Hat jemand Erfahrung mit künstlichen Bandscheiben aus Titan an der Wirbelsäule. Ist die OP eine Kassenleistung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ja ich habe eine. Die gesamte Operation mit vorher, nachher, Krankenhaus, anästhesie und und und bezahlt die krankenkasse. es gibt unterschiedliche meinungen über die prothesen bei den ärzten, die die sie befürworten und teilweise selbst "einbauen" und auf der anderen seite die, die sagen, die dinger sind noch nicht ausgereift. sind sie aber, sie werden nun schon fast 15 jahre "verarbeitet" bei patienten mit besten resultaten. andere möglichkeit wäre ja nur die versteifung und damit gehst du ganz sicher den weg, dass du nach einer gewissen anzahl von jahren (meist zwischen 5 und 10 jahre) den nächstliegenden wirbel mit versteifen musst, weil er die zusätzlich übernommene last des bereits versteiften nicht mehr verabeiten kann.... das ist bei einer bandscheibenprothese nicht der fall, denn es ist ein 100%iger ersatz füpr die nicht mehr vorhandene kaputte bandscheibe und erfüllt nach der op alle aufgaben des lebens so, als wäre es eine natürliche gesunde bandscheibe...

also deine frage - ja, wird bezahlt, musst nur einen arzt suchen der die op macht und bei dir als sinnvoll erachtet. viel erfolg und gute besserung, ich würde es jederzeit weiterempfehlen!!!

Was möchtest Du wissen?