Hat jemand Erfahrungen bzw. Erfolge mit der Kohlsuppendiät gemacht?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jede Diät ist im vorneherein schon zum scheitern verurteilt, weil man sie nur für eine gewisse Zeit macht, bzw. durch hält, besser ist eine vernünftige Ernährungsumstellung, mit viel Gemüse, Obst, genug Flüssigkeit und Sport. Ja...ich habe die Kohlsuppen-Diät auch schon gemacht, aber nicht als Diät, sondern weil ich diese Art von suppen mag. Einige in meinem Umfeld haben sie ausprobiert und man kann da nichts verallgemeinern, während die einen sagenhaft abgenommen haben, haben die anderen wenig abgenommen, oder gar nicht, manche haben sogar noch zu genommen, aber dennoch....gutes Gelingen :-)

Es ist am Anfang zu ertragen. Nach kurzer Zeit jedoch wirst du entsetzliche Blähungen haben, den Geruch kaum aushalten können und meinen, du packst es nicht eine Stunde länger. Lass es bleiben! Es ist nicht auf Dauer machbar und du kommst mit einer vernünftigen Essenseinstellung- essen, wann du wirklich Hunger hast und in vernünftigen Portionen und das , wonach dir eben gerade ist- viel weiter und einfacher zum Abnehmen. Die Beschränkung auf die Suppe führt dazu, dass du erst recht Heißhunger entwickelst und dich als Versager fühlst.

Also die Kohlsuppendiät als solche habe ich noch nicht gemacht, denn ich mag es nicht, tagelang immer dasselbe zu essen. Aber mit der Kohlsuppe habe ich trotzdem schon abgenommen. Und zwar habe ich jeden Abend diese Suppe gegessen, tagsüber habe ich mich relativ kohlehydratarm ernährt, mit viel Gemüse und Salat. Für den Hunger zwischendurch gab es, wenn es gar nicht mehr ging, ein Stückchen Käse oder ein gekochtes Ei. Auf diese Art habe ich innerhalb einer Woche immerhin 3 kg abnehmen können. Das war für mich ein toller Anfangserfolg für meine Diät, mit der ich mittlerweile 15 kg abgenommen habe. Nach einer Pause von 6 Monaten geht es nun in die nächste Runde, um weitere 15 kg abzunehmen, sodass ich endlich wieder mein normales Gewicht habe. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Abnehmen!

Ich kenne es auch nur vom hören. Es scheint doch ziemlich gut zu klappen, zumindest so gut, dass ein Mädchen , welches ich mehr oder weniger kenne, nachher in die Kur wegen Unterernährung musste. ;)

Schnell geht garnicht

Um abzunehmen und gesund sein muss man schon seine ganze Ernährung umstellen. Das ist der Punkt, Obst und Gemüse sind nur ein wichtiger teil in der Ernährung. Lass alle die sinnlosen Aspatam (Chemie Zucker) haltigen Getränke weg und trinke nur noch reines Wasser (mit frisch Gepresster Zitrone) 3 - 4 Liter am Tag. Nach dem aufstehen und noch vor dem Frühstück 500 ml - 1 Liter Wasser, so sollte man den Tag starten. Dann weiter, ein großen Obstsalat mit Chia Samen, ein paar Nüsse noch dazu.....wunderbar...... dein Körper wird es dir danken. Iss viele Ballaststoffe, besorge die Spirolina+Zink, ein wunderbares Supplement.

Iss Abends einen Schönnen Salat, Gurken, Tomaten, Rucola.....hau viel Grünzeug rein, verwende Oliven -und Rapsöl, Essig, Ursalz, Ingwer, Chilis. Nimm keine Dressings, den diese enthalten nur mist (Chemie)

Gehe Joggen, jeden 2 Tag am besten Früh um 05:00 Uhr, 20 min reichen völlig aus, danach Frühstück (Obstsalat), denn es sind schnell erreichbare Kohlenhydrate.

Meine Formel 80% Rohkost & 20% Totkost (Gekochtes), iss nur noch einmal in der Woche Fleisch, verzichte auf Milch.

Warum Roh, den Rohkost beinhaltet Enzyme, Sekundäre und Primäre Pflanzenstoffe, Vitamine, Ballaststoffe. Die meisten dieser Inhaltsstoffe werden beim Kochen vernichtet. Was bleibt ist eine Totkost die vom Körper teilweise abgestoßen wird. Die Verdauung von Gekochten dauert in der regel viel Länger als bei Rohkost. Bei Rohkost sind die Kohlenhydrate effektiver verfügbar. Der Umwandlungsprozess von Kohlenhydraten --> Zucker geht viel Schneller von statten, somit steigert man seine Leistung.

Wenn schon 20% Totkost dann sollte es leicht gegartes Gemüse.....Reis, Vollkornprodukte, Dinkelprodukte, Hülsenfrüchte, sein....hier steckt gutes drin, so erreich man sein Traumgewicht!

Das ist alles eine Sache der Disziplin. Man bekommt mit einer Sinnvollen Ernährungsumstellung seine Gesundheit, Gewicht und Psyche in den Griff.....man muss nur es von sich aus wollen. Es darf kein Zwang dahinter sein. Eher sollte die Erkenntnis der Notwendigkeit, einen jeden Menschen frei von Zwängen manchen.

Diäten, sowie Diätdrinks, Tabletten, Kuren usw... sind Zeitverschwendungen und rausgeschmissenes Geld. Hungern schadet der Gesundheit!

Was möchtest Du wissen?