Hat jemand Erfahrung mit Orthomol femin bei Wechseljahresbeschwerden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zitat aus DocMorris: Orthomol Femin ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Orthomol Femin zur diätetischen Behandlung von Frauen mit menopausalen Beschwerden. Orthomol Femin® enthält Phytoöstrogene aus Soja und Leinsamen. Darüber hinaus enthält Orthomol Femin® wichtige Vitamine und Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe, Coenzym Q10 und verschiedene essenzielle Fettsäuren aus Fisch-, Lein- und Nachtkerzenöl 180 Kapseln kosten mal eben 75€.

Ich selber bevorzuge ein pflanzliches Präparat aus Traubensilberkerze, heisst remifemin plus, für 100 tabletten zahle ich 16,45€.

1 Tablette tägl. hilft mir sehr gut, die Symptome zu lindern.

Danke für den Tipp, aber diese Information hatte ich vorher auch schon selbst recherchiert und das hilft mir nicht so recht weiter. Mich würden eher persönliche Erfahrungen interessieren und auch wogegen das Mittel am besten hilft. Traubensilberkerze (Klimadynol) habe ich auch schon probiert, aber das ist mir wegen der östrogenähnlichen Wirkung (Brustkrebsrisiko) etwas unheimlich.

0
@Dagmar311

Die Wechseljahrsbeschwerden kommen daher, dass der Körper die Östrogenproduktion allmählich einstellt. Von daher ist der östrogenähnliche Effekt der Traubensilberkerze durchaus gewollt!

0

Was möchtest Du wissen?