Hat jemand Erfahrung mit Metabolic Balance im Zusammenhang mit Gewichtsreduktion und was kostet sowas?

8 Antworten

Hallo zusammen, ich habe im Januar mit MB angefangen, gekostet hat es 350 €, anhand meiner Blutwerte habe ich dann einen Ernährungsplan erhalten und war estmal geschockt, meine Freundin macht das auch und darf so ziemlich alles Essen, ich leider meist nur Kohl...würg... aber ich habs durchgezogen, hab auch ziemlich schnell 10 Kilo runter bekommen, und das Beste war!: wir versuchten schon seit 7 Jahren ein Kind zu bekommen und es hat geklappt, sofort im Februar, ich bin jetzt der glücklichste Mensch überhaupt, und MB unheimlich dankbar!

Ich hab es hier im Forum schon mehrfach erwähnt! Meine Frau und mehrere Bekannte haben diese Methode gewählt. Der Preis ist sehr unterschiedlich, wie sicher auch die Qualität der Beratung / Betreuung.

Wir hatten Glück, die Betreuung war vorbildlich und der Preis tragbar (knapp 400€)

Die Gewichtsreduktion klappt hervorragend, ist aber eigentlich die "Begleiterscheinung". Der Grundgedanke ist die allgemeine Gesundung, Reduzierung von Stoffwechselstörungen, Allergien etc. Es wird zu Beginn eine Anamnese mit Blutuntersuchung gemacht, und danach ein Speiseplan zusammengestellt. Hierbei wird weitgehend auf Kohlehydrate, Fette, Zucker und Geschmacksvertärker verzichtet. Man soll es glauben, aber es schmeckt trotzdem sehr gut. Man hat auch kein Hungergefühl. Meine Frau ist ganz begeistert. Es geht ihr gesundheitlich besser und sie hat ca. 15 kg in drei Monaten abgenommen. Mehr geht nicht, denn sie war vorher schon nicht dick.

Übrigen, wenn der Therapeut anerkannter Ernährungsberater ist, trägt die Krankenkasse einen Großteil der Kosten.

Eine Bekannte von mir hat in 6 Wochen 12 kg damit abgenommen. Seitdem hält sie das Gewicht und kann auch locker mal über die Stränge schlagen, ohne zuzunehmen. Sie sagt auch, dass ihr Gesamt-Gesundheits-und Wohlbefinden - Zustand verbessert ist. Kosten: 360,00 EUR inkl. Blutbild und drei Einzelsitzungen. Kostenübernahme erfolgte bei ihr nur über eine private Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen.

Metabolic Balance ist ein Diätplan, welcher niedrigkalorisch, unter Berücksichtigung von Allergien, versucht den Stoffwechsel anzuregen (heißt: wenig Kohlenhydrate!).

Effektiv?

Ja, wer sich daran hält wird abnehmen.

Wer danach wieder so isst wie früher wieder zunehmen.

Ich habe in der Zeit 10 kg mit Leichtigkeit abgenommen- war aber ständig sehr traurig über die wirklich kleinen Portionen.

Seriös?

Die Ausbildung kostet etwa 1000,00€ und dauert etwa 3 Tage. (Früher!)

Da muss man als Praktizierender schon viel Vorerfahrung mitbringen.

Gesund?

Naja, gesünder als Übergewicht.  Auf Dauer zerfetzt es den Stoffwechsel und fügt ihm Schäden zu.

Also bei mir hat die gesetzliche Krankenkasse direkt abgelehnt. Das ist allerdings auch absolut üblich, denn ohne Heilpraktikerzusatz etc. sieht man hier einfach keine Unterstützung. Ich bin auch kein Einzelfall, davon berichten leider fast alle Interessenten im Metabolic Balance Forum und auf http://www.gesundheitsschau.de/metabolic-balance-erfahrungsberichte.php.

Man steht also relativ alleine mit Kosten von über 400 Euro (der Preis ist in den letzten Jahren rapide angestiegen) und ob es hilft, ist natürlich auch nicht sicher. Leider gibt es für den Blutttest und seine Wirksamkeit keinerlei wissenschaftlichen Befund, weshalb das ganze Programm ja auch immer wieder in der Kritik steht.

Mal sehen, ob ich trotzdem den Schritt wage. Momentan ist mir das trotzdem einfach zu teuer.

Was möchtest Du wissen?