Hat jemand Erfahrung mit Naturheilverfahren bei Krebs - ne Biologische Krebstherapie mit Stärkung des Immunsystems?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, mit der Mistel.

Mein Nierentumor (8 cm) wurde operativ entfernt.
Bei der Klinikentlassung sagte man mir: ". . . und wegen der Lungenmetastasen machen Sie eine Immun-Chemo-Therapie." Nanu! Metastasen???

Ich informierte mich über Wirkung und Nebenwirkung, dann sagte ich: "Lieber gesund sterben als krank leben!" "Egal, wie du dich entscheidest, ich begleite dich," sagte meine Freundin. Dann heirateten wir. Und dann schickte das Schicksal mir einen anthroposophischen Arzt. Er verordnete mir ein Mistelpräparat, ich lernte, es mir selbst zu spritzen, alle 2 Tage 1 Amp. subcutan.

Der Radiologe fragte nach 8 Monaten: ". . . was haben Sie gemacht? Sowas habe ich noch nie gesehen!" Nichts, die Mistel ist ja "nichts". Alle Metastasen waren kleiner geworden. Nach einem weiteren Jahr waren alle weg bis auf eine. Diese war hinuntergefallen auf das Zwerchfell, wohin Arzneimittel nicht so gut kommen. Sie wurde lange Zeit mal etwas größer, dann wieder kleiner. Aber irgendwann vergaß sie das Kleinerwerden und wuchs nur noch, wenn auch langsam. Dann tat ein Thoraxchirurg sein Werk und nach 18 Jahren wurde ich krebsfrei.

Dank der Mistel!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wirklich???

0
@LauraYupp

Ja, wirklich!
Ein wichtiger Punkt war wohl auch, dass ich keine Angst vor dem Sterben habe/hatte. Und dass ich mich gefragt habe: was habe ich falsch gemacht? Was hat mich seelisch bedrückt?
Ein Arzt: "Krebs muss nicht behandelt, er muss verstanden werden."
Ein anderer Arzt: "Der Tumor ist nicht das Problem, er ist ein Symptom."

0

wie hiess der arzt wenn ich fragen darf?

0
@LauraYupp

Das war Dr. Fahlbusch in der Nähe Kiels, aber er war damals (2000) schon 80 und dürfte 4 Jahre später gestorben sein.

0
@Rudolf36

vl. lebt er noch xD

80 ist ja heute kein alter mehr

0
@LauraYupp

Er wäre jetzt 100. Aber damals wollte ich nochmal mit ihm Kontakt aufnehmen. Er ging nicht ans Telefon. Eine Stimme: "Sie können auf Band sprechen...." Ich tat es, kein Rückruf. Später hieß es: "Kein Anschluss unter dieser Nummer."

Ja, 80 ist kein Alter. Und was bedeutet die 36 in meinem Namen?

0

Schöne Anekdote. Mehr ist es nicht.

Einzelfälle sagen nichts über die Wirksamkeit.

Misteln sind unwirksam und Anthroposophie ist eine wissenschaftsfeindliche Zaubereimethode.

1
@Grobbeldopp

Aha, die Mistel ist unwirksam und ich bin nicht geheilt.
Und warum merke ich das nicht? Übrigens hat der Arzt mich nicht mit Anthroposophie indoktriniert. Zufrieden?

0

Kommt auf die Krebsart an - Blasenbrebs wird z.B. oft erfolgreich durch eine Immuntherapie behandelt.

Ich bin an sich ja an sich dafür, bei sowas wie einer simplen Erklärung oder Magen-Darm-Sache erst einmal auf Mittel aus der Naturheilkunde zurückgreifen und nicht direkt mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Bei sowas wie Krebs sollte man aber schon schwere Geschosse auffahren ... jedenfalls wenn nicht schon alle Hoffnung verloren ist oder es nicht nur darum geht, eine Therapie der Schulmedizin nur zu unterstützen.

Nein.

Durch meine eigene Krebserkrankung kannte ich so einige, die sich auf derartige "Therapien" gestürzt haben, weil sie aus Überzeugung, penetrante Ignoranz und Falschinformationen die Chemo bzw OP und Bestrahlung verweigert haben.

Die sind inzwischen alle tot.

Alle ausnahmslos?

es soll immer wieder leute geben die sich alternativ heilen

0
@LauraYupp

Ja. ALLE! Ausnahmslos!

Und ich kenne KEINEN, der den Krebs mit Pflanzen, Kräuterachen, Handauflegen oder Akupunktur oder homöopathischen Mitteln besiegt hat. Auch nicht durch Cannabis

0
@kugel

wie sieht es denn aus mit denen die sich alternativ heilen?

0
@kugel

https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/krebspatientin-ploetzlich-gesund-kann-eine-spontanheilung-funktionieren_id_10548466.html

es gibt spontanheilungen bei der die wissenschaft nicht weiss wo es herkommt, ausser das das immunsystem manchmal doch einen krebs erkennt.

wie erklärt sich das hashimoto sich manchmal selbst heilen?
wie geht das?
Wie gehen die spontanheilungen und warum sind sie nicht gestorben?

warum raten ärzte auf zucker und kohlenhydrate zu verzichten bei krebs?

0
@LauraYupp

Welche Ärzte?

Sorry. Es hieß lange Zeit, Krebspatienten sollen auf Kartoffeln und Tomaten verzichten, weil Nachtschattengewächse.

Irgendwann wurde es sogar empfohlen.

Es gibt keine Krebsdiät. Es reicht eine gesunde ausgewogene mediterrane Ernährung. Sport, nicht rauchen, nicht trinken.

Und selbst das schützt einen nicht.

Krebs sind schlicht Zellen, die bei der Teilung entarten.

Spontanheilung gibt es sicherlich. Genauso wie bei aids oder anderen Erkrankungen. Dies sind aber Einzelfälle und selbst durch Ärzte nicht zu erklären, weil jeder Organismus anders funktioniert. Ebenso gibt es nicht "den" Krebs sondern viele verschiedene Varianten, die auch alle unterschiedlich therapiert werden.

0
@kugel

Wenn die Spontanheilungen nicht zu erklären sind, dann versteht man das ganze Ding grundlegend nicht, somit gibt es kein richtig oder falsch.

0
@LauraYupp

Weil eine spontanheilung nix mit Homöopathie etc zu tun hat.

Der Körper bzw Organismus des Patienten findet selbst einen Weg 😉

0
@kugel

Es gibt so vieles, was nicht erklärbar bzw erforscht ist. Sonst wäre eine Heilung per se möglich.

Aber eben nicht nur bei krebs sondern auch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Immunerkrankungen etc.

Oder warum Menschen erst im Alter Allergien entwickeln.

Achja... Krebs gab es schon immer. Er würde nur nicht entdeckt, weil die Medizin noch nicht so weit war.

Schau dir die Stammbücher deiner Gemeinde/Stadt an. Viele starben an "Siechtum". Heute ein Synonym für Krebs.

0

Es gibt KEINE Naturheiltherapie, die Krebs heilen kann. Diese Art von Therapie SOLLTE nur zu Unterstützung eingesetzt werden. Suchst Du eine Therapie zur Unterstützung für das Immunsystem und zur Linderung der Nebenwirkungen der Chemotherapie, würde ich zu Traditioneller Chinesischer Medizin raten.

traditioneller chinesicher medizin, was wird sich verstanden unter diesen begriff?

0
@LauraYupp

TCM arbeitet viel mit Kräutertinkturen (als Tee oder Kapsel) und Akupunkturen um den Stoffwechsel anzuregen, somit das Immunsystem zu stärken.

1

Was möchtest Du wissen?