Hat jemand 'Erfahrung'mit Traumeel-Salbe? Mir wurde sie beim Fersensporn empfohlen....

2 Antworten

Traumeel beeinhaltet eine Kombination bewährter homöopathischer Wirkstoffe u.a. Arnica, Tollkirsche, Eisenhut, Kamille und Johanniskraut. Es ist ein sehr gutes Mittel für jegliche traumatische Erlebnisse von Körper und Geist. Gibts auch in Tablettenform.

Ich hatte ein Jahr Probleme, also mein Beileid! Traumeel hilft akut, Schuhe verstümmeln auch. Aber was mir die Sache vom Hals geschafft hat waren orthopädische Einlagen! Und fast ein Jahr konsequent nur in super gefederten/gepolsterten Joggingschuhen laufen. Nicht geholfen haben diese Fersensporneinlagen. Im Endeffekt mußt Du Geduld haben und konsequent sein. High Heels und so ein Zeug kannst Du erst mal abschreiben. Heil ihn erst aus, sonst wird er chronisch - und das ist wirklich widerlich! Gute Besserung

Fersensporn, starke Schmerzen in der Ferse

Ich habe seit mehreren Wochen sehr starke Schmerzen in der rechten Ferse und kann zeitweise kaum auftreten. Der Orthopäde hat einen Fersensporn diagnostiziert und mir eine Spritze in die Ferse gesetzt. Die tat höllisch weh, aber genützt hat sie darüber hinaus leider überhaupt nicht. Als Therapie empfahl er Stoßwellen, wobei eine Sitzung bei ihm 50 Euro kosten würde. Da man um die 10 Sitzungen braucht, kann ich mir das nicht leisten und die Krankenkasse übernimmt dafür die Kosten nicht. Kennt vielleicht jemand eine alternative Behandlungsmethode zu den Stoßwellen? Gibt es sonst noch etwas, das hilft? Habe mir schon spezielle Einlagen im Sanitätshaus besorgt, doch die lindern die Schmerzen leider auch nicht. Ich weiß bald nicht mehr, was ich gegen die Schmerzen noch machen soll. Schmerzlinderndes Gel/Salbe hilft leider auch nicht dauerhaft.

...zur Frage

ich hab taube Zehen

Ich weiss das ich im Lendenwirbelbereich einen leichten Bandscheibenvorfall habe. Mein Orthopäde hatte mir erst Physiotherapie verschrieben (massagen, Übungen etc.) danach sagte er ich solle Sport treiben, seine Empfehlung war Tanzen, war ich glücklich drüber, weil ich für mein Leben gerne Tanze. Jetzt hab ich aber seit Samstag im rechten Fuß bis auf den kleinen Zeh alle Fußspitzen taub, was heisst taub, es fühlt sich so an als hätte ich mir die Blut zufuhr dort abgeklemmt. Die Zehen haben aber noch eine gesunde Farbe. Kann das mit dem Bandscheibenvorfall zusammenhängen???

...zur Frage

Wie kann man aus einer Strumpfhose eine Leggings machen?

Hallo, meine Freundin trägt gerne Strickstrumpfhosen. Leider verschleißen die recht schnell im Fußbereich (Zehenspitze, Ferse bzw. Hacken).

Kann man das Fußteil einfach abschneiden und gewissermaßen eine Leggings daraus anfertigen? Denn zum wegwerfen sind sie zu schade.

Einfach abschneiden und dann irgendwie umnähen .... wie mache ich es am besten?

Viele Grüße Hubertus

...zur Frage

Zum Orthopäde ohne Überweisung?

Hallo!

ich habe mir einen Orthopädentermin ausgemacht, weil ich Gelenkschmerzen habe. Die HA würde mich sowieso dorthin schicken und Praxisgebühr gibt es ja nicht mehr...

Jezt frage ich mich, ob ich trotzdem eine Überweisung holen hätte sollen?!

Und falls ja, kann man die nachliefern? Termin ist nämlich schon am Dienstag.

LG, Hourriyah

...zur Frage

Nagelbettentzündung (großer Zeh, Schmerzen)?

Ich habe schon länger eine Nagelbettenzündung, bestimmt schon mehrere Jahre. Wie meine Schwester. Also es war immer rot aber hat sich nie Entzündet. Seit 2-3 Wochen ist es entzündet. Meine Mutter hat mir eine zugsalbe aus der Apotheke mitgebracht, die ihr empfohlen wurde. Ich weiche den zeh jeden 2. Tag in warmen Wasser und dann mach ich die Salbe drauf und eine Mullbinde drum. Doch seitdem ich die Salbe drauf mache, tut der Zeh seit 2-3 Tagen viel mehr weh und ich kann kaum noch auftreten. Meine Eltern meinen es wäre normal, weil die Entzündung rauszieht...ich will nicht zum Arzt, weil meine Schwester es wegoperiert bekommen hat und es wieder gekommen ist. Nun frage ich euch habt ihr noch Tipps oder mache ich was falsch? LG

...zur Frage

Brennen im Knie, neben der Kniescheibe...

...ich hab schon bei Google gesucht, ebenso wie hier, aber ich finde irgendwie keine Antworten.

Folgendes ist passiert: Ich bin aus der Hocke hochgekommen und da hats geknackt ( ziemlich hohl, anders als bei knackenden Gelenken). Im Stehen hab ich dann gemerkt, wie die Stelle links neben meiner rechten Kniescheibe zu brennen anfing. Ich dachte zunächst, ich hab mich ( die Frauen kennen das vllt) beim rasieren zuvor geschnitten, aber da war kein Schnitt... Das Knie schmerzt nicht bei Bewegung, alles lässt sich wunderbar bewegen, keine Probleme beim Auftreten oder ähnliches. Wenn ich allerdings eine Weile im Büro sitze oder das Bein irgendwo "ablege" fühlt es sich so an als würde es heiß durch die betroffene Stelle "fließen". Danach fängt das unangenehme Brennen wieder an.

Ich war schon beim Arzt...die vermutete ein Problem mit dem Knorpel...hat mich aber sicherheitshalber zum Röntgen geschickt... Der Befund vom Rötngen war allerdings ohne jegliche Aussage. Die Ärzte haben also irgendwie keine wirklichen Antworten gewusst und "nur" Schmerzmittel verschrieben, die ich aber sicherlich nicht nehmen werde, weil ich kein Tablettenjunkie bin ( nur wegen ein paar Schmerzen).

Es ist nicht dick, es ist kein blauer Fleck zu sehen...nur eben dieses widerliche Brennen. ( Als würde jemand heißes Wasser durchkippen)

Ich werde sicherlich noch einen anderen Arzt aufsuchen ( also bleibt mir mit Sprüchen wie "geh zum Arzt" bitte weg), allerdings würde mich mal interessieren, was es sein könnte ( nur Annahmen, keine Diagnosen :D)...damit kann ich dann wenigstens den nächsten Arzt belatschern. ( Zur Not könnt ihr mir vllt auch direkt ne Salbe vorschlagen, die ich mal rezeptfrei testen kann...alles nur keine Tabletten, danke! :D)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?