Hat jemand Erfahrung mit www.handyagent24.de?

9 Antworten

NIE WIEDER! Ich habe ein sehr günstiges Angebot von denen auf deren Homepage gesehen und mir diesen genau durchgelesen, auch das kleingedruckte natürlich! Als ich dann den Vertrag beantragt hab (online, dabei musste man bankverbindung etc angeben) kam einige Tage später online ein Vertrag, welchen ich unterschreiben sollte. Auf diesem Vertrag waren kleingedruckt noch weitere Kosten aufgelistet, die ich hätte bezahlen müssen, wenn ich ihn unterschrieben hätte. Auf Nachfrage per Mail wurde mir versichert, dass ich es nicht zahlen müsse, auch wenn es schwarz auf weiss auf dem Vertrag draufsteht. Danach wollten die eine Stornierungsgebühr von 50€, welche ich nicht bezahlt habe, da es ein Fehler/Absicht ihrerseits war. 2 Monate später habe ich gemerkt, dass dieses dumme Pack monatlich 21€ von mir abbuchen! Jetzt ist die Sache bei meinem Anwalt. Ich werde keinen Kontakt mit denen aufnehmen. Melde mich nochmal wenn sich was neues ergibt!

Deutlich schlechtester Händler. Service-Hotline ist unfreundlich, legen auf, kümmern sich kein Stück und weder das bezahlte Telefon noch die SIM Karte wurden verschickt - Bloß hier keinen Vertrag abzuschließen !! - Dies zeigen ja auch die zahlreiche Kommentare anderer Nutzer auch auf deren Facebook Seite !! Nicht existierende Paketnummern zur Sendungsverfolgung werden per E-Mail mitgeteilt !! FINGER WEG - gibt lieber 2 Euro im Monat mehr für einen Vertrag aus, oder zahlt lieber € 30 mehr für das Telefon und geht woanders hin. Ihr erspart Euch Ärger und eventuell auch größeren Schaden !!

Hallo,

nun möchte ich nach langem und geduldigem Warten endlich auch selbst meine Erfahrungen mit HANDYAGNET24 GmbH kundtun.

Nach dem ein guter Bekannter vor 5 Jahren sich getraut hat und bei o.g. Unternehmen ein Handy bestellt hat und mir dann - nach dem er selbst die Erfahrung mit dem Shop gemacht hat - das Ganze erläutert und empfohlen hat, habe ich mich auch dazu entschlossen dort "einen" Vertrag abzuschließen. Nun ja, wie gesagt "einen". Als es soweit war und die Unterlagen vorbereitet waren, stellte sich heraus, dass das Ganze auf DREI Verträge hinauslaufen soll. Dies erschien mir erst sehr suspekt, worauf ich den Bekannten drauf angesprochen habe und dieser dann meinte, dass bei ihm damals auch zwei Verträge abgeschlossen worden sind und dass die Grundgebühr die auf der Homepage sichtbar ist dann auf die Anzahl der Verträge verstreut wird, damit der Laden seine Geräte auch so günstig anbieten kann. Denn die erhalten anscheinend gute Provision und können somit die Geräte subventionieren. Früher lief alles über Talkline und jetzt über Debitel. All dem Anschein nach ist Debitel ihr Brötchengeber und ich weiß bis heute nicht, ob das Ganze legal ist was die hinter Debitels Rücken abziehen. Nichts desto trotz solltet ihr auf jeden Fall alles Gründlich durchlesen und sich alles schriftlich bestätigen lassen. Die, seitens Handyagent vorgefertigten Verträge enthielten zumindest bei mir Extraoptionen, die ich keines Falls nutzen wollte und diese auch nirgends gewünscht habe. Wie z.B.: das Roaming oder irgendwelche Jamba-Pakete. Einfach durchstreichen!

