Hat jemand Erfahrung mit dem TDA7492 uns was sagen die Angaben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Ghostator,

Wenn ich den Verstärker mit 12V betreibe wieviel Watt hätten die Lautsprecher dann und welche Impedanz brauchen die Lautsprecher dann

Schau dir im Datenblatt, das Thorsten verlinkt hat, auf Seite 14, Kapitel 4.2 Characterizations for 8-Ω loads die Zeichnung Nr. 11 an.
Suche auf der X-Achse die Spannung von 12 Volt ...und du findest sie nicht. Es beginnt erst mit 15V, senkrecht darüber kannst du einen Wert von knapp über 11Watt bei einem THD-Wert von 1% ablesen. Bei 10% sind es ca 15Watt Ausgangsleistung bei einer angeschlossenen Lastimpedanz von 8 Ohm. Bei einer Versorgungsspannung von 12 Volt lieg die maximal mögliche Ausgangsleistung noch etwas niedriger.

Für Lautsprecher mit einer Impedanz von 4 Ohm gilt das Diagramm auf seite 18, Kapitel 4.3 Characterizations for 4-Ω loads.

Jetzt liegen die Werte bei 18 (THD=1%) und 23 Watt (THD=10%), bei 12 V sind die Werte wieder etwas niedriger.

Diese Werte entsprechen in etwa den RMS-Angaben, mehr geht nicht mit einer Versorgungsspannung von 12 Volt.

Sind die angaben 2x 50W wirklich richtig (in RMS angegeben) ?

Die 50 Watt an 8 Ohm sind falsch, laut Datenblatt sind maximal 30Watt (THD=1%) bei 25Volt Vcc möglich bzw. 40 Watt bei THD=10%. Nur bei einer Last von 6 oder 4 Ohm erhöht sich die maximale Ausgangsleistung in Richtung 50 Watt bei der maximal zulässigen Versorgungsspannung.

Diese Werte sind dann ziemlich "ehrlich" und sind mit RMS-Werten zu vergleichen.

Verwende einfach diese Diagramme und lese die dich interessierenden Leistungsdaten ab.

Grüße, Dalko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe nur Erfahrung mit dem SMSL SA-50.

Dieser läuft aber mit 24V 5A Netzteil.

Sowas wie in deinem verlinkten habe ich auch noch nicht gesehen - warum darf man an unterschiedlichen Impedanzen bestimmte Spannungsstärken nicht überschreiten? Wichtig wäre doch eher der Strom?

Hier mal das Datenblatt des TDA7492:

http://www.st.com/web/en/resource/technical/document/datasheet/CD00205863.pdf

Also mir gefällt das Platinenlayout und die Qualität des SMSL deutlich besser als dieses Billigplatinchen.

Der Impedanzverlauf der Lautsprecher im Höhenbereich ist übrigens bei dieser Art der Verstärker sehr wichtig weil er sich stark auf die Höhenwiedergabe auswirken kann.

Ich besitze mehrere TDA und Tripath Verstärker und bin allgemein sehr zufrieden mit denen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dalko
01.04.2016, 23:16

Hallo Thorsten667,

warum darf man an unterschiedlichen Impedanzen bestimmte Spannungsstärken nicht überschreiten

Die Spannung ist die treibende Kraft für den Strom. Diese Spannung kann durch eine Last mit einem kleineren Impedanzwert von z.B. 4 Ohm einen größeren Strom fließen lassen als durch eine Lastimpedanz von 8 Ohm.

Um jetzt in Abhängigkeit von der Spannung den maximal zulässigen Stromfluss in der Ausgangsstufe des TDA7492 nicht zu überschreiten, darf eine bestimmte Impedanz nicht unterschritten werden. Steht die Impedanz fest, da der Lautsprecher bereits vorhanden ist, muss dementsprechend die Versorgungsspannung reduziert werden.

Im Datenblatt sehe ich bestimmte Maximalwerte, Versorgungsspannung 26Vmax, die Überstromsicherung begrenzt auf 6A bei Rlast von 0 Ohm (Kurzschluss), also muss der Iout max darunter bleiben, ich schätze mal zwischen 4 und 5A sind möglich. Jetzt brauchst du nur noch die Impedanzwerte variieren und die anderen maximalen Werte dem Ohmschen Gesetz entsprechend  anpassen und erhältst ziemlich genau die Angaben im Datenblatt.

Wenn  du dann noch die THD-Werte in die Überlegung einbeziehst und als akzeptabel den 1% Wert annimmst, der 10% Wert ist praktisch nicht nutzbar, das klingt nur noch jämmerlich, kommen die eigenartigen Angaben zustande, außerdem kenne ich viele Datenblätter mit Dreckfuhlern, ohh...natürlich Druckfehlern;-)

Wichtige Anmerkung
Mit der Imdenpendanz vom Lautsprecher 4Ω muss die Eingangsspannung niederiger als 18V
Mit der Imdenpendanz vom Lautsprecher 6Ω muss die Eingangsspannung nicht höcher als 24V
Mit der Imdenpendanz vom Lautsprecher 8Ω muss die Eingangsspannung nicht höcher als 16V

Die 16V-Angabe bei 8 Ohm des Verkäufers bei eBay ist laut Datenblatt definitiv falsch. Eigentlich müsste es 26 Volt heißen...oder es geht mir wie dir und ich verstehe hier etwas nicht so richtig...vielleicht funktioniert sozialistische Physik anders?

Grüße, Dalko

0

Noch ein Nachtrag zu meiner ersten Antwort:

Ich habe erst zum Schluss meiner ersten Antwort das Produktangebot genauer angesehen, da diese "Anpreisungen" wegen ihrer Fehler und Übertreibungen mich schon seit langem nicht mehr wirklich interessieren, sondern nur noch Datenblätter. Erst danach schaue ich auf das Produkt, um zu sehen, wie was gebaut wurde und ob ich da schon Fehler entdecken kann bzw. Merkmale, die etwas über die Qualität aussagen können.

Und dann lese ich Kundenbewertungen und beginne immer mit den schlechtesten, überprüfe sie auf Plausibilität und bilde mir dann mein Urteil.

Bei diesem hier besprochenen Produkt komme ich eigentlich zu dem Schluss, dass der verbaute TDA brauchbar ist, aber für gehobene Ansprüche nicht optimal. Das angesprochene Platinchen...das sehe ich so wie Thorsten, es gibt andere, bessere Produkte.

In der Beschreibung zu diesem Produkt, das ebenfalls mit dem TDA7492 ausgestattet ist, werden die Zusammenhänge zwischen Spannung und Impedanz richtig dargestellt:

http://www.ebay.de/itm/2x50W-100W-TDA7492-D-Class-High-Power-Digital-Amplifier-Board-AMP-Board-Radiator-/351384749004

Ein ähnliches Produkt, dessen Design mir besser gefällt und ab 15V läuft, dessen Beschreibung stimmt, Artikelstandort ist Deutschland, stammt natürlich auch aus China:

http://www.ebay.de/itm/TDA7498-2X100W-Dual-Channel-Audio-Digital-Amplifier-Board-Verstaerker-D-Class-/272024839721

Auch hier stimmen die Daten, sauberer Aufbau:

http://www.ebay.de/itm/New-Blue-HIFI-2-0-Stereo-Output-Digital-Power-Amplifier-TPA3116-50Wx2-/161534520127?tfrom=161534467667&tpos=top&ttype=coupon&talgo=undefined

http://www.ebay.de/itm/New-HIFI-2-0-Stereo-Output-Digital-Power-Amplifier-TPA3116-50Wx2-/391091077482?tfrom=161534467667&tpos=top&ttype=coupon&talgo=undefined

Daten zu TPA3116:

http://www.ti.com/product/TPA3116D2

http://www.ti.com/general/docs/lit/getliterature.tsp?genericPartNumber=TPA3116D2&fileType=pdf

Kauf direkt aus China:

Kann gut gehen bzw. geht meistens gut, aber es gibt das selbe Produkt fast immer mit einem Artikelstandort in Deutschland oder Europa...die paar Euro, die das mehr kostet, würde ich ausgeben, außerdem erhalte ich die Ware viel schneller.

Grüße, Dalko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ghostator
02.04.2016, 12:13

Danke Dalko, das Problem ist das ich eine lautstarke Box bauen will die auch mit 12V laufen sollte

0

Kann mich momentan nicht gut dazu äußern. Sehe den Schaltplan momentan nicht, kann das Ding nicht fachlich beurteilen.

Auffallend ist doch, was da beschrieben steht ist eine miserable Übersetzung aus dem englischen oder chinesischen.

Der Verkäufer kauft das Zeugs sicherlich in China o.ä. noch billiger ein, verhökert das Zeugs dann hier bei Ebay.

So gesehen könntest du das selbst billiger in China einkaufen und hast nicht viel investieren müssen, wenn das Zeugs nix taugt.

Ich würde die Finger von dem Teil, dem Verkäufer lassen!
Denn wäre der einigermaßen fachlich ausgebildet, würde er das Teil fachlich besser beschrieben anbieten.

So betrachtet, gibt er nur sinngemäß schlecht beschriebene Ware an Kunden weiter. Darfst du anders sehen, doch kaufen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?