hat jemand erfahrung mit xtra-pc?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist nur ein Stick mit Linux, mehr nicht, kann sich jeder selbst machen und wird viel billiger, sein gewünschtes Linux auf ein Stick für 5€ installieren, von USB Booten fertig, 18€ gespart für das gleiche Ergebnis, solche kleinen sticks gibt es wie Sand am Meer, funktioniert auch mit sd Karten, im Lesegerät sind sie gar nicht zu sehen

Habe ich übrigens seit Jahren so ein Stück, mit damn small Linux, falls einer meiner Rechner softwaremässig repariert werden muss

0

jetzt mal angenommen, da ist wirklich ein betriebssystem drauf,...gibt es dan nicht probleme bei`m installieren von programmen oder spielen ?

schließlich wollen die auf festplatte C installiert werden.

 

und wenn die auf dem stick (als FP-C) instaliert werden, dürfte es mit der geschwindigkeit sehr schnell bergab gehen.

 

0

Da ist eins drauf, ein stick kann keine Hardware die alt ist erneuern, das System nutzt vorhandene Hardware, wie jedes bs auch, aktuelle spiele werden trotzdem nicht laufen, Probleme gibt es soweit keine wenn man andere Ordner nimmt, wie schon gesagt, ich nutze so ein stick selber seit Jahren, hat mich nur nicht so viel gekostet, damn small Linux passt sogar auf einen 64 MB Stick, reicht für Reparaturen an der Software

0

dürfte eine Linux-Distri sein, angeblich Ubuntu. Ähnliches könnte man auch selbst machen. D.h. bootfähiger USB-Stick mit gewünschter Linux-Version drauf. Aber sicher eine einfache Version für die, denen das zu kompliziert ist. Ich habe als 3. System neben XP und 7 damals Linux überlegt, die Partition ist immer noch leer (bzw. inzw. wg. Platzmangel mit Daten belegt). So einfach anstecken, und vom Stick booten

schau di mal meinen letzten kommentar in der antwort von Megatonne an.

 

0

Ich habe einen Dell Laptop, leider nicht mit Win10 klarkommt. Mir blieb nur die Ubuntu-Lösung. Also die Freeware (es gibt diverse Varianten auch auf Deutsch) auf eine DVD gebrannt und installiert. Der kleine 10" Laptop rennt wieder, es gibt für Ubuntu viele Programme, alle umsonst. Dazu muss man kein Jugendlicher sein. Ich werde bald 67 und kann solche Dinge. Wenn etwas nicht klappt, es gibt auf YouTube jede Menge Informationen.

ja ist ein alter hut ... linux wäre wohl das beste betriebssystem gewesen , hat sich leider nie durchgesetzt , weder sasse noch ubuntu , nebenbei bemerkt ich kann das auch bin aber schon 80 , nun zurück zu xtra , ist zwar eine sehr schlanke version von linux ubuntu , aber trotzdem ein flop

0

Also ich habe auf den Stick rund einen Monat gewartet. Bei der Bestellung habe ich rund 40 Euro bezahlt mit porto. Als er dann kam musste ich noch 12 Euro Zollgebühren zahlen, alsu insgesamt etwa 50 Euro. Ich kann nicht verstehen wie da Leute schreiben sie haben den Stick innerhalb von 8 tagen bekommen. Als ich meinen Kommentar schreiben wollte konnte ich ihn nicht speichern, das sagt wohl alles. ich hab den Stick noch nicht ausprobiert.

Ich kann von der bestellung bis zur Lieferung alles belegen.

bitte elvis , schreib chronologisch und klar ... aber zuerst sage ich dir meine erfahrungen mit diesem wunderding (was nichts besonderes wäre , würde es funktionieren , was es bei mir aber nicht tat) ...es gab und gibt von linux betriebs-syteme a) sasse und jetzt b) ubuntu ... beide waren mit etwas knowhow relativ leicht zu installieren , auch neben ! anderen systemen , ob windows oder OS2 egal war machbar .... doch der x-tra stick (was immer da drauf ist ) funktioniert bei mir nicht . punkt . 3 wochen hab ich gewartet , bis er kommentarlos im postkasten lag ohne betriebsanleitung , ohne support angaben und keiner möglichkeit zur kontakt aufnahme ... zu guter letzt ich hab das ding nicht zum laufen gebracht . nun zu dir , scheinbar hast du bar bezahlt . richtig ? wann immer du die möglichkeit hast und das ding kommt , versuche es zurückzusenden falls du dein geld zurückbekommst ... das ding ist das porto nicht wert ... im internet kannst du linux-versionen je nach bedarf , sogar gratis bekommen .... viel glück lg theo

0

Das ist ein einfacher Bootstick, den man sich in 20 min selbst bastelt. Das Problem ist bei Uralt-PCs meist ein zu kleiner RAM. Einen aktuellen Firefox mit 2 GB RAM zu betreiben, ist heute schon ein Geduldsspiel. Mit einem Lubuntu- Bootstick geht da vll noch was. Aber ja, mit Linux kriegt der Alte noch mal Beine. Wenn, dann aber auf die Festplatte und Windows muss auch nicht runter, denn alle Ubuntu- Distributionen bieten bei Installation die Partitionierung für ein paralleles Betriebssystem an.

Der Stick von Xtra-PC ist was für Leute die null Ahnung haben, oder sich keine Hilfe holen (wollen)...Geschäftsidee, ja warum nicht?

Was möchtest Du wissen?