hat jemand erfahrung mit der bundeswehr?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was ist denn nun Deine konkrete Frage.

Ach ja, im Titel.

Ja, ich ich habe Erfahrung mit der Bundeswehr, da ich dort 16 Jahre lang war und letztes Jahr als Kapitänleutnant die Marine verlassen habe. Ich glaube nicht, dass Dir das weiterhilft.

Wie wäre es, wenn Du ein Truppenpraktikum machst oder einen Truppenbesuch absolvierst. Beides kann man über www.bundeswehr-karriere.de organisieren. Dein ersten Schritt sollte ein Gespräch mit einem Wehrdienstberater sein, der kann Dir aktuelle Informationen geben.

zzzzzszzzzz 29.08.2013, 22:56

das heißt ich kann mit 16 ein praktikum bei der bw machen? o

0
GermanSailor 30.08.2013, 05:54
@zzzzzszzzzz

Ja, ein Praktikum ist möglich. Dazu musst Du aber etwas mehr Eigeninitiative zeigen, als hier unklare Fragen zu stellen.

www.bundeswehr-karriere.de

Dort kannst Du einen Beratungstermin vereinbaren und auch ggf. ein Praktikum organisieren.

0

Ich kenne mich mit der passiven Seite (als Familienangehörige eines Soldaten) recht gut aus ... mein Vater war Berufssoldat.

Für die Angehörigen ist das ein sehr stressiger Beruf, denn wir durften regelmässig umziehen, immer dahin, wohin mein Vater gerade stationiert wurde (ich habe Käffer kennengelernt, die nicht mal Google Earth kennt!). Viele Ehen halten so eine Belastung nicht aus. Das ist einer der größten Nachteile, die ich bei der Bundeswehr als Beruf sehe ...

... aber wenn du Spaß dran hättest ... why not ... dann mach es :-)

zzzzzszzzzz 29.08.2013, 16:51

ich versteh nicht warum du immer umziehen musstest normalerweise hat man eine wohnung die von der bw bezahlt wird man ist ja nur am we da :)

0
Cerealie 29.08.2013, 16:56
@zzzzzszzzzz

Berufssoldaten werden häufiger mal versetzt. Wenn sie Familie haben, zieht diese mit um - es sei denn, man steht auf Wochenendbeziehungen. Wenn du als Kind in der Zeit schulpflichtig bist, wechselst du eben alle zwei, drei oder vier Jahre die Schule ... das gehört zum Soldatenleben dazu.

1
ponter 31.08.2013, 07:22
@zzzzzszzzzz

Durch die Schließung vieler Standorte kommt es häufig zu Versetzungen über große Entfernungen. Viele Soldaten haben einen normalen Tagesablauf, d.h. morgens zum Dienst und nach dem Dienst nach Hause. Nicht Wenige haben Eigentum erworben. Ein eigenes Haus oder Wohnung. Für Fernbeziehungen ist das Familienleben selten geeignet, somit kommt es zustande, dass viele Soldaten bei dem Antritt einer anderen Dienststelle einen Wohnortwechsel mit der Familie vollziehen.

1

Was möchtest Du wissen?