Hat jemand Erfahrung mit der Win7 Spracherkennung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habs ausprobiert, am Anfang scheint es ganz praktisch zu sein, doch es geht einem immer mehr auf den Sack mit der Zeit. Es versteht jeden zweiten Befehl falsch und braucht fünf Anläufe um das Ding dazu zubringen was man machen möchte. Per Hand geht alles dann doch viel schneller und unkomplizierter.

»Wenn ViaVoice in Qt integriert ist, wird es möglich sein, Qtt-basierte Desktop-Anwendungen per Spracheingabe, was so einfach - wenn nicht einfacher - ist ,als über die Tastatur zu steuern. Programmierer können dann die Sprachfähigkeiten von Beginn an in die Struktur ihrer Anwendungen einbauen.«

 

Kenne mich nur mit Linux Spracherkennung aus. Im Vergleich zu anderen Spracherkennungen aus anderen Betreibsystemen hat sich mittlerweile die Spracherkennung unter Linux als die Beste gemausert ( jedenfalls kommt mir das so vor!) .Anfangs ( 2006) wars noch Chaotisch ,aber mittlerweile sind richtig gute Tools rausgekommen. Mit denen man sogar einen Pc Steuern kann. Testweise auf einem kleinen PC Installiert kann ich damit Problemlos den Pc herunterfahren oder Programme aufrufen und so das gesprochene auf das Programm legen ,später dann Ausdrucken lassen.  Man muss aber auch hier sch vor Augen halten das man sich in Geduld übern muss und auch das Programm entsprechend Einstellen sollte. Ohne diese Vorarbeit ist kein Sprachprogramm in der lage überhaupt was zu machen !.

 

Würde nicht mit der Spracherkennung arbeiten... da hasst du nur noch mehr Aufwand...
Wirklich ausgereift ist diese Technologie in normaler Preisklasse noch nicht.

Nervt mich unheimlich eher betamäßig.

Was möchtest Du wissen?