Hat jemand Erfahrungen mit Abilify?

2 Antworten

Abilify ist der Markenname des Medikaments mit dem Wirkstoff Aripiprazol. Aripiprazol ist ein hochpotentes atypisches Neuroleptikum, welches primär zur Behandlung von Schizophrenie (Psychosen) und manischen Episoden einer bipolaren Störung eingesetzt wird. Des Weiteren wird es häufig auch im off-label use (Anwendung ohne offizielle Zulassung) bei unipolaren Depressionen verwendet.

Es ist das einzige Neuroleptikum, dass nicht sedierend bzw. sogar antriebssteigernd wirkt. Zudem kommt es in der Regel nicht zu sexuellen Funktionsstörungen und auch die Gewichtszunahme ist weniger ausgeprägt als bei anderen Neuroleptika. Dennoch ist es kein Wundermittel, hat Nebenwirkungen und jede Person reagiert etwas anders auf die Substanz.

Mir persönlich hat Aripiprazol (Abilify) gegen meine unipolaren Depressionen enorm geholfen, obwohl ich zuvor schon unzählige andere Medikamente erfolglos durchprobiert habe. Nebenwirkungen hatte ich vor allem zu Beginn der Einnahme. Darunter Schlafstörungen, innere Unruhe und Kopfschmerzen. Nach einigen Wochen verschwanden die unerwünschten Wirkungen wieder, längerfristig nahm ich jedoch 3-4 Kilo an Gewicht zu (kein Vergleich zu gewissen anderen Neuroleptika bei denen ich teilweise über 10kg zunahm).

Mich macht Aripiprazol zwar nicht symptomfrei, doch hat es mein Gesundheitszustand sehr verbessert. Kurz: Bei mir wirkt es, doch wie gesagt: Jeder Mensch reagiert auf jedes Medikament ein wenig anders.

Hier findest du Fachinformationen über Aripiprazol (Abilify) inkl. der Auflistung aller Nebenwirkungen eingeteilt in Häufigkeitsangaben.

Es kommt auf den Körper an, jeder hat andere Nebenwirkungen. Ich hatte als Nebenwirkung nur Müdigkeit mehr nicht. Gewirkt hat es gegen das was ich hatte gut, und da kommt es halt wieder drauf an, was du für eine Krankheit hast und so weshalb es verwendet wird.

2

Wogegen musstest du es nehmen und wie war das beim Absetzen? Gab's da Probleme? Zum Beispiel Kopfschmerzen

0
17
@XianaXx

Depressionen mit stärksten Schlafstörungen, ne da gabs bei mir keine Probleme. Ich hatte schon viele Entzüge von Rauschmitteln, da ist das eher das geringste Problem.

1

Was möchtest Du wissen?