Hat jemand Erfahrungen mit dem Logoclic Aquasplash Designboden?

12 Antworten

Ich hatte auch über 50 qm a ca. 30 Euro/qm, also viel Geld, gekauft und letzte Woche verlegt. Gestern war ich im Bauhaus und mir wurde auch gesagt dass Logoclic Aqua Splash, wegen Aufquellen wenn im Wintergarten verlegt wird, nicht mehr verkauft wird. Nun habe ich auch Sorge dass bei mir der Boden aufquellt oder Risse entsteht. Ich wollte Logoclic ( Bauhaus) anschreiben. Auf der Verpackung steht 30 Jahre Garantie. Gruß, Haku.

Hiermit möchten wir uns recht herzlich für die Hinweise bedanken. Wollten nächste Woche 30m2 Logoclic aquasplash verlegen. Zum Glück sind wir noch auf diese Seite gestoßen und bringen den Boden morgen zurück. Schade allerdings,dass der Verkäufer seine Kunden nicht über den Rückruf informiert. 

Nochmal kurz zu Logoclic aquasplash. Den Boden haben wir zurück gebracht und nach einigem hin und her auch unser Geld zurück bekommen. Nachdem zwei Mitarbeiter des Bauhaus uns telefonisch und vor Ort bestätigt haben,dass der Boden schadhaft ist kam ein dritter und wollte uns klar machen,das er nur aus dem Programm genommen wäre,weil es neuere Produkte gäbe!! Natürlich!  Nach einiger Diskussion hat er dann doch den Boden zurück genommen.  Unser Fazit: für solch größere Dinge - nie wieder Bauhaus !

1

Wir stehen gerade vor dem gleichen Problem. Haben allerdings 180 qm verlegt. Die Fussleisten können wir nun auch nicht mehr weitermachen. Die Begründung ist die gleiche, wie bei euch beiden. Ich bin ziemlich enttäuscht. Muss jetzt im schlimmsten Fall den kompletten Boden herausnehmen.

Fußboden Laminat gerissen – Mieter schuld?

Das Laminat in unserer Wohnung wurde vor 5 Jahren gelegt, wie haben nun 2 Jahre hier gewohnt. Es hatte schon beim Einzug diverse Öffnungen und Rissen an den Fugen, da schlecht verlegt. Nun sind an diversen Stellen auch die Oberfläche aufgeplatzt, scheinbar durch Feuchtigkeit aus dem Boden die sich eh durch Schimmel bemerkbar macht (weswegen wir auch ausziehen). Nun möchte uns der Vermieter einen neuen Boden in Rechnung stellen, was natürlich inakzeptabel ist. Kann mir jemand weiterhelfen? Was kann ich als erstes unternehmen, um die Kaution wieder zu bekommen? Danke!

...zur Frage

Gewährleistung nach fliesenlegearbeiten?

In unserem Neubau wurden Anfang November unsere Fliesen angeliefert. Diese standen dann 4 Wochen draußen, bei Wind und Wetter und Schnee. Am 4. Dezember wurden diese dann in der Küche verlegt. Nun haben zwei der Fliesen nun nach 3 Monaten hauchfeine Risse bekommen. Es ist definitv nichts draufgefallen!

Ist das nun Sache der Gewährleistung oder müssen wir den Austausch der Fliesen bezahlen?

...zur Frage

Fliesenlegen - Anschlussfuge Bodenfliesen Sockelleiste

Hallo,

wir haben bei uns im Keller selber die Boden- und Sockelfliesen verlegt. Und beim Verfugen ist uns auch einiges an Fugenmasse in die Anschlussfuge zwischen Boden und Sockelleiste geraten. Nun meine Frage: Müssen wir diese Fuge nun restlos auskratzen (was eine Mordsarbeit ist) oder könnte man das Silikon da auch drübermachen? Was hätte es für Folgen wenn man die Anschlussfuge nicht auskratzt und die Fugemasse da drinnen lässt? Würden die Fliesen dann Risse bekommen? Ich würde mich freuen, wenn uns hierbei jemand mit einem Rat helfen könnte. Danke schon mal.

Lg Gudrun

...zur Frage

Parkett-Boden zu dick?

Hi, wir ham teilweise nen alten Korkboden im Haus verlegt, der unbedingt raus muss. Am liebsten wollen wir Parkett verlegen. Der ist jedoch ca. 11mm stark. Der Kokboden war vllt. so 4mm dick. Den Parkettboden den man im Bauhaus bekommt ist 11mm dick. Zusätzlich muss ja noch ne Folie drunter gelegt werden. Nun hab ich bedenken, dass wir überhaupt Parkett verlegen können. Zum Beispiel an Übergängnen, wie zum Bad (wo dann Fließen verlegt sind) oder zum Treppenhaus, könnte es ja dan sein, dass eine richtige Kante entsteht, weil der Parkett zu hoch raus ragt. Was macht man da am besten? LG

...zur Frage

Kann Vermieter einfach Balkonbodenbelag tauschen und durchsetzen?

Hallo zusammen, als wir in die Wohnung eingezogen sind, haben wir auf dem Balkon schöne Holzdielen vorgefunden. Diese waren schon verlegt und im Mietvertrag nicht aufgeführt. Somit gehören diese ja zur Mietsache dazu.

Jetzt hat der Vermieter den Holzboden abgerissen und einen Beton/Estrich Boden verlegt mit so "Sprenkeln" drinnen.

Ich hatte gefragt, wann mein Holzboden wieder verlegt wird und da kam nur die freche Antwort: "Garnicht da kein Boden mehr verlegt werden darf, bitte von weiteren Anfragen zu diesen Thema abstand nehmen"..

Was kann ich tun? Wer ist im Recht?

Danke euch!

...zur Frage

Mein Nachbar nutzt ein Teil meines Gartens, was ich nicht möchte?

Ich habe 2009 ein Haus mit Garten gekauft, und mich auf den vorhandenen Zaun als Grenze verlassen. Im Mai 2016 hat mir ein Vermesser gezeigt, wo wirklich meine Grenze verläuft. Einen Teil meines Gartens nutzt unerlaubt mein Nachbar ( seit 2009 ), dieser hat vor meinem Kauf damals den Zaun 'etwas' verlegt. Als ich das Grundstück gekauft habe, war auf diesem Teil, was der Nachbar nutzt schon ein massives Tor und ein Zaun, beides massiv mit dem Boden verankert. Seit Mai 2016 habe ich ihm öfters gesagt, er möchte bitte den Zaun wegmachen, das ich das Stück Garten selber nutzen kann. Da nichts passiert, möchte ich es jetzt schriftlich machen. Welche Frist zum beräumen muss ich einhalten? Darf er das Tor wieder abbauen oder gehört es mir, das es fest mit dem Boden verbunden ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?