Hat jemand Erfahrung mit klarna Ratenzahlung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klarna ist in der Regel schon verlässlich und du hast das schon richtig verstanden. Du machst ein Angebot was du bezahlen willst (also Ratenhöhe) daraus ergibt sich dann eben die Laufzeit je nach Gesamthöhe. Dann kannst du entscheiden, ob das für dich OK ist und der Kreditvertrag kommt zustanden.

Aber allgemein würde ich dir davon abraten so etwas zu machen. Entweder kannst du dir etwas lesten und kaufst es direkt, oder eben nicht. Es macht meistens mehr Sinn voher für etwas zu sparen anstatt ewig was extra für Raten auszugeben. Denn teurer wirds mit den Raten auf jeden Fall.

Und dann hätten wir noch das Problem der Schuldenfalle. Viele kaufen ständig was auf raten und verlieren so den Überblick wie es tatsächlich um ihre Finanzen steht.

Also der Mindestbetrag ist bei 1/24 der Gesamtsumme, mindestens jedoch 6,95€

Der Prozentsatz wird immer auf 12 Monate gerechnet. Man bekommt also nicht weniger Zinsen, wenn man innerhalb von 6 Monaten zahlt.

Es funktioniert zuverlässig und gut. Wenn man auf Ratenkäufe zurückgreifen muss, dann ist das eine gute Möglichkeit. Natürlich ist es aber immer besser, wenn man keinen Ratenkauf tätigen muss.

Bei Klarna gibt es nur eine Mindest-Rate. Du kannst allerdings soviel Zahlen, wie es dir beliebt.

Was möchtest Du wissen?