Hat jemand Erfahrung mit der Singelbörse "bildkontakte"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich war mal ne kurze zeit auf einer singlebörse und habe mich wieder abgemeldet, weil es sinnlos ist. auch wenn ich jemanden attraktiv auf einem foto finde, würde ich mich nie auf einen kaffee mit einem aus dem internet treffen. 
Weil halt einfach schon der Hintergedanke von vorherein da ist und man eben nicht einfach voll entspannt und ohne Druck sich erstmal kennenlernen kann. 

Jedenfalls habe ich nur bei Ausnahmen auf gefällt mir geklickt. Also eben lange nicht bei jedem. Und ich es waren auch oft gar nicht die die am besten aussehen, sondern welche, die eher mittel aussehen aber dafür mehr meinem "Typ" entsprechen.

Obwohl ich ein paar nette Chats hatte, habe ich gemerkt wie sinnlos es ist, weil ich einfach blöd finde, wie schon gesagt, ich will wenn ich jemanden neu kennen lerne, erstmal noch gar keine vorgegebene Richtung haben in die sich das entwickeln soll. Da ist mir dann zu viel Druck von vornherein. - Wie Fleischbeschauung... 

Und vielleicht geht es ja mehreren Frauen wie mir, dass sie sich anmelden und sich aber dann nicht wirklich treffen wollen wegen diesem Druck. Darum klicken viele möglicherweise auch keinen - oder nur selten mal - jemanden an.

Danke für deine Antwort. :) Ich muss gestehen, dass ich auch total aufgeregt vor einem Treffen wäre. Man muss da meiner Meinung nach immer Hinterkopf haben, dass es dem anderen aber bestimmt genauso geht. Ich würde mir da wahrscheinlich in etwa so vorkommen, wie wenn ich zu einem Vorstellungsgespräch für einen neuen Job gehen müsste. Da war es dann aber immer so, dass das Eis recht schnell gelöst war. Von daher würde ich da meine Befürchtungen wohl überwinden und nach den ersten Sätzen ist die Athmosphäre bestimmt gleich nicht mehr so angespannt. Zum Thema Druck: Man muss immer bedenken, dass man ja nichts zu verlieren hat. Also in sofern sogar eine weitaus bessere Situation als ein Vorstellungsgespräch, wo es ja um die finanzielle Zukunft geht (wenn man es z. B. schwer hat, einen Job zu finden). Natürlich ist beiden klar, warum man sich zu einem Kaffee trifft. Man darf nur nicht mit dem Ziel hingehen, dass man genau diese Person als Partner haben möchte, sondern mit dem Ziel, zu eroieren, ob er für eine Partnerschaft in Frage kommen könnte. Dann ist das gleich eine viel bessere Ausgangslage. Ich habe in der Vergangenheit auch bereits zwei Damen über das Internet kennengelernt. Das war aber nicht über Singelbörsen, sondern eher rein zufällig. Beide male haben wir zuerst dann mal telefoniert. Und in beiden Fällen ist es auch zu einem Treffen gekommen. Das erste mal ist dann nichts weiter draus geworden. Das Treffen mit der zweiten Dame hat aber tatsächlich eine 10-monatige Beziehung zur Folge. Und wir sind auch aktuell immerhin noch freundschaftlich verbunden, auch wenn wir gesehen haben, dass eine Beziehung zwischen uns nicht funktioniert. Und im echten Leben muss man ja auch jemanden, an dem man Interesse hat erstmal ansprechen, ohne ihn vorher zu kennen. Für mich ist das in beiden Fällen der gleiche Druck. Von einer Dame, die ich kennengelernt habe, hatte ich sogar die Telefonnummer (da sie die Schwester einer Bekannten ist und die damals noch im selben Haus gewohnt haben). Ich habe Tage gebraucht, bis ich mich getraut habe, sie anzurufen, um sie zu fragen, ob ich sie in ein Restaurant einladen darf. Und das, obwohl ich sie zuvor schon persönlich getroffen habe und mit ihr sogar auf einer Hochzeit getanzt habe. Von daher: Für mich ist da Internet und Real-Life genauso schwer. Man sollte im Internet nur nicht schon nach den ersten Nachrichten ein Treffen vereinbaren, sondern sich ruhig erstmal ein paar Tage oder Wochen lang Nachrichten schicken und dann vielleicht erstmal telefonieren. ;)

0
@PAR90

Tja mir fallen Vorstellungsgespräche leichter als das. Bisher zwar noch ohne Erfolg, aber immerhin gehe ich hin und auch wenn ich immer sehr aufgeregt bin, ist es mir die Mühe wert... Weil ich ja wirklich Geld brauche um mein Leben zu finanzieren. 

