Hat jemand Erfahrung mit Mundfäule beim Erwachsenen?

3 Antworten

Hallo,

auch ich hatte schon seit meiner Kindheit diese Bläschen im mund die zudem noch sehr schmerzhaft waren. Mein Zahnarzt sagte mir, dass das Mundfäule sei. Da war ich schon über den Namen sehr erschrocken. Bei mir hat im letzten Jahr eine Massnahme geholfen, die die mundfäule recht schnell zum Abklingen und bis heute völligem Abheilen gebracht hat. Immer wieder erschienen die bläschen mindestens einmal im Jahr so 1-2 monate lang. Ich hatte mal gehört, dass Aromen aus bakterien hergestellt werden. Diese sind wie Penicillin für bakterien schädlich, aber auch für Viren. Es handelt sich dabei um ganz normale backaromen. Wenn man diese ausprobieren möchte, dann habe ich mit einer Spritze ohne nadel aus den Backaromenröhrchen den Inhalt von 3 Backaromenröhrchen herausgezogen und damit den Mundraum einige Minuten lang gespült. Das habe ich eine Woche lang gemacht und dann verschwand bei mir die mundfäule. Ich habe dazu das Aroma von Ruf genommen, kostet bei Kaufland 24 ct. Vielleicht mal einen Versuch wert.

Ab zum Arzt. Mundfäule ist eine Infektion durch Herpesviren, die u. a. auch ansteckend ist. Und wenn er die Mundfäule schon als Kind hatte, so kann sie auch im Erwachsenenalter jederzeit wieder ausbrechen - und zwar, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Die Viren 'schlafen' nämlich im Rückenmark. Meine Mutter hatte das und ich habe sie versorgt - und diese Erkrankung ist extrem schmerzhaft. Sie lässt kaum normales Essen zu und geht mit einem extremen Krankheitsgefühl einher.

Kalte Getränke und Eis (Shakes) helfen - warmes und stark Gewürztes ist quasi unerträglich. Infos gibt es auch hier: http://www.rund-ums-baby.de/gesundheit_baby/mundfaeule.htm Die Tipps zur Nahrung gelten auch für Erwachsene; die Einnahme fester Nahrung ist im Prinzip nicht möglich.

Ich würde das bei einem Arzt abklären lassen. Möglicherweise handelt es sich um Aphten, das wäre eine Herpeserkrankung. Es könnte zum Beispiel aber auch eine allergische Reaktion sein (bei vielen Menschen sind Nüsse, v.a. Walnüsse, solche Auslöser). Er sollte darauf achten, ob nach einer bestimmten Mahlzeit die Symptome sich verschlimmern. Er kann seinen Mund zum Beispiel mit Salbeitee spülen, das wirkt entzündungshemmend. Oder er findet sicher ein gutes Präparat in der Apotheke. Aphten sind unangenehm aber ungefährlich. Aber es gehört in ärztliche Begutachtung.

Was möchtest Du wissen?