als Werkstudent verlangen?

Ich habe den Studiengang Wirtschaftsinformatik an einer Hochschule absolviert. Demnächst werde ich ein Masterstudiengang angehen. Nun möchte ich als Werkstudent arbeiten. Die erste Frage, ist für eine Werkstudententätigkeit eine Immatrikulation nötig? Zum zweiten, was kann während des Masters als Stundenlohn in der IT-Beratungsbranche verlangt werden?

...zur Frage

Unterschied Molekulare und Angewandte Biotechnologie B.Sc. zu Biochemie

Hey :)

Kann mir jemand den Unterschied zwischen den Modulen "Molekulare und Angewandte Biotechnologie B.Sc." und "Biochemie" erklären?

Dank im Voraus!

...zur Frage

Studieren nur mit B.Sc möglich?

Ist es der B.Sc "Abschluss" eine Vorraussetzung dafür, andere Sachen studieren zu dürfen? Also braucht man für jedes Studium welches man machen möchte vorher das B.Sc.? Das liegt mir nämlich so gar nicht, möchte aber mal studieren

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit dem Studiengang "Öffentliche Verwaltung?

Überlge,ob ich mich zu diesem Studiengang bewerben soll... Freue mich über jede Antwort :)

...zur Frage

Bezeichnung von akademischen Grad. Würdet ihr im Vortrag "von Herr B.Sc. Vorname Nachname" oder nur "von Herr B.Sc. Nachname" schreiben?

...zur Frage

Studiengang Biomedizinische Technik Erfahrungen?

Hallo :) Ich habe lange nach einem passenden Studium für mich gesucht und bin schließlich darauf gestoßen. Ich würde das gerne in Gießen studieren nur leider habe ich bei weiteren Recherchen gelesen das man mit diesem Studiengang keine guten Berufschancen hat oder das Inhalte zu oberflächlich vermittelt werden.

Hat jemand schon Erfahrungen gesammelt mit diesem Studiengang oder kennt jemanden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?