Hat jemand Erfahrung mit Fliesenfolien oder mit Überfliesen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fliesenfolie hatte ich auch mal - die vergilbt mit der Zeit. Wenn der Vermieter einverstanden ist, kannst du die Fliesen auch mit Fliesenfarbe anstreichen (gibts im Baumarkt). Ist die billigere Alternative. Ansonsten geht natürlich auch Fliese auf Fliese.

Es gibt auch schon Fliesenfarbe. Damit haben wir das gemacht. Es geht einfach - stinkt zwar beim malen sehr - aber es sieht toll aus und die Farbe ist auch nach einem Jahr immer noch wie neu. Gibt es leider nicht in vielen Farben.

Hallo, also wenn schon renovieren, dann richtig. An Deiner Stelle würde ich das mit dem Vermieter abstimmen. Wenn er die Kosten dafür übernimmt, dann auf jedenfall Fliesen. Der Untergrund(alter Fleisenbelag) muss fett-und seifenfrei sein. Verdünnung wurde hier schonmal genannt. Danach die Wände mit Haftgrund streichen. Wichtig ist Haftgrund. Kein Tiefengrund, da der vorhandene Fliesenbelag die Grundierung nicht aufnehmen kann. Nach dem Grundieren mit flexieblem Fliesenkleber abspachtel. Evetuell vorhanden Risse im alten Belag mit Gittexgewebe überspachtel. Die Ecken in der Dusche z.B. nochmal extra mit speziellem Dichtband abdichten. Danach mit Flexkleber fliesen und Felx-Fugenmörtel verfugen. Alle Ecken mit Silkon ausspritzen......fertig. Ist sicherlich teurer als die komische Folie aber dafür hast Du und der Vermieter ewig Ruhe damit.

Badezimmerdecke: Decken Styropor-Platten auf Decken Styropor-Platten kleben ?

Hallo zusammen,

In meiner neuen Wohnung sind an der Badezimmerdecke Styropor-Platten angebracht: Ich würde auf diese gerne neuen Styropor-Decken Platten kleben, die alten quasi überdecken.

Geht das so einfach, wegen Schimmel etc ? / Hat jemand damit Erfahrung oder andere Empfehlungen ? (Wollte die alten Platten nicht unbedingt entfernen). Danke im Voraus!

...zur Frage

Dachschräge im Bad fliesen oder gibt es auch eine Alternative?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem: Meine neue Wohnung ist eine Dachgeschosswohnung mit ausgebautem Dachstuhl. Das Bad befindet sich oben, wodurch die Dusche direkt an einer Dachschräge ist. Bis auf die Dachschräge ist alles gefliest. Da ich beim Duschen nicht aufpassen möchte, dass ja kein Spritzer Wasser an die Wand kommt, bin ich am Überlegen, wie ich die Dachschräge "versiegeln" könnte. Zunächst dachte ich an fliesen. Selbstverständlich habe ich das mit dem Vermieter abgesprochen, dass ich an die Dachschräge was hinmachen kann.

Was meint ihr? Fliesen? Oder gibt es eine praktischere, ebenfalls wasserabweisende Variante, bei der man nicht fliesen muss?

Ich habe noch ein Bild angefügt, dass ihr euch das besser vorstellen könnt :) Der balue Strich ist die Brausenstange und der rote Strich soll die Wand sein, die ich gerne "versiegeln" möchte.

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Neue Wohnung, im Bad keine Steckdose - wie ist da die Regelung?

Weiß jemand wie die Regelung ist, bei einem neu renoviertem Bad, in einem Altbau, mit Steckdosen? In dem Bad ist keine einzige Steckdose ( im Flur auch nicht). Nur ein Lampenkabel aus der Wand. Müsste der Vermieter nachrüsten?

...zur Frage

Fliesenlack oder Fliesenfolie

Was ist besser ? Neue Wohnung hässliche Fliesen, billige Variante: Fliesenlack oder Fliesenfolie? Was ist besser ??

...zur Frage

Vermieter will Wohnung nicht renovieren: Was kann ich dagegen machen?

Ich wohne seit 11 Jahren in einer Wohnung mit meiner Familie, jedoch schimmelt es im Bad und die Fliesen im Bad und in der Küche sind uralt. Seit Jahren kontaktieren wir den Vermieter immer wieder, doch es tut sich nichts.
Kann ich als Mieter etwas tun, damit sich endlich was ändert? Wie kann/soll ich mich meinem Mieter gegenüber verhalten?

...zur Frage

HILFE - Darf der Vermieter das?

Hallo, ich will die Sache kurz halten, und zwar geht es um folgendes. Vor 1 Jahr habe ich dem Vermieter gesagt er solle bitte unsere Fugen im Bad erneuern, weil sie dunkel geworden sind. Vermieter hatte den Verdacht auf einen Wasserrohrbruch. Vermieter hat einen Handwerker beauftragt 6 Fliesen abzuschlagen um die Wand zu analysieren. Es wurde nichts negatives Fedtgestellt. Nun habe ich als auch der Vermieter keine Ersatzfließen. Seit 1 Jahr sage ich dem Vermieter er soll den Schaden beheben, entweder alte Fliesen Sonderanfertigen oder das Bad neu fliesen. Ich bekomme nur Vorschläge wie : 1. MosaikSteine in das Loch, oder weiße Fliesen in das Loch oder ähnliche Fliesen in das Loch und das beste: komplett neue Fliesen aber gegen Mieterhöhung. Also nichts gescheites. Alles habe ich natürlich abgelehnt mit der Begründung, dass der Vermieter den Schaden verursacht hat und ich keine ähnliche Fliesen akzeptieren werde und erst recht keine Mieterhöhung. Der Vermieter versucht mir die ähnlichen Fliesen aber einzureden. Nun habe ich morgen dort nochmal ein Gespräch. Was sagt ihr habe ich das Recht, dass Sie entweder A das Bad so machen wie es war mit einer Sonderanfertigung oder B. alle Fliesen neu legen? Oder muss ich das hinnehmen ähnliche Fliesen zu akzeptieren? In meinen Augen sieht das nach Betrug aus. Es wird etwas vorgegaukelt von einem Wasserschaden und dann wird das nur gegen Mieterhöhung komplett neu gefliest. Ich weiß es soll keine Rechtsgrundlage hier darstellen möchte nur wissen was ihr darüber denkt und was man sagen könnte? Vielen Dank schonmal im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?