hat jemand Erfahrung mit Härtefallanträgen für das Sudium?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob man als psychisch Kranker unbedingt soziale Arbeit studieren sollte? Die Arbeit im sozialen Bereich ist emotional sehr belastend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandy2210
03.09.2016, 18:08

ich habe dies des öfteren in der Therapie besprochen, und alle sind der meinung das es das richtige wäre!

ich bin stabil es geht darum die stabilität zu halten, daher soll ich in der Umgebung bleiben!!

es ist alles abgeklärt!! ich habe mich informiert und beraten

0
Kommentar von Akka2323
03.09.2016, 18:10

Naja, ich habe viele erlebt, die es nicht durchgehalten haben und vorher o. k. waren.

0

Das wird kaum klappen, ausser du hast dadurch eine anerkannte Schwerbehinderung. Einfach schreiben, man müsse aus psychischen...... da könnte ja jeder kommen.

Hast mal überlegt , dass ein Ortswechsel wir vielleicht gut täte? das Jetzige Umfeld tut dir ja offensichtlich nicht gut.

Und dann soziale Arbeit? Studieren kannst ja, aber einen Job wirst kaum finden, ist eh schwierig und mit deiner vita?

Will dich nicht entmutigen, wünsche dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandy2210
03.09.2016, 18:13

ich habe hier ein stabiles Umfeld und genügend halt, ein jetziger Ortswechsel, würde sich eher negativ auswirken!

Und psychische Erkrankungen zählen zu sozialen Härten!!

ich bin stabil und therapiert, es geht darum, dass es stabil bleibt

0

aber ein härtefall für was? erneute prüfung? oder sollst du "versetzt" werden? irgendwie nicht so ersichtlich, um was es genau geht :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandy2210
03.09.2016, 18:09

zur Bewerbung zu dem Studiengang

0

Was möchtest Du wissen?