Du redest nur davon, dass man selber nicht erwarten soll, dass das jetzt der Partner wird. Aber was ist wenn der andere mit der Erwartung reingeht und dann gekränkt ist und einen noch lange hinterherstalkt und Vorwürfe macht, weil man nicht will? Da hat man dann schon was zu verlieren... Immerhin hat man ja vor einem Treffen schon Telefonnummern ausgetauscht und evtl. weiß man dann sogar in welchem Stadtteil man wohnt. Da gibt es schon Möglichkeiten, wenn jemand irgendwie aufdringlich ist oder mit Zurückweisung nicht umgehen kann... 

Und im realen Leben kann man doch erstmal versuchen zu jemandem ein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen, wo das Thema noch gar nicht auf dem Tisch ist und dann würde vielleicht einfach wegen großer Zuneigung mehr draus werden... Jedenfalls denke ich immer dass es so sein sollte.

Auch im realen Leben bekomme ich nicht selten Anfragen für mehr, doch auch da ging es mir bisher einfach zu schnell. Jemand auf der Straße, der sich neben mich setzt und einen anflirtet... erst gestern wieder... der sah auch gut aus... aber für mich ist da keine Basis und kein Vertrauen. Und wenn ich von vornherein weiß, dass er schon an mehr denkt, dann fühle ich mich unter Druck und kann eben gar nicht erst Vertrauen aufbauen.

0
@supernovae88

Außerdem kann es auch sein, dass er mich total blöd findet und völlig undiplomatisch ist, dass ich danach kein Selbstwertgfühl mehr habe.

Dann hat man ja schon was zu verlieren...

0
@supernovae88

Das mit dem Stalking ist aber bestimmt nicht die Regel, sondern die absolute Ausnahme. Und das kann auch mit jemanden passieren, den man im Real Life kennengerlernt hat und anfangs sympathisch gefunden hat. Man kann in andere Köpfe nunmal nicht reinschauen. Ich habe mich mal in einem "Freund" sehr geirrt. Wir waren jahrelang befreundet und dann hat er auf einmal das Spinnen angefangen. Das ganze wäre sogar fast vor Gericht gelandet, weil er in aller Öffentlichkeit Lügen über mich verbreitet hat. Und das wir nicht etwa eine Zankerei unter pupertärenden Jungs. Der Typ war damals Ende 30; ich selbst Mitte 20. Das kann also auch sowohl im echten Leben passieren, als auch, wenn es "nur" um eine Freundschaft und keine Beziehung geht.

Das einfach so neben eine Dame hinsetzen, um sie anzumachen, geht natürlich gar nicht. Wenn dann sollte man stehen bleiben und sie ansprechen und falls sie nicht reden möchte, sollte man auch wieder gehen. Natürlich kann aber auch, wenn man sich nicht gleich neben die Dame hinsetzt, der Hintergedanke dabei sein, dass etwas mehr daraus werden könnte. Die Betonung liegt auf "könnte". Ist aber andersrum natürlich auch möglich (also dass eine Dame einen Herrn anflirtet und das natürlich nicht ohne Hintergedanken tut). Das liegt nunmal in der Natur des Menschen, dass man eine Beziehung sucht. Und das ist auch nichts schlimmes. Nur muss man mit einer Abfuhr klarkommen. Das gilt für beide Seiten. Und du brauchst dich da nicht unter Druck gesetzt fühlen. Es ist schließlich deine freie Entscheidung, ob du mit jemanden reden möchtest. Und selbst wenn du anfangs mit ihm redest und merkst, dass es doch nichts ist, kannst du ihm immer noch eine Abfuhr erteilen. So lange das ganze in einer höflichen Art und Weise geschieht, hat er damit klar zu kommen.

