Hat jemand Erfahrung mit diesem Medikament - Anwendung beim Pferd

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dexamethason ist ein Kortison der stärkeren Wirkklasse und DSMO eine Substanz, die das Eindringen von Medikamenten in die Haut fördert. Ob der antientzündliche Effekt einer äußerlichen Therapie ausreicht, um die Schwellung zu beeinflussen, ist eher fraglich. Beim Menschen würde man diesen Weg nicht wählen, sondern eine systemische Behandlung mit Tabletten (Kortison oder NSAID) bevorzugen. Ein Kunstfehler wäre die Lokalbehandlung mit Dexa+DSMO allerdings nicht. Versuchen Sie es. Vielleicht hat Ihr Tierarzt ja positive Erfahrungen mit dieser Behandlungsform gemacht.

Danke, oral geb ich noch 1x tägl. Sulfadimethoxin-Trimethop

0

Ich habe damit keine Erfahrung, bei sowas habe ich immer Tensolvet genommen, aber hier findest Du wissenswertes: http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Dexamethason.html

super Link, nicht nur für dieses Medi. Gleich unter Favoriten gespeichert - DANKE

0
@maccis

Gerne doch, schön wenn es Dir geholfen hat ;-)

0

Da ich kein Pferd bin, habe ich noch keine Erfahrungen damit gemacht, aber Dexamethason nimmt man für eine entzündete Stellen.

Ziehen im Unterleib wegen Döderlein?

Bei mir wurde letzten Dienstag eine leichte Entzündung mit Scheidenpilz diagnostiziert, außerdem habe ich sogut wie keine Milchsäurebakterien aufgewiesen als sie das Scheidensekret untersuchte (Juckreiz hatte ich einige Monate zuvor schon, hab's aber nicht ernst genommen und bin erst jetzt hingegangen um das mal abzuchecken - dem Schamgefühl sei's gedankt). Daraufhin wurde mir eine Packung Gyno-Pevaryl für zwei Tage sowie Döderlein für sechs Tage verschrieben, dazu eine Lomexin-Creme.

Bis dato ist der Juckreiz weg, die Schwellung ist meines Erachtens auch schon ein bisschen besser geworden. Hatte nach den zwei Zäpfchen vermehrt Ausfluss, aber meine Frauenärztin meinte das sei normal.

Seit ich Döderlein nehme verspüre ich allerdings ein leichtes Ziehen im Unterleib und frage mich, ob das auf die Wirkung der Kapsel hindeutet oder ob da irgendetwas anderes dahinter stecken könnte? Hat da jemand Erfahrung?

Werde mir nochmal einen Termin geben lassen, um sicherzugehen, dass die Anwendung wirklich Wirkung zeigt - trotzdem möchte ich hier mal in die Runde fragen ;)

...zur Frage

MMS-Tropfen

wie finde ich einen Heilpraktiker oder Arzt, der Erfahrung bei der Anwendung von MMS-Tropfen hat

...zur Frage

Heuschnupfengemeinschaft?

Liebe Heuschnupfen-Mitleidende! Bei dem Gedanken an den bevorstehenden Frühling werde ich schon nervös.. Hat irgendjemand Tipps und Tricks oder Neuigkeiten aus der Forschung? Weiß jemand etwas über neue Augentropfen oder Medikamente? Ich bin zwar keine Brillenträgerin, überlege jedoch mit eine Brille ohne Dioptrien zu besorgen, die ich den Frühling über tragen würde. Meint ihr das würde einen Unterschied machen? Ich habe etwas im Internet geforscht und über Anwendung von Hanftee bzw Hanf gegen die Nebenwirkungen gelesen. Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht?

Ich bin wirklich für jeden noch so kleinen Tipp oder Erfahrungsbericht dankbar!!!

Meine größten Feinde sind Birke und Gräser...

Liebe Grüße!!!

...zur Frage

Erfahrungsbericht Methylphenidat?

Hallo! Ich bin 19 und habe vor ein paar Tagen starkes adhs diagnostiziert bekommen. Ist ziemlich schwer damit umzugehen in dem Alter. Vorallem ist es für mich schwer abzuwegen ob ich Medikamente zu mir nehmen soll. Mein Therapeut rät mir sehr dazu allerdings habe ich eine Phobie vor dem brechen und ich habe eben Angst vor dieser Nebenwirkung.

kennt sich jemand mit dem Medikament aus und kann seine Erfahrung mit mir teilen? Vielen Dank im Voraus.

übrigens ( ich weiß bei jedem wirkt es anders )

...zur Frage

Kennt sich jemand mit der Langzeiteinnahme von Sormodren, Bornaprin aus?

Ich nehme tägl. 2 Tabletten Sormodren gegen Hyperhydrose und leichten Tremor der wahrscheinlich durch längere Einnahme von Neuroleptika entstand. Ist Sormodren unbedenklich in längerer Anwendung und einer Dosierung von 2x 4mg täglich ? Nehme es jetzt seit 3 Monaten und bin manchmal etwas müde und habe selten einen trockenen Rachen. Daher würde ich meinen ich verträge es gut.
Da ich morgen in meinen neuen Job starte und da wahrscheinlich keine Zeit habe mich an ein anderes Medikament zu gewöhnen, würde ich gerne wissen, ob hier jemand bereits Erfahrung mit Sormodren hat. Bin dankbar um jede Info.

...zur Frage

Hilft kolloidales Silber gegen Grützbeutel?

Hallo, ich habe mal eine Frage.

Hat jemand Erfahrung mit kolloidalem Silber in der Anwendung gegen Grützbeutel ?

Wäre das zu empfehlen oder in dieser Anwendung unwirksam ?

Müsste man das in flüssiger Form oder als Salbe auftragen ?

Schönen Gruß,

Jürgen

Jürgen

 

Beiträge: 2

Registriert: 12/04/2018, 9:20

    ...zur Frage

    Was möchtest Du wissen?