Hat jemand Erfahrung mit einer Eiweißdiät - Eiweiß soll ein natürlicher Appetitzügler sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe das Programm WWDI /das ist eine Eiweißdiät ausprobiert mit dem Ergebnis, dass ich schon bereits in den ersten 3 Tagen riesen Bauschmerzen hatte, da meinem Körper Kohlehydrate fehlte für die Verdauung. Bei den Eiweißdiäten ist es richtig, dass der Kopf mit umgestellt werden muss. Bei WWDI gibt es deshalb für die ersten 3 Tage nur Eiweiß in Form von Putenfleisch, Magerkäse und Magerer Putenwurst je 100 Gramm alle 3 Stunden von Morgens bis Abends zum Bett gehen. Es stimmt, man hat wirklich schließlich wirklich nicht mehr soviel hunger das kann ich bestätigen, doch wie schon am Anfang erwähnt hatte ich schließlich so wahnsinnige Bauchkrämpfe, dass ich dann eben doch am Nachmittag des 3. Tages ein Volkornbrot gegessen habe. Danach ging es mir wieder gut. Gibt es denn noch andere Eiweißdiäten, wo man auch etwas Kohlehydrate zu sich nehmen kann?

Auch bei einer Eiweißdiät stellt sich Hunger ein. Anfangs muß der Kopf auch mitziehen. Kommt drauf an wie du dir eine Eiweißdiät vorstellst. Mit Shakes o. ä. oder mit Fleisch, Eiern etc. Jedenfalls verhindert eine hohe Eiweißzufuhr, daß im Körper Muskeln abgebaut werden. Es gibt z. B. diese Almased-Diät. Viele schwören drauf, ich habe es mal probiert und der Hunger hat den Erfolg gekillt. Außerdem schmeckte es nicht.

Mit einer reinen Eiweißdiät habe ich keine Erfahrung, aber mit der Logi-Methode. Schau da mal rein ob das was für dich ist: http://www.Logi-Methode.de - da wird Eiweiß zum Gemüse/Obst dazu kombiniert um satt zu werden. Dass man ganz wenig Kohlenhydrate zu sich nimmt gehört dazu - aber die Probleme die Desirey38 schildert sind reine Umstellungs-Probleme. Allerdings funktioniert das in dieser Methode auch anders als Desirey schildert!!! Das ist im übrigen auch keine Diät, sondern eine Ernährungsform bei der man bleibt!!!

Was möchtest Du wissen?