Hat jemand Erfahrungen mit Debcon Plus lnkasso - Willich.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beschwere dich halt beim Aufsichtsgericht (siehe Suche unter www.rechtsdienstleistungsregister.de), dass die keinerlei Kompetenz haben und beantrage eine Untersagung der Geschäftstätigkeit, da die das in die Verjährung haben rennen lassen und nur Geld eingesteckt haben ohne auf das Risiko der Verjährung hinzuweisen. Dass die daher nicht fähig sind, Rechtsdienstleistungen zu erbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hasenfuss67
03.07.2014, 20:43

Ein Dienstleister haftet bei Schlechtleistung.

Das gibt es z.B. auch bei Anwälten, Steuerberatern usw.

Bei schuldhaften Pflichtverletzungen und Versäumnissen haftet ein Dienstleister.

Das Inkasso ist zwar nicht den Erfolg schuldig, wohl aber eine korrekte, fehlerfreie Bearbeitung

0

Tach,

das betrifft nicht nur den von dir genannten Inkassodienstleister.

Das ist schlicht und ergreifend eine Nutzlosbranche.

Inkassos verlangen Geld ohne Berechtigung und ohne Gegenleistung.

Wer dafür bezahlt ist doof. - sei es als Schuldner oder als Gläubiger.

Eben grade weil es für jeden Gläubiger kein Problem ist, seine Forderung per richtigem gerichtlichen Mahnbescheid einzufordern, ist die Einschaltung eines Inkassos immer völliger Blödsinn.

Es ist auch so, dass nur der gerichtliche Mahnbescheid die Verjährung hemmt.

Lustigerweise fordern Inkassos meistens auch noch erheblich höhere Kosten ein, für eine wirkungslose "Nicht" Leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Forderung verjährt nicht schon 3 Jahre nach Leistungserbringung, sondern erst nach 3 Kalenderjahren nach Ablauf des Kalenderjahrs, in dem die Forderung entstanden ist.

D.h.: Forderungen aus dem Jahr 2010 und älter sind jetzt verjährt, neuere Forderungen noch nicht. Ggf. mal einen Anwalt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?