Hat jemand Erfahrungen im Freiwilligendienst in einemKrankenhaus?

2 Antworten

Jedes Krankenhaus schneidet schlecht ab und ist schlecht bewertet. Genauso wie Pflegeheime und Co.

Schuld ist einzig und allein der Fachkräftemangel. Weniger Personal, weniger Zeit für irgendwas. Aufgaben müssen eben von weniger Leuten erledigt werden.

Kenne keine Einrichtung, die nicht unterbesetzt ist. Auch ich arbeite mit einer Person weniger auf Station, als laut Pflegeschlüssel Normal wäre. Potential hätte wir für 2 PErsonen mehr pro Schicht.

Natürlich geht das auch nicht spurlos an den Patienten vorbei und die bekommen eben auch mit, das vieles einfach gar nicht rund laufen kann.

Dennoch denke ich, dass du ein schönes Praktikum absolvieren kannst und sicherlich auch einige OPs sehen wirst. Die Probleme, die die Pflege im Allgemeinen hat, bedeuten ja nicht, dass ein schlechtes Arbeitsklima herrscht. Das kann man nur im Einzelnen beurteilen, wenn man auch dort gearbeitet hat.

Und Botengänge wird wohl am wenigsten dein Job sein. Denke, dass du recht früh in die Pflege eingespannt wirst und dann den Alltag von Krankenpflegehelfern auch erlebst. Du wirst Patienten waschen, zur toilette begleiten, Betten machen, Essen verteilen, auf Klingeln gehen...

Ich hab auch viel schlechtes gelesen, hab aber trotzdem mein FSJ im Krankenhaus gemacht, und es hat mir richtig spaß gemacht! Die waren auch sehr nett zu mir.

Natürlich ist es überall unterschiedlich..

In unserer FSJ Klasse waren wir 20-30 Leute (Nicht alle im Krankenhaus, aber die meisten). Und jeder von den hatte wirklich spaß im Krankenhaus..

Übrigens war ich bei der Gynäkologie. Man sollte aufjedenfall viel Interesse zeigen. Op's durfte ich leider nicht sehn, da ich unter 18 bin. Aber allg. ist sowas möglich..

Was möchtest Du wissen?