hat jemand erfahrung mit mirtrazepam? (gegen Angstzustände, Depris, Panikattaken)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich nehme seit 2 Jahren Mirtazepam und habe anfangs auch deutlich zugenommen. Die Wirkung gegen die Depressionen war allerdings Super. Lebe mittlerweile fast beschwerdefrei. Gerade bei Panikattacken oder Angstzuständen ist das Medikament sehr gut. Mit deinem Arzt würde ich aber trotzdem mal sprechen, vielleicht kennt er ja ein anderes Medi.

Die wollen oft dass Dus erstmal probiertst auch wenn Du anfangs nicht zurechtkommst. Aber hängt vom Arzt ab. Meiner geht auf mich ein. Probiers einfach.

Marco23523 02.04.2012, 22:11

was ich komisch finde ist, das es von allen Präperaten, das mittel ist, welches am meisten zur gewichtszunamme führt, ich glaube die machen das für absicht,.. denke die werden bezahlt dafür um das zu verschreiben.

.. By the way,, wenn man zunimmt wird man noch trauriger (ein Kreislauf)

0

hast du schon mit deinem Arzt drüber geredet dass du was anderes möchtest weil du von Mirtras Nebenwirkungen hast? Wenn nicht, würd ich das tun

Marco23523 02.04.2012, 22:14

nein aber das mache ich schnellstmöglich, nur mine Frage, mein Anliegen ist.: ich hab mich schlau gemacht im Internet was gut und was schlecht ist, das heißt bei welchen Antidepris man nicht zunimmt oder nur wenig.. aber gehen die drauf ein,.. das heißt wenn ich sage ich will das Medi nicht und das möchte ich.. machen die das =??

0
Zwiebelina 02.04.2012, 22:30
@Marco23523

Also zwischen den verschiedenen Antidepressivas bestehen ja teilweise riesige Unterschiede in der Wirkung und die haben ja teilweise sehr verschiedene Wirkungsmechanismen im Gehirn und vielleicht hat dein Arzt ja tatsächlich das eine für dich als das Richtige befunden.

Ich hab zwar auch schon mitgekriegt, dass ein Arzt wenn jemand im Internet recherchiert, das schon berücksichtigt, aber sicher kann man das natürlich nicht sagen.

Aber rede doch einfach ganz offen mit ihm drüber und schildere deine Probleme so wie du es hier tust (aber ich weiß, das ist teilweise leider nicht möglich, weil viele Psychiater zu viele Patienten und zu wenig Zeit haben......)

0

Was möchtest Du wissen?