Hat jemand Erfahrung mit regelmäßigem Fieber bei Kindern?

4 Antworten

Ich zitiere mal aus netdoktor dot de:

Rheumatisches Fieber bei Baby & Kind

Von Dr. med. Petra May, Fachärztin für Kinderheilkunde

Beschreibung

Das Rheumatische Fieber ist eine Erkrankung, welche die Gelenke (Polyarthritis), das Herz und das Nervensystem betreffen kann. Es ist eine krankhafte Abwehrreaktion nach einer Infektion mit bestimmten Bakterien (ß-hämolysierende Streptokokken der Gruppe A). Das Immunsystem greift anschließend körpereigene Zellen an.

Das Immunsystem lernt gerade bis zum Ende des Kleinkindalters zu arbeiten. Eine geschilderte Fehlreaktion kann also vorkommen, bedeutet aber noch lange nicht, dass sie bleiben muss. 

Wesentlich ist zu wissen: 

Die meisten Medikamente sind nicht auf das jeweilige Entwicklungsstadium des Kindes abgestimmt. Es wird lediglich vom Erwachsenengewicht auf ein Mittelgewicht nach Alter herunter gerechnet. Aber junge Menschen sind je nach Alter und Entwicklungsphase durchaus sehr verschieden von ausgewachsenen 

Du solltest also bitte so weit wie möglich auf Medikamente verzichten. Vor allen Dingen auf frei verkäufliche. Bitte senke das Fieber lieber mit Wadenwickeln und Bädern wie schon von Dir beschrieben. 

So ab dem 1. Lebensjahr kannst Du dann mit der Stärkung und Unterstützung des Immunsystems über die Ernährung beginnen. Bitte beginne unbedingt in einer fieberfreien Zeit. 

Discounter bieten Rotbuschtee in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen an. Bitte einen Teebeutel pro Liter. Der Tee kann, wenn er gut gezogen hat, auch gerne kalt genossen werden. ABER der Körper wird auf kalte Nahrung mit einer inneren Temperaturerhöhung reagieren. Also sich gegen die zugeführte Kälte wehren. Deshalb vor allen Dingen bei Fieber wenigstens lauwarm anbieten. 

Rotbuschtee wird nicht nur das Immunsystem mit der Zeit stärken, sondern auch Haut und Anhänge. Es handelt sich um keine Sofortmaßnahme. Gewöhnt Euch den Genuss einfach an für die nächsten Jahre. 

Ansonsten gibt es z.B. in Naturkostgeschäften so 250 ml Flaschen von Voelkel. Jeder Inhalt stärkt das Immunsystem binnen kurzer Zeit. 

Jeder Inhalt lässt sich kalt und heiß nutzen. So kannst Du ihn z.B. in den Haferbrei geben oder den Hirsebrei. Natürlich kannst Du ihn auch, bitte verdünnt mit Wasser, als Getränk anbieten. 

Danke aber was netdoctor schreibt ist Quatsch, denn es geht hier nicht um das reine rheumatische Fieber sondern um einen positiven Rheuma Faktor!
Also es ist bereits eine polyarthritis die mit Kortison regelmäßig und Nurofen bei bedarf behandelt werden soll, und das mache ich so wie es mir die Ärzte sagen bei denen ich auch seit meinem 6 Lebensjahr in Behandlung bin. Nurofen ist nicht nur gegen das Fieber sondern auch gegen die Schmerzen. Bei Kindern über die Ernährung etwas zu machen davon wird in jeder kinderrheumaklink abgeraten.

0
@GroupieNo1

Aha. Dann frage ich mich, wie menschliche Entwicklung verläuft und wozu Nahrung eigentlich gut ist. 

Aber gut. Deine Angelegenheit. 

0

Versuch doch mal mit verschiedenen Wickeln deinem Kind zu helfen. Es gibt da ein gutes Buch das heißt Wickel &Co. Da sind tolle Sachen drin die euch möglicherweise Erleichterung schaffen könnten. Meine Kinder mögen die Wickel, da die auch mit viel Berührung und Zuwendung verbunden sind, vielleicht ist das ja auch was für euch.

Alles Liebe und viel Kraft für euch!

Okay werde ich mir mal kaufen. Sie mag alles was nass ist.

1

Hast Du es schon bei rheuma-online.de versucht?

https://www.rheuma-online.de/forum/forums/10-Kinder-und-Jugendrheuma?s=c9cb2f0f0cbed13fc2e88674bb9344e8

Das Kinder- und Jugendforum ist zwar anscheinend nicht ganz so gut frequentiert - aber sicher einen Versuch wert. Außerdem gibt die Seite eben auch ganz viel Info her.