Zwei Wochen später erhielt ich mein Gerät und die dazu gehörigen drei Verträge. Es waren zwei von Vodafone mit Freiminuten und ein Vertrag, welchen man sich beim Kauf ausgesucht hat. Die beiden "ungewollten" habe ich immer noch verpackt rumliegen. Was mich heute noch wundert, ist dass bei Debitel in den AGB's eine Klausel zu finden ist, in der eine Nichtnutzungsgebühr von monatlichen knapp 3€ oder 4€ erwähnt wird. Nun habe ich auch das Problem, dass die Rechnungen online kommen und ich nur in eine einsehen kann, da ich die anderen Karten auspacken müsste um die anderen Rechnung zu sehen. Was ich natürlich unbedingt vermeiden will. Die endgültige monatliche Grundgebühr setzt sich aus den Grundgebühren aller Verträge und dann werden da irgendwie noch komische Beträge erstattet bzw. gutgeschrieben und somit kommt man dann auf die Summe, die einem vor dem Kauf auf der Homepage angezeigt wurde.

In erster Zeit lief alles okay und ich hatte auch keine Probleme, bis mein Handy mehrmals einen Fehler hatte, weswegen ich das Handy jedes Mal in die Reparatur einschicken musste. Ich kann euch ein sagen: die Wartezeiten sind keine Wartezeiten. Das sind eher kurze Wartesemester oder sowas. Ich wollte irgendwann, dass die Grundgebühr nicht erhoben wird, weil ich teilweise zwischen 4 und 6 Wochen warten musste. Was aber nicht geht, weil die Verträge in dem Fall nicht mit dem Gerät zu tun haben, weil Handyagent das Ganze irgendwie zusammenwürfelt und aus diesen, miteinander unabhängigen Faktoren, entstehen dann diese Scheinverträge. Eine weitere Katastrophe ist der Support. Was? Welcher Support? Ich meine die Hotline an dessen Ende eine (von höchstens drei und dazu auch noch wahrscheinlich minderjährigen) Mitarbeiterinnen eine Münze entscheiden lässt, ob sie dazu Lust hat, den Hörer aufzuheben oder nicht. Manchmal wird er auch aufgehoben, dann aber aus einem unerklärlichem Grund sofort wieder fallen gelassen.

Was mich dann aber am aller meisten ärgert - sind die wirklich zu 100% leere Versprechungen und gut verpackte Unwahrheiten. Man habe mir bereits über 10 Mal versprochen mich zurück zu rufen und ebenfalls mindestens genauso viele Male sich um etwas zu kümmern oder mir eine E-Mail/Fax oder sonst egal was zukommen zu lassen. Als man mir erst Versprochen und später auch immer wieder zu 1000% garantiert hat, dass man sich bei mir innerhalb von 5/10/15 Minuten meldet und ich dann nach etlichen Stunden - kurz vor dem Feierabend der Hotline - anrief und austickte, weil ich wiederholt auf die Kostenpflichtige Nummer anrufen musste... sagte man mir ich sei sehr UNGEDULDIG! Es kam auch immer wieder vor, dass als die Mitarbeiterin nicht mehr weiter wusste und nicht einsehen konnte, dass ich im Recht bin, dann immer auf ihre 10-Jährige Arbeitserfahrung bei der Firma zurückgreifen musste und egal was ich gessagt habe immer ein "aber" zu hören bekam.

Ich könnte hier echt so lange sitzen und mich aufregen und mir mit diesen Geschichten die Finger wund schreiben, denn ich habe mit Handyagent Sachen erlebt... Ich denke, von einem im Dönerladen abgeschlossenem Handyvertrag, bekommt man mehr Support. Und von Kulanz will ich hier erst gar nicht anfangen... Handyagent ist einfach nur unseriös. Sie missachten sogar Briefe mit Fristsetzungen und Drohungen und antworten oft nicht auf Mails! Vielleicht schaft ja ein Mahnbescheid bzw. ein Schreiben von Gerichtsvollzieher abhilfe.

FAZIT: Falls du nur diese Fazit liest und den oberen Teil weggelassen hast, kann ich dir nur sagen: SCROLL NACH OBEN UND FANG VON VORN AN!

Ich kann euch nur eins raten. Wenn ihr genug Bares für einen anständigen Vertrag in einem anständigem Shop habt...

Wer, aber wie ich die Paar Mäuse sparen will und sich auf eine solche Reise einlassen will, kommt nicht weit ohne einer Antiaggressionstherapie und einen Anwalt.

Was möchtest Du wissen?