hat jemand erfahrung wie man am besten in richtung schauspielerei kommt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Carina, 

wie man Schauspieler/in mit Chancen auf Erfolg hat:

1) Abitur machen (Allgemeinbildung ist ungeheuer wichtig!)

2) Während der Schulzeit an der TheaterAG oder ähnlichem teilnehmen

3) Sehr viel lesen, sich gute Kenntnisse der deutschen Literatur aneignen - dein Deutsch-Lehrer berät dich sicher gerne

4) So oft wie möglich ins Theater gehen. Viel sehen, viel anschauen, viel reflektieren!

5) Tanzkurse besuchen (Ballett, Modern Dance oder Jazzdance, Gesellschaftstanz = Standard u. Latein-Tänze)

6) nach dem Abi in möglichst vielen renommierten, staatlichen (!!!) Schauspielschulen die Aufnahmeprüfung versuchen, dabei eventuell auch über die Grenze ans Wiener Max-Reinhardt-Seminar = Hochschule für Musik und darstellende Kunst, schauen. Mit der AP ist es aber noch nicht getan, denn jedes Jahr gibt es Übertrittsprüfungen, bei denen weiter ausgesiebt wird. Wenn 20 Studenten (aus Hunderten) für den ersten Jahrgang angenommen werden, schaffen den Abschluss durchschnittlich nur 8 der Studierenden. Es ist also immer gut, einen Plan B zu haben, für den Fall, dass man wieder auf die Straße gesetzt wird.

6a) Im Jahr vor der Aufnahmeprüfung einen Rhetorik-Kurs (= Sprechtechnik und Vortragskunst) an einer Volkshochschule besuchen.

6b) Ebenfalls im Jahr vor der AP an einer staatlichen Musikschule einen Kurs "Stimmbildung" besuchen.

Das ist der einzige Weg, eine seriöse Schauspielerin zu werden!

Was du dazu brauchst: etwa 20% Talent, der Rest ist Fleiß und eiserne Disziplin.

Ein Irrtum ist es, man müsse sich nur bei einer Agentur "anmelden". Gute Agenturen suchen sich ihre Klienten selbst aus! Das heißt, die Agenten besuchen die Schulaufführungen der großen, staatlichen Schauspielschulen und picken dort Talente heraus, die zu Ihnen passen. Natürlich besuchen sie auch viele, viele Theateraufführungen und halten da nach Jungschauspielern/Sängern/Tänzern Ausschau. Manchmal bekommen sie auch Empfehlungen von Professoren oder von Klienten, die bereits bei Ihnen unter Vertrag stehen. Diese Leute werden dann zu Agentur-Castings eingeladen und angenommen - oder auch nicht. Dass jemand nur aufgrund einer Bewerbung eingeladen wird, passiert höchst selten - oder bei unseriösen Agenturen!

Zuerst kommt immer eine gute, umfassende Ausbildung, dann der Einstieg in den Beruf, wie bei allen anderen Berufen auch.

Trotz allem sind Bühnenberufe nach wie vor sehr unsicher, und auch mit der besten Ausbildung muss man sich auf harte Zeiten einstellen. Nicht jeder hat das Glück, einen Jahresvertrag an einem Theater zu ergattern, oder in eine TV-Serie einsteigen zu können. Die ersten Jobs sind auch immer extrem unterbezahlt und es kann eine Weile dauern, bis das Geschäft gut läuft. Da kann es durchaus vorkommen, dass man auch noch einen "Brotjob" annehmen muss, um seine Miete bezahlen und essen zu können. Wenn man dafür nicht die Nerven hat oder das Sicherheitsdenken vorrangig ist, ist es besser, jede Art von Bühnenberuf zu vergessen.

Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft, überlege dir gut, was du machen möchtest und wozu du geeignet bist.

Liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanzistleben
10.07.2016, 22:50

Vielen Dank für das Kompliment. Es freut mich, wenn dir meine Antwort ein bisschen weiterhilft.

0

Zu aller erst solltest du Erfahrung haben. Also eigentlich MUSST du Erfahrung haben, zB wenn es auf deiner Schule als Freizeitaktivität Theater angeboten wird, dann nimm es auf jeden Fall an! Auf Schauspieler Schulen lernst du immer mehr und mehr und bekommst schon die ein oder andere Nebenrolle in einer deutschen Serie, aber um dort angekommen zu werden brauchst du Erfahrung und musst gut sein. Und das klappt nunmal nur indem du bei einem Theater oder ähnlichem mitmachst. 

Das kann ein großer weg sein bis dorthin, aber wenn man an sich glaubt kann man es durchaus schaffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, wie man Schauspieler/in wird kann ich dir nicht sagen, aber konkrete Tipps geben, die meine Tochter z.B. macht.

In der Schule im Theater AG mitmachen und Auftritte haben. In einer Gemeine, z.B. Kirchengemeinde oder ähnliches, mitmachen. Jugendfördende Schauspielschule in der nähe anmelden. Es gibt auch Schauspiel Vereine, wo man sich austauschen kann und connection zu bekimmen. 

Man kann in die Richtung auch Studieren, wenn nicht unbedingt als Schauspieler, aber als Drehbuchautor oder Regisseur. 

Meine Tochter will Synchronsprecherin werden, daher spielt sie überall Theater.

Viel erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanzistleben
10.07.2016, 22:53

Die Schauspiel-Ausbildung IST ein Vollzeitstudium und hat den selben Stellenwert, wie jedes andere Studium auch. Vorausgesetzt natürlich, man studiert an einer staatlichen Hochschule.

0

Was möchtest Du wissen?