hat jemand erfahrungen mit byetta?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

bei deinem Hausarzt solltest du dir nur eine Überweisung zum Diabetologen besorgen, denn der Hausarzt ist eigentlich der falsche Ansprechpartner.

So nun aber zu deiner Frage:

Also Byetta ist ein Produkt welches aus dem Speichel der Gila Echse hergestellt wird.

Die ersten Generation von Byetta hatte noch erhebliche Nebenwirkungen. Das jetzige Byetta ist viel besser verträglich, aber auch da gibt es noch Nebenwirkungen.

Man fängt mit 5 µg an und nach einem Monat erhöht man auf 10 µg.

Die ersten Tage habe ich Byetta ganz gut vertragen, mein Hungergefühl hat sich wesentlich verringert und ich habe auch innerhalb einer Woche 5 Kg. abgenommen.

Ein wenig Übelkeit oder auch Schwindelgefühl hat mich regelmässig etwa 30 Minuten nach dem Spritzen begleitet, an wenigen Tagen ist es mir ganz schlecht gegangen( Brechreiz).

Nach der Umstellung auf 10 µg geht es mir regelmässig schlecht, das ganze dauert dann etwa 1-2 Stunden, danach geht es wieder besser.

Das Hungergefühl ist fast verschwunden, und es geht nun etwas langsamer mit dem Abnehmen, denn nun geht es halt an die Fettreserven.

Mein Diabetologe sagte mir, dass die Überkeit und das Schwindelgefühl auch nach und nach verschwindet.

Also von meiner Seite her, kann ich Byetta nur jedem empfehlen.

Allerdinge sollte man noch wissen, dass es den Langzeitwert nur um ca. 0,8 senkt.

Ich muss allerdings sagen, dass dieses nur ein ca. Wert ist, denn durch das weniger Essen, geht auch der Langzeitwert mehr nach unten.

Liebe Grüße

bigwolfi

Hallo, Byetta kenne ich nicht, aber es gibt (jetzt auch in Deutschland) einen sehr guten Tee. Jiaogulan. Der hat eine Wirkung, wie kein anderer und er schmeckt (trinke ihn selbst seit ca 6 Wochen). Einfach mal im Internet googlen oder unter ich glaube http://www.jiaogulan-europe.com schauen

ich weiss was es alles sonst noch gibt aber ich suche speziell erfahrungen über byetta trotzdem danke

0

Tip 2 Diabetiker?

hallo

ich bin Tip2 Diabetiker auf was soll ich achten und was soll ich machen?

...zur Frage

Metformin Nebenwirkungen

Ich nehme morgens und abends je eine Metformin 850 (Bin Diabetikerin) Ich hatte schon vorher Probleme mit Reizdarm, seit ich die Tabletten nehme (jetzt fast 7 Monate) habe ich fast täglich Durchfälle. Mein Arzt meint, da müsste ich mit leben. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Emmi Cafe Latte trinken bei Diabetes Typ 2?

Also ich wollte da ich aber Diabates Typ 2 habe AUSNAHMWEISE den Fertigcafe von Emmi trinken. Ich nehme Metformin und wollte fragen: darf ich das als AUSNAHEM trinken? Bin seit einem Monat Diabetiker und habe bis jz eigentlich nichts nur süsses gehabt. Antwort wäre nett.

LG

...zur Frage

Impotent durch metformin?

Ich bin seit Jahren Diabetiker und nehme Metformin. Hab in den letzten Monaten Probleme mit meiner Potenz. Dass dies von Diabetes kommen kann weiß aber hab gelesen, dass Metformin diesen Effekt noch verstärkt. Weiß da jemand mehr darüber?

...zur Frage

Hallo Diabetiker*! Wie viel Langzeitinsulin spritzt Ihr?

Ich bin 49 Jahre alt, spritze seit ca. 10 Jahren Insulin.

Nach vielen Jahren Levemir wurde ich nun auf Toujeo umgestellt, da ich metformin nicht mehr vertrage. Ich spritze 90 Einheiten. Bin Diabetiker Typ II.

Ist das sehr viel?

...zur Frage

Spritztabelle für Lantus benötigt?

Mein Mann ist Diabetiker (Typ 2). Er spritzt einmal am Tag Langzeitinsulin (Lantus zur Nacht). Er weiß leider nicht, wie viele Einheiten er spritzen muss, wenn der Zucker bei 6 mmol liegt? Kann mir jemand eventuell eine Spritztabelle zur Verfügung stellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?