Ich habe letztes Jahr eine Abfuhr bekommen, die etwas unschön war. Habe mich mit einer Dame gleich mehrere Stunden unterhalten, die ich auf einer Kundgebung getroffen habe. Sie war auch wirklich sehr interessiert an mir und hat mir zahlreiche Fragen gestellt. War also nicht so, dass sie sich nur nicht getraut hat, zu sagen, dass sie nicht mit mir reden möchte. Ich habe sie dann beim Abschied nach ihrer Telefonnummer gefragt. Sie hat gesagt, dass der Akku von ihrem Handy leer ist und sie ihre Nummer nicht auswendig weiß und dass ich ihr doch meine Nummer geben soll. Naja, was soll ich sagen: Ich habe bis heute nichts von ihr gehört. Natürlich war ich darüber sehr traurig. Aber ich muss selbst mit dieser unschönen Abfuhr (Ehrlichkeit wäre mir lieber gewesen) klar kommen. Wenn dir sowas passiert, lass damit bloß nicht dein Selbstwertgefühl runterziehen.

Ich vermute mal, dass du schon viele schlechte Erfahrungen gemacht hast. Nun, bei mir waren es zwar nur wenige schlechte Erfahrungen, aber auch nur eine einzige gute Erfahrung (bin halt selten wo, wo ich Damen kennen lernen könnte). Ich hoffe wirklich, dass du jemanden findest, zu dem du Vertrauen aufbauen kannst. Jeder Mensch auf Erden möchte geliebt werden. Am wichtigsten ist, dass man aber erstmal lernt, sich selbst zu lieben. Und das hat nichts mit übertriebener Selbstverliebtheit zu tun. ;)  Ein bisschen Selbstverliebtheit ist aber tatsächlich sehr wichtig. Man wird selbstbewusster. Und das merken andere Menschen. -> Wer sich selbst liebt, der wird auch von anderen Menschen eher geliebt (so lange es eben nicht übertrieben ist). Ich musste das auch erst lernen. Ich verrate dir jetzt einfach mal, dass ich sogar in Psychotherapie war, weil ich mit meinem Leben nicht mehr klar gekommen bin. Ich habe mir mal deine Fragen durchgelesen. Glaub mir, ich weiß zumindest ein bisschen, wie du dich fühlst. Habe mich auch erst mit Anfang 20 an die Frauenwelt rangetraut und nach der damaligen Abfuhr erst wieder mit Mitte 20. Ich bin auch ein eher schüchterner Mensch, konnte aber im Laufe des letzten Jahres einiges zum Guten wenden. Meine einzige bisherige Beziehung (10 Monate) hatte ich erst mit fast 26 und in dieser Beziehung dann auch erst mein erstes Mal. ;) Habe auch deine Frage zu dem Thema gelesen. Das mit Sex "einfach mal ausprobieren", da rate ich dir davon ab. Du solltest dir wirklich sicher sein, dass du dem Mann voll und ganz vertraust. Es gibt wichtigere Dinge in einer Beziehung. Aber ich kann dir sagen, dass auch Männer vor ihrem allersten Mal total aufgeregt sind und Befürchtungen haben. Da sind Männer und Frauen tatsächlich gleich. So Macho-Gehabe zum Thema Sex ist nur Show von unterbelichteten Männern. ;) Ich wünsche dir von Herzen alles Gute für deine Zukunft. Ich kann mir gut vorstellen, dass du bestimmt ein ganz lieber Mensch bist. :)

0

Ich kenne die Singlebörse nicht.

Aber ich denke, sie wird nicht besser oder schlechter sein als alle anderen, also mit sehr vielen Fakes. Es gibt zwar Ausnahmen, aber die weitaus überwiegende Mehrzahl der Pärchen lernt sich nach meiner Auffassung im realen Leben kennen und nicht in diesen Singlebörsen. Zudem kommt noch hinzu, dass die Leute unzählige, sehr enttäuschende Treffen mit Menschen aus Singlebörsen haben und viele sich dann doch wieder der Realität zuwenden.

Danke für deine Antwort. :) Auf bildkontakte ist das etwas anders. Dort ist ein Bild verpflichtend und man kann sogar verschiedene Formen des Echtheitschecks machen. Ich habe z. B. eine Kopie meines Personalausweises hingeschickt. Dort wurde dann überprüft, ob mein Profilbild und meine Angaben mit den Angaben im Ausweis übereinstimmen. Dass ich diesen Check gemacht habe, ist auch für alle User auf meinem Profil erkennbar. Da erscheint dann nämlich so ein Symbol. Bei mir kann sich also jeder sicher sein, dass ich kein Fake bin. Ob die Treffen enttäuschend sein werden, weiß ich natürlich noch nicht. Mal sehen. Wird auf jeden Fall eine interessante Erfahrung. :)

0
@PAR90

Danke für die Erläuterungen.

Viel Spaß und vor allem viel Erfolg! :-)

0

Was möchtest Du wissen?