Gute Besserung für Deine Kleine!

Hallo!

Das würde ich dir auch empfehlen! Die Seite ist die beste im Netzt für fast alle rheumatischen Erkrankungen.

Sie wurde von einem namhaften düsseldorfer Rheumatologen ins Leben gerufen, hat eine riesige Datenbank mit Symptomen, Behandlung... und ein tolles Forum mit riesiger Community.

Da findest du sicherlich Eltern zum Austausch!

Ich wünsche deinem Kind alles Gute und noch viele, schmerzfreie Tage!

Gruß Lirin

1
@Lirin

Ach übrigens, Rheuma verläuft in Schüben und ich fürchte, dein Kind hat gerade einen Schub.

0

Ich habe selber seit meinem 6 Lebensjahr Rheuma, kenn die Seite und auch das es Schübe gibt. Nur eigentlich sollten diese mit dem Kortison eingedämmt werden. Danke

0
@GroupieNo1

Tut mir leid aber Kinderrheuma ist schon ziemlich speziell. Ich wünschte, ich könnte dir raten. :(

0

Wenn die Katze Fieber aufgrund einer Krankheit hat, kann sie dann noch operiert werden?

Mein Kater hat seit geraumer Zeit eine Zahnfleischentzündung und hat deswegen auch schon mal leichtes Fieber gehabt, aber das konnten wir damals Gott sei Dank schnell wieder in den Griff bekommen. Wegen der Zahnfleischentzündung soll er kommende Woche operiert werden, d.h. befallene Zähne werden gezogen. Ist das aber eine gute Idee, wenn er Fieber hat?

Bin mir allerdings nicht zu hundert Prozent sicher, ob er fiebert, aber sein Kopf und seine Ohren sind ganz warm und das macht mich etwas besorgt...denn die OP ist dringend notwendig, da Tabletten und Spritzen gegen die Zahnfleischentzündung bisher nichts oder nur recht wenig gebracht haben.

Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könnt, falls ihr damit schon mal Erfahrungen gemacht habt.

...zur Frage

Erkältung: Heiß-Kalt-Wechsel innerhalb weniger Sekunden

Hallo,

ich bin seit ein paar Tagen erkältet. Gestern fing der Husten erst so richtig an. Seitdem huste ich ununterbrochen. Mein Hals ist schon total rau und tut weh. Außerdem habe ich seit gestern Abend auch Kopfschmerzen, ich nehme an von dem vielen und dollen Husten. Dazu kommt, dass ich sehr schlapp bin und den ganzen Tag im Bett verbringe. Sollte ich doch mal aufstehen, ist mir für einen Moment lang etwas schwindelig (obwohl ich langsam aufstehe).

Jetzt zu meiner Frage: Ich habe außerdem einen Wechsel von Kalt auf Heiß innerhalb weniger Sekunden. Das heißt, ich schwitze für einen Moment lang und im anderen Moment friere ich. Ich habe jedoch kein Fieber (37,4°C). Was könnte das also sein?

Danke für die Antworten! Lieben Gruß, Julia

...zur Frage

Kortison-brauche Rat von Arzt oder Medizin-Studentin/en

Ich habe schwere Probleme der LWS(Roll-/Gleitwirbel und extreme Kanal-Spinal-Stenose L4/L5). Nachdem Infusionen und Spritzen unter dem CT nichts halfen, verschrieb mir mein Orthopäde nun Kortison. Ich schlucke schon seit langer Zeit einen Haufen Schmerztabletten und Tropfen und will einfach keine weiteren Medikamente mehr nehmen. Meiner Meinung nach gibt es keine medizinische Indikation, warum ich nun auch noch Kortison schlucken soll, zumal es sich doch nicht um entzündliche Veränderungen handelt. Was soll denn das Kortison bewirken???

...zur Frage

Wie kriegt man Fieber?

Wie bekommt man Fieber?

...zur Frage

Ich habe Fieber schon seit 6 tagen, ist das normal?

Hallo ich bin 13 Jahre und habe seit Montag Abend 38-39 grad Fieber und sollen husten und es geht einfach nicht weg ich habe auch Medikamente gegen den Husten aber es geht nicht weg ich habe auch Tabletten gegen dem Fieber die helfen ganz gut für ein paar stunden ! Dann steigt das Fieber später wieder :( ist es den normal so lange Fieber zu haben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?