Hat jemand Erfahrung mit einer neuropsychologischen Therapie zur Gesichtsfelderweiterung nach Schlaganfall?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

SEHR effektiv: ich hatte einen gesichtsfeldausfall unten links, der innerhalb von DREI jahren mit täglichen übungen von jeweils etwa einer dreiviertelstunde VOLLSTÄNDIG behoben werden konnte. zur wiedererlangung eines führerscheins hatte mir die zuständige behörde ein umfangreiches gutachten über meine sehfähigkeit abverlangt und das ergab, dass ich wieder ein komplettes gesichtsfeld hatte. beschreibung der übungen: ich hatte einen gewöhnlichen computermonitor vor mir und einen taster, den ich mit dem daumen der rechten hand bedienen konnte. im verlauf einer sitzung tauchte nun von links kommend ein punkt auf, bei dessen bemerken ich den taster drücken sollte. eine zweite übung bestand aus willkürlich springenden punkten in einem geteilten monitorbild,wobei ich das auftauchen in der linken hälfte des bildes per tastendruck zu quittieren hatte. ICH habe dieses training in der neurologischen klinik hess. oldendorf (nds) gemacht, konnte aber auf dem startbild zum training sehen, dass das programm von den "kliniken schmieder" stammte, dort wurde nach meiner kenntnis auch michael schumacher nach seinem koma behandelt.

mein gleiches problem (gesichtsfeldausfall links unten,)wurde in der reha mit tägl. etwa einer stunde computertraining behandelt: auf dem monitor befinden sich markierungen und ein springender punkt. der kopf ist gerade zu halten und die gesunde seite wird mit einer augenklappe abgedeckt. der patient muß nun per knopfdruck anzeigen, wann er den springenden punkt wahrgenommen hat. dieses training habe ich über drei jahre gemacht und wurde von angehörigen in der weise unterstützt, dass sie versuchten meine aufmerksamkeit immer von links unten zu erregen. ein sehr umfangreiches augenärztliches gutachten bestätigte mir, dass ich mit dem gesichtsfeld keinerlei probleme mehr habe.das übungsprogramm stammte von den KLINIKEN SCHMIEDER (und ich habe das in der (ehemals) NEUROLOGISCHEN KLINIK Hess. Oldendorf gemacht. vielleicht ist es möglich, über den behandelnden arzt an das programm zu kommen. deiner mutter alles gute.

ich nicht. Aber der Arzt der dazu raet, Aerzte die im Fachgebiet zuhause, die koennen die Frage exakt veantworten mit ihren Erfahrungswerten. Aerzte sind auch Auskunftpersonen, besonders wenn Zweifel, Unsicherheiten, oder Frage zum Sinn einer Behandlung da sind.

Naja, ich habe eigentlich keine Zweifel, das Ganze ist auch Teil des Reha-Plans und von daher von ärztlicher Seite initiiert. Ich hatte nur gedacht, dass vielleicht jemand eigene Erfahrungen damit hat, so aus Patientensicht etc. Trotzdem danke für die Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?