Hat jemand Erfahrung mit Grünlippenmuschelextrakt ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit Grünlippenmuschelextrakt habe ich leider keine Erfahrung, aber die natürlichen Stoffe Chondroitin und Glucosamin helfen nicht nur gegen Gelenkarthrose sondern auch gegen Gelenk- und Muskelschmerzen. Und was beim Menschen hilft, hilft meistens auch bei Tieren. Hier findest du einen hilfreichen Artikel, der dies ganz genau erklärt: http://www.ihr-wellness-magazin.de/home/media/sonderdrucke/chondroitin-glucosamin-unschlagbar-gegen-gelenkarthrose.html

Ich kann von der Anwendung in der Tiermedizin reden - und habe selber (an Pferd/Hund) als Nahrungsergänzung Grünlippenmuschelextrakte und MSM bzw. beim Pferd auch Ingwer und v.a. Teufelskralle verwendet - Grünlippenmuschelextrakte und auch Teufelskralle waren meine Favorites - dann MSM und dann Ingwer.

Das hört sich doch gut an,freut mich für die Vierbeiner.

0

Alle, die ich kenne, die Grünlipp anwenden, schwören zwar, dass es ihnen geholfen hat. Ich bin trotzdem skeptisch.

Golfarm und Bandscheibenschaden sind evtl. durch Physiotherapie oder OP zu behandeln. Arthrose ist Verschleiß und somit etwas völlig anderes; welche Medikamente da helfen, muss ein Arzt entscheiden.

Und was die Beschwerden deiner Tiere damit zu tun haben, kann ich ehrlich nicht nachvollziehen. Tiere brauchen ganz andere Medikamente als Menschen.

Nicht immer...Traumeel können beide nehmen. Es gibt schon Sachen die Mensch und Tier nehmen können.Beispiel Körperlotion gegen Juckreiz. Hund hatte Grasmilben,kind hatte Windpocken..ist kein Scherz wirklich!

0

Was sind Chemiekeulen ?

Die meisten Medikamente der chemischen Industrie kommen aus der Natur oder sind in der Natur auch so vorhanden, selbst Krebstherapeutika.

Ob Grünlippenmuschelextrakt nicht sogar gefährlicher ist, kann keiner sagen. An dem tollen Echinacea z.B. sind schon Menschen gestorben, habe ich gelesen.

Ich würde bewährte und millionenfach verordnete Medikamente bevorzugen.

Mit Chemie meinte ich Diclophenac,Voltaren,naja..sowas halt...eben was auf das Gedärms schlägt und Nieren.Deswegen frage ich ja nach ..hab das eben mal gelesen mit dem Muschelextrakt.

0
@Winterbird

Hmm, ich nehme auch Voltaren, bei Bedarf, tun sehr viele Sportler. Problematisch wirds bei Daueranwendung. Phlogenzym ist noch recht bewährt und "harmlos".

0
@gargamel2003

Wenn ich mal wieder von der Hexe beschossen worden bin greife ich da auch zu denn es muß schnell wirken .Krank sein kann ich mir als Selbsständige nicht leisten und wenn ich den Kopf unterm Arm trage...jammer!ich denke wenn man mit Natursachen positiven Einfluss nehmen kann braucht man die Tabletten (voltaren...)nicht.

0
@Winterbird

Aber bitte deinen Hund keine Voltaren Tbl. geben.

Wenn er schmerz Tbl. nehmen muß dann bitte nur in Absprache mit deinen Tierarzt.

Der Stoffwechsel funktioniert bei Hund (und auch bei der Katze) nicht genauso wie bei und Menschen.

Deswegen sind viele Mittel die wir problemlos Einnehmen können für unsere Tiere tödlich.

LG Wolpertinger

0
@Wolpertinger

nein..nein..keine Sorge!Das einzige was ich gebe ist Traumeel die letzte Woche.Ich bringe doch meine Angie nicht um.Natürlich werde ich sonst Tierarzt fragen.Aber mich reizen diese Muschelextrakte

0

Hallo mein Hund hat auch Arthrose, nach dem er dieses Jahr jeweils einen Kreuzbandriss links und rechts hatte und einen Bandscheibenvorfall bekommt er Canosan zum Knorpel aufbau.

Zusätzlich hat er gegen die Schmerzen Blutegel angesetzt bekommen, der Erfolg war großartig.

Beim ersten mal konnte er kaum stehen, laufen eigentlich gar nicht am nächsten Tag konnte er ca 150m laufen.

Im Moment bekommt er noch Traumeel, das ist ein Homöopathischesmittel gegen Arthrose und Entzündungen.

Wirkt auch gut.

LG Wolpertinger

Traumeel habe ich auch da und es hilft auch beim Hund und auch bei meiner Sehnenscheidenentzündung vor 2 Jahren.

0

Infos zu Canosan:

http://www.canosan.de/

Infos zur Blutegeltherapie, bitte weit runter scrollen:

http://alexdogblog.blogspot.com/search/label/Arthrose%20beim%20Hund

Und Infos zu Traumeel:

http://www.medizinberichte.de/forum/173-traumeel.html

0
@Wolpertinger

Du bist ja ein Goldstück...danke ..das lese ich mir gleich alles genau mal durch. Schönen Abend noch ;-)))

0

Welche Inhaltsstoffe ??? Wechselwirkungen sind nicht zu unterschätzen ...

Tja,das wüßte ich auch gerne...soll fischig riechen.

0

Was möchtest Du wissen?