Hat jemand Erfahrungen mit dem Anpassen des Nasenstegs einer Brille mit Kunststoffrahmen - Zum Beispiel mit der Firma Optiform?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

an Deiner Stelle würde ich diese Brille komplett zurückgeben und mir das Geld auszahlen lassen. Schließlich ist sie doch unbrauchbar für Dich; Du hast sogar Schmerzen wie Du beschreibst.

Geh zu einem anderen Optiker und kauf Dir mit dem zurückbekommenen Geld eine neue Brille. - Die Fa. Optiform kenne ich nicht, und kann Dir nur diesen Tipp geben: lass die Finger vom selbst"richten" der Brille. Du bist jetzt schon todunglücklich. Ich bin mir sicher, Dein Optiker versteht Dein Problem und wird sehr kulant sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ein Fehlkauf also

dann würde ich das ding ganz schnell wieder zurück bringen - augenoptiker sollten bei der fassungsauswahl beraten !
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olivialaura
07.04.2016, 12:11

Naja, das ist so eine Sache. Hatte dieselbe Fassung zuerst eine "Nummer größer", d.h. die Gläser waren etwas größer. Aus Kulanz hat der Optiker mir dann die Gläser nochmal umgeschliffen in das kleinere Modell. Ich habe leider nicht gemerkt, dass dieses im Gegensatz zum ersten eben kaum Auflagefläche auf der Nase hat und daher einschneidet. Nochmal nehmen die die Fassung sicher nicht zurück. Trotzdem danke für deine Antwort! LG

0

Was möchtest Du wissen?