Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament "Remifemin" gegen Wechseljahresbeschwerden?

5 Antworten

Ich habe schon seit längerem mit den typischen Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen und Schweißausbrüchen zu kämpfen gehabt. Mal mehr, mal weniger...

Vor einigen Wochen wurde es dann aber so schlimm, dass ich zig Mal am Tag völlig schweißgebadet war und auch nachts mehrmals wach wurde, weil ich ganz schrecklich geschwitzt habe.

Das war dann nicht mehr erträglich für mich und ich bin bei der Suche im Netz auf "Remifemin Mono" gestoßen. Habe mir eine Packung bestellt und schon nach der 1.Tablette(!) wurde es besser.

Was soll ich noch weiter sagen? Bei mir hilft es 100%ig, seitdem fühle ich mich viel wohler. Nicht nur tagsüber sind die Hitzewallungen komplett weg, auch nachts kommt das gar nicht mehr vor. Ich bin einfach nur froh, es probiert zu haben. Wenn die erste Packung mit 90 Tabletten leer ist, werde ich es evt. mal wieder ohne versuchen, aber sollten die Beschwerden wieder auftauchen, dann kaufe ich mir sofort wieder eine Packung. Bin wirklich sehr zufrieden damit.


Ich nehme Remifemin plus seit ca. drei Monaten. Es hilft mir gut; meine Hitzewallungen sind absolut weg, meine Stimmungsschwankungen haben sich normalisiert und meine Schlafstörungen sind wenigstens etwas besser geworden. Ich fühle mich jedenfalls wohl damit. Und NATÜRLICH finde ich die Wechseljahre natürlich; trotzdem möchte ich auch diese Lebensjahre durchleben und genießen und nicht nur aushalten! Darum finde ich sanfte Hilfe durchaus erlaubt!

Also,ich bin seit ca. 2Jahren in den Wechseljahren und habe extrem mit Hitzewallungen zu kämpfen,was besonders bein arbeiten sehr lästig ist.Jetzt habe ich Remifemin getestet.Nach der ersten Woche habe ich schon gemerkt,dass die Hitzewallungen schwächer wurden.TOLL.Doch nach 2 Wochen bekam ich starken Durchfall und Magenkrämpfe.Ich dachte,ich habe mir irgendein Virus eingefangen.War beim Doc,Medikamente gegen Durchfall und Co halfen nicht.Nach 9 Tagen habe ich dann schweren Herzens das Remifemin abgesetzt (keine Hitzewallungen mehr,komplett weg)und 2Tage später war auch mein Durchfall weg.Der Arzt sagt,vermutlich eine lactoseunverträgligkeit.Schade,gegen die Hitzewallungen hat es 100%ig geholfen.Also,wer es verträgt,dem würde ich es auf jeden Fall empfehlen. LG Martina und viel Glück damit.

Propecia...Rezeptfrei bestellen & Wirkung, Erfahrungsberichte etc...

einige Websiten bieten das Medikament Propecia (gegen Haarausfall) rezeptfrei an...ist dies korrekt?...bzw. hat jemand von euch erfahrungen mit diesem Produkt?...hält es was es verspricht?...

Lohnt sich die doch recht teure investition (in meinem Fall ist es so, dass mir mit jeder Haarwäsche mindestens so ca. 50 Haare ausfallen)...bin 21 Jahre alt, männlich...

kann mir jemand helfen? und dürfen gewisse Online-Apotheken dieses Medikament überhaupt rezeptfrei anbieten...macht man sich strafbar insofern man dies auf diesem wege dann erwirbt?...

menge fragen :)...ich danke euch für eure antworten...:)

...zur Frage

Seroquel-starkes Medikament?

Hallo :) Ich bekam vor ca. 2 Wochen das Medikament Seroquel verschrieben. Zwar ist es eine geringe dosis (25 mg bis max 100 mg) allerdings fühle ich mich bereits nach Einnahme von 25 mg am nächsten Tag bis in die Mittagszeit komplett fertig. Ich kann davon zwar gut einschlafen, aber dafür wache ich jetzt jede Nacht öfters auf da ich so intensiv träume.

Ist es normal, dass Seroquel so eine Wirkung auf mich hat? Ist es allgemein ein starkes Medikament?

...zur Frage

Ab wann wirkt Mirtazapin nun wirklich?

Hallo,

Ich nehme nun seit sieben Tagen Mirtazapin gegen meine schwere Depression und warte sehnsüchtig auf die Wirkung. Im Beipackzettel steht, das Medikament fange zwischen einer und zwei Wochen nach der ersten Einnahme und man könne nach zwei bis vier Wochen damit rechnen, sich besser zu fühlen. Aber wenn es nach einer Woche schon wirken kann, warum fühlt man sich erst ab zweien eventuell besser? Kann es nicht sein, dass die antidepressive Wirkung bei mir schon in den nächsten paar Tagen eintritt?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Erfahrungen mit Medikament Monuril 3000mg / Blasenentzündung?

Wie lange dauerte es bei euch, bis dieses Medikament Wirkung zeigte? Bei mir ist die Einnahme nun 2 Tage her und es ist nur leicht besser geworden, langsam wieder am schlechter werden - alle Vorschriften zur Einnahme habe ich eingehalten. Wollte nur wissen, ob ich morgen vorm Wochenende nochmal zum Arzt rennen sollte...

...zur Frage

Frage zur Einnahme von Remifemin plus?

Hallo, ich bin 64Jahre und nehme seit mindestens zehn Jahren Remifemin plus gegen Wechseljahrsbeschwerden ein. Hauptsächlich gegen das Schwitzen und die innere Unruhe. Nun habe ich aber seit einiger Zeit Magenbeschwerden und möchte das Medikament absetzen. Ich weiß aber aus Erfahrung, wenn ich es abgesetzt habe traten diese Beschwerden sofort wieder auf. Was kann ich tun?

...zur Frage

Vigil Medikament? Hat jemand Erfahrungen besonders was längere und übermäßige Einnahme abgeht?

Hey mir geht es um die möglichen Folgen und Nebenwirkungen des Medikamentes Vigil das bei Schlafstörungen und Schlafapnoe verschrieben wird. Speziell brauche ich Infos was das Medikament mit einem körperlich wie psychisch anstellt nach längerer übermäßiger Einnahme (5-10 Pillen am Tag über 6- 12 monate) Ein paar Erfahrungsberichte wären schön Danke